Skulptur von Christiane Löhr

VORSCHAU 2021

 

Christiane Löhr

18. Juni – 5. September 2021

 

Die in Köln und Prato bei Florenz lebende Bildhauerin Christiane Löhr (*1965) zeigt eine erste Ausstellung in Berlin. Damit wird eine starke bildhauerische Position vorgestellt, die international bereits 2001 auf der Biennale von Venedig reüssiert hat. Sie zeichnet sich durch konsequente Verwendung von nachwachsenden Materialien aus. Die Arbeiten der ehemaligen Meisterschülerin von Jannis Kounellis aus Gräsern, Samenständen, Pferdehaaren und Kletten sind transparent, fragil, leicht und verletzlich. Es entstehen architektonische Wunder im Miniaturformat. Daneben sind großformatige Zeichnungen zu sehen.

 

Christiane Löhr, Drei kleine Kuppeln, 2007, Pflanzenstängel, Courtesy die Künstlerin, Foto: Shouma Kosai

Tony Cragg Versus Foto: Bernd Borchardt

Tony Cragg

18. September – 9. Januar 2022 

 

Im Haus am Waldsee können wir uns seit Jahren über Craggs Präsenz im Skulpturenpark freuen. Sein gelbes Outspan (2008) bildete bis 2017 das Signet des Hauses am Eingang. Seit 2019 begrüßt Versus (2011/19) unsere BesucherInnen. Selten tritt der Bildhauer als Zeichner in Erscheinung. Die Ausstellung zeigt Arbeiten auf Papier aus allen Schaffensperioden seit den 1980er Jahren und wird durch ausgesuchte Plastik ergänzt. Konsequent macht Cragg mikro- und makrokosmische Energien sichtbar. 

 

Tony Cragg, Versus, 2011/19, Bronze, orange lackiert, 160 x 150 cm, Foto: Bernd Borchardt

 

BIS MITTE FEBRUAR 2021 GESCHLOSSEN
18.10.2020 – 06.06.2021

ZUR AUSSTELLUNG