Skulpturenpark

skulpturenpark hartung

Karl Hartung, Flügelsäule, 1960/61,
Foto: Bernd Borchardt, (c) Haus am Waldsee


Das Haus am Waldsee nutzt seine 10.000 qm große Parkanlage für einen Skulpturenpark. Hier soll der Skulpturenbegriff der Gegenwart anhand ausgewählter Arbeiten diskutiert werden. Die Künstler leben überwiegend in Berlin und haben bereits international reüssiert. Die Auswahl reicht von einem der renommiertesten deutschen Bildhauer der Nachkriegszeit, Karl Hartung, bis zu jüngsten Positionen von Tony Cragg, Thomas Rentmeister und Michael Beutler. Nach dem temporären Auftaktprojekt „Mauerwerk” mit Frank Bölter, ist der Parcours seit Juli 2010 für die Öffentlichkeit zugänglich und befindet sich in stetigem Wandel. Wir danken den Leihgebern, Donatoren und Künstlern herzlich für ihre großzügige Unterstützung.

Zu sehen sind Arbeiten von Peter Ablinger, Lynn Chadwick, Tony Cragg, Simon Faithfull, Karl Hartung, Olav Christopher Jenssen, Daniel Pflumm, Thomas Rentmeister, Francis Zeischegg, Erik Steinbrecher, Michael Beutler und Brad Hwang.

Öffnungszeiten:
Täglich von 11 bis 18 Uhr