Karin Sander - Eine Retrospektive

27. September 2018 - 02. Dezember 2018

Eröffnung: Mi, 26. September / ab 19.30 Uhr

IMG 7555 Karin Sander
Karin Sander, Gebrauchsbild im Skulpturenpark des Hauses am Waldsee, 2018, © Karin Sander


Anlässlich der Wiedereröffnung des Hauses am Waldsee zeigen wir im Herbst 2018 eine umfassende, institutionelle Einzelausstellung mit Karin Sander in Berlin. Das Werk der vielfach ausgezeichneten, seit 2000 in Berlin und Zürich lebenden und an der ETH Zürich lehrenden Künstlerin wird weltweit rezipiert und ausgestellt. Karin Sander ist in zahlreichen internationalen Sammlungen und Ausstellungen präsent.

In allen Phasen ihres Werkes beweist Karin Sander, mit welcher Konse-quenz sie ihre künstlerische Strategie verfolgt: Am Beispiel ihrer „Gebrauchsbilder“ wird deutlich, wie Bilder vor Ort entstehen und ihre Umgebung konkret wie im übertragenen Sinn abbilden. So überrascht sie mit einer eigens für das Haus am Waldsee konzipierten Ausstellung auf subtile und zugleich humorvolle Weise.

Karin Sander geht konkret auf die räumlichen und historischen Gegeben-heiten ein, so dokumentiert eine Art „Retrospektive“ im Haus am Waldsee nicht nur ihre zahlreichen Arbeiten seit den frühen 1990er Jahren, sondern thematisiert auch das Haus als Haus, das nach 73 Jahren kontinuierlicher Ausstellungstätigkeit erstmals wieder in seiner ursprünglichen Form des Baujahres 1922/23 frisch saniert vor uns steht.

 

Künstlergespräch: 15. November, 19.30 Uhr
Künstleressen: 22. November, 19.30 Uhr