Veranstaltungen

SA 3.12.22
HERBST IM HAUS AM WALDSEE
Feuerschale & Glühwein

Dienstag bis Sonntag 16 – 18 Uhr

Jeden Nachmittag laden wir Sie ein, den Besuch unserer Ausstellung an der Feuerschale ausklingen zu lassen. Dazu erhalten Sie Glühwein oder Punsch in unserem Café sowie viele weitere süße und herzhafte Bio-Spezialitäten.

SO 4.12.22
EINTRITT FREI
Museumssonntag Berlin

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat
Besuch ausschließlich mit einem gebuchten Zeitfenster möglich

 

 

DO 8.12.22
KONZERT-DONNERSTAG
Sara Schlumberger und Anastasia Averianova

16 – 18 Uhr
kostenlos
ohne Anmeldung

Es spielen Sara Schlumberger (Violine) und Anastasia Averianova (Cello). 

Dazu erhalten Sie in unserem Café Glühwein oder Punsch, Suppe sowie viele weitere süße und herzhafte Bio-Spezialitäten.

Jeden Donnerstag mit wechselnden Musiker*innen der UdK Berlin.

SA 10.12.22
LESUNG MIT CLAIRE FINCH & ROSANNA PUYOL
SUCH A LITERARY GIRL STATE OF LIFE

16 Uhr
8/5 Euro inkl. Ausstellungseintritt 
Ohne Anmeldung
In englischer Sprache

Anlässlich der Ausstellung Female Remedy lesen die Autor*innen Claire Finch und Rosanna Puyol aus ihren aktuellen Texten.

Claire Finch werden aus ihrem neuen, experimentellen Textprojekt „Wormfuck Fuckcave“ lesen und Auszüge aus ihrer kommenden Publikation „Baise moi Judith“ präsentieren: Ein anachronistischer Briefwechsel, der Themen wie Demokratietheorie, Gender Studies und Dildos verhandelt und in dem sich Liebe und Leere gegenseitig in Frage stellen. 
Rosanna Puyol liest aus ihrem Gedichtband „D’l’or“. Basierend auf Unterhaltungen mit Freund*innen und Künstler*innen, beschäftigen sich ihre Texte mit künstlerischen Prozessen und dem Gespräch als Form und Ausgangspunkt für kollaboratives Schreiben.
 
Über die Autor*innen:
 
Claire Finch schreiben experimentelle Dykecore-Texte. Ihr hybrides Werk, das Poesie, Theorie und Performance miteinander verbindet, präsentierten sie bereits im ICA London, im Badischen Kunstverein Karlsruhe, im Palais de Tokyo Paris und in der Fondation Ricard Paris. Zu ihren jüngsten Veröffentlichungen gehören ‚I Lie on the Floor‘ (After 8 Books, Paris, 2021), ‚Lettres aux jeunes poétesses‘ (l’Arche, Paris, 2021) und ‚Kathy Acker 1971-1975‘ (Editions Ismael, Lissabon, 2019).
 
Rosanna Puyol ist Dichterin, Verlegerin und kollaboriert mit Künstler:innen im Rahmen von Ausstellungen und Performance- oder Screening-Programmen. Als Mitbegründerin des Independent Verlags Brook liegt ihr Schwerpunkt auf der Übersetzung von Essays und Gedichten, die sich mit feministischen und antirassistischen Kämpfen auseinandersetzen. Zu ihren jüngsten Veröffentlichungen gehören Übersetzungen von Texten von Stefano Harney und Fred Moten, José Esteban Muñoz und Laura Mulvey. 
 
Die Lesung findet auf Englisch statt und enthält explizite sexuelle Sprache. Der Besuch von Minderjährigen erfolgt nach elterlichem Ermessen. 
 
Der Eintritt zur Lesung ist für Ausstellungsbesucher*innen kostenlos und beträgt ansonsten 8/5 Euro.
 
Organisiert von Beatrice Hilke und Vera Lutz

SUCH A LITERARY GIRL STATE OF LIFE

Bild: Claire Finch & Rosanna Puyol

SA 10.12.22
FÜHRUNG
Kuratorinnenführung mit Anna Gritz, Direktorin

im Rahmen von “Leila Hekmat – Female Remedy”

15 Uhr
8/5 Euro inkl. Ausstellungseintritt 
max. 20 Personen
ANMELDUNG HIER 

SO 11.12.22
WORKSHOP FÜR ERWACHSENE
Anprobe – Eine spielerische Selbstinszenierung

im Rahmen von “Leila Hekmat – Female Remedy”

14 – 17 Uhr
20 Euro inkl. Ausstellungseintritt* 
max. 12 Personen
ANMELDUNG HIER

In ihrer Sittenkomödie Female Remedy verwandelt Leila Hekmat das Haus am Waldsee in ein Sanatorium für Frauen mit Symptomen, die keiner Heilung bedürfen. Die Patientinnen und Krankenschwestern, die das Hospital Hekmat bevölkern, sind widerständig und durchkreuzen konforme Bilder von Gender und Sexualität. Dies spiegelt sich auch in den aufwändigen, handgearbeiteten Kostümen wider, die die Tradition surrealistischen Theaters aufgreifen und weiterspinnen.

Im Workshop mit der Künstlerin Nadin Reschke sind die Teilnehmenden eingeladen, selbst in eine andere (textile) Hüllen zu schlüpfen und durch ungewohnte Kostümierung mit den eigenen Vorstellungen von Weiblichkeit und Gender zu experimentieren. Im Dialog mit der Ausstellung werden spielerisch eigene Rollenbilder auf die Probe gestellt und mit den von Leila Hekmat geschaffenen Figuren ins Verhältnis gesetzt.

Durchführung:  Nadin Reschke (Künstlerin)

*Uns ist bewusst, dass nicht alle über dieselben finanziellen Ressourcen verfügen. Gleichzeitig ist uns wichtig, dass alle die Möglichkeit haben, Erfahrungsräume wie diesen zu teilen. Daher haben wir eine limitierte Anzahl reduzierter und freier Tickets reserviert. Bei Bedarf wenden Sie sich gerne an: vermittlung@hausamwaldsee.de

DO 15.12.22
KONZERT-DONNERSTAG
Sophia Hein und Moritz Kayser

16 – 18 Uhr
kostenlos
ohne Anmeldung

Es spielen Sophia Hein (Viola) und Moritz Kayser (Violoncello).

Dazu erhalten Sie in unserem Café Glühwein oder Punsch, Suppe sowie viele weitere süße und herzhafte Bio-Spezialitäten.

Jeden Donnerstag mit wechselnden Musiker*innen der UdK Berlin.