Ausstellung

Josephine Pryde

Josephine Pryde, Pothole (1), 2024. Archival Pigment Print, 60 x 80 cm. Courtesy die Künstlerin; Galerie Neu, Berlin; Reena Spaulings Fine Art, New York 

Josephine Pryde

How Frequency The Eye

24.5. – 18.8.2024

Im Mai präsentiert das Haus am Waldsee eine umfassende Einzelausstellung der britischen und in Berlin lebenden Künstlerin Josephine Pryde. Seit Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn erforscht Pryde die Entstehung und den Konsum von Bildern, wobei sie sich insbesondere auf die Fotografie und mit ihr verbundene Produktionsweisen konzentriert. Sie fordert das von ihr gewählte Medium heraus, indem sie durch fotografische Bilder erzeugte Konzepte und Vorstellungen aus Bereichen wie Mode, Werbung und Wissenschaft adaptiert und hinterfragt. Die Ausstellung im Haus am Waldsee wird frühere Arbeiten Prydes mit neuen Werken zusammenbringen und ihre Verhandlungen des Mediums fortführen, um etablierte Wahrnehmungsweisen ebenso wie Erwartungshaltungen gegenüber der Darstellung des Sichtbaren neu zu befragen.

Die Ausstellung wird gefördert durch: