2024

Veranstaltungen


7.1.2024
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Kostenloser Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern, an jedem 1. Sonntag im Monat.

Der Besuch kann ausschließlich mit einem reservierten Zeitfenster stattfinden, die Buchung ist eine Woche vorher möglich. Last-Minute-Zeitfenster sind am 7.1. um 10 Uhr verfügbar.

12.1.2024
Un Chant/A Shoe/Achoo. We’re gonna have a Good Time: for BP. Gerry Bibby 2010–2023.

19 Uhr
Performance. 2023 Version mit Nadja Abt, Rosa Aiello, Gerry Bibby, Enver Hadzijaj & Karl Holmqvist

 

 

„Die Performance trug bei ihrer ersten und einzigen Aufführung den ursprünglichen Titel Un Chant. Grotto Giganta: stalactite/stalagmite und wurde für eine Ausstellung von Susanne M. Winterling in der GAK in Bremen im Jahr 2010 konzipiert, mit dem Titel ...dreaming is nurted in darkness, ein Zitat von Jean Genet. Die rudimentären, aufgabenorientierten Aktivitäten der Performance milderten, trotz ihrer Störung und Neuordnung, meiner Meinung nach die zugegebenermaßen aufwendige Form des Titels, wobei ich damals davon ausging, dass die blumige Namensgebung zu Ehren von Genet angemessen sei. In diesem Sinne fahre ich hier fort.

In einer Zeit, in der ich viel reiste, um meine persönliche Finanzlage und mein künstlerisches Schaffen aufrechtzuerhalten und gleichzeitig meine damalige Liebe in New York zu besuchen, nahm das Werk ein Motiv aus Genets einzigem Film Un chant d'Amour auf. Ich hatte zuvor schon andere Motive entnommen.

Vor einiger Zeit wurde mir als ahnungslosem Teenager feierlich ein wunderschönes Exemplar von Genets Notre-Dame-des-Fleurs (1943) überreicht. Seitdem bin ich nicht mehr derselbe. Das aus dem Film entnommene Motiv bestand aus einem kleinen Blumenstrauß, der an einer Schnur von einem muskulösen Arm durch ein vergittertes Gefängnisfenster geschwenkt wurde, zu einem anderen Arm, der aus einem anderen vergitterten Fenster herausragte und erwartungsvoll auf diese Geste der Zuneigung wartete – die Geste erscheint abstrahiert auf schwarzem Hintergrund, ohne Gefängnislandschaft.

Es gibt natürlich viele Formen der Begrenzung, des Zwangs und der Versuche, sich daraus zu befreien, aber zum Glück ist eine „Gefangenschaft“, wie die von Genet nicht die Art von Machtausübung, mit der wir es bisher zu tun hatten. Pélassy, ebenfalls ein Fan von Genet, und die Ausstellung im Haus am Waldsee geben mir die Möglichkeit, die Bestrebungen der Performance, trotz bürokratischer und anderer Einschränkungen mit einer Reihe von Begleiter*innen Sympathien zu erwecken, neu zu gestalten. Wir hoffen, dass Sie uns dabei begleiten werden.“ (Gerry Bibby)

Die Lesung findet auf Englisch und Deutsch statt. Die Kapazität ist begrenzt, wir empfehlen frühes Erscheinen. Der Eintritt ist im Ticket zur Ausstellung enthalten.

Abbildung: Gerry Bibby. Scan des Buches, das mit dem Fotokopiergerät der GAK hergestellt wurde, und dem gedruckten Manual während der Aufführung 2009.

12.1.2024
2 F M

Jeden zweiten Freitag im Monat ist das Haus am Waldsee bis 20 Uhr geöffnet.

Ab 18 Uhr führt Sie ein Art Guide durch Bruno Pélassy and the Order of the Starfish und freut sich anschließend auf weiteren Austausch zur aktuellen Ausstellung. Unser Café bietet dazu wechselnde Specials und im Außenbereich erwartet Sie unsere Feuerschale.

14.1.2024
Bruno Pélassy. Aktivierungen der Bestioles

15–16 Uhr, als Teil der Ausstellung Bruno Pélassy and the Order of the Starfish

1.2.2024
Eröffnung: Jenna Bliss & Carol Rhodes

19 Uhr

Im Februar 2024 präsentiert das Haus am Waldsee zwei parallel stattfindende Ausstellungen der amerikanischen Künstlerin Jenna Bliss (*1984 New York) und der schottischen Malerin Carol Rhodes (*1959 Edinburgh; † 2018 Glasgow). Die Verwendung zeitlich oder räumlich distanzierter Perspektiven, die neue Blickwinkel auf etablierte Narrative erlauben, sind prägend für das Schaffen beider Künstlerinnen. Durch diese kritischen Perspektiven werden geografische, soziale und historische Kontexte sichtbar gemacht. Indem alltägliche Beobachtungen, Spekulationen und akribische Recherchen miteinander verbunden werden, bilden die Filme, Fotografien, Skulpturen und Gemälde in den beiden Ausstellungen einen Raum, in dem Fakt und Fiktion aufeinandertreffen und die größere Tragweite struktureller menschlicher Eingriffe erfahrbar wird.

1.2.2024
Preview: Jenna Bliss & Carol Rhodes
Exklusiv für Freunde und Förderer

18 Uhr

Preview für die Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee
 
Im Februar 2024 präsentiert das Haus am Waldsee zwei parallel stattfindende Ausstellungen der amerikanischen Künstlerin Jenna Bliss (*1984 New York) und der schottischen Malerin Carol Rhodes (*1959 Edinburgh; † 2018 Glasgow). Die Verwendung zeitlich oder räumlich distanzierter Perspektiven, die neue Blickwinkel auf etablierte Narrative erlauben, sind prägend für das Schaffen beider Künstlerinnen. Durch diese kritischen Perspektiven werden geografische, soziale und historische Kontexte sichtbar gemacht. Indem alltägliche Beobachtungen, Spekulationen und akribische Recherchen miteinander verbunden werden, bilden die Filme, Fotografien, Skulpturen und Gemälde in den beiden Ausstellungen einen Raum, in dem Fakt und Fiktion aufeinandertreffen und die größere Tragweite struktureller menschlicher Eingriffe erfahrbar wird.

Mehr zur Ausstellung 

Als Freunde und Förderer genießen Sie exklusive Sonderveranstaltungen bei freiem Eintritt in alle Ausstellungen. Unterstützen Sie mit Ihrem Förderbeitrag das Programm des Hauses und werden Sie Mitglied

4.2.2024
Museumssonntag Berlin

Kostenloser Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern, an jedem 1. Sonntag im Monat.

Der Besuch kann ausschließlich mit einem reservierten Zeitfenster stattfinden, die Buchung ist eine Woche vorher möglich. Last-Minute-Zeitfenster sind am 4.2. um 10 Uhr verfügbar.

9.2.2024
2 F M

Jeden zweiten Freitag im Monat ist das Haus am Waldsee bis 20 Uhr geöffnet.

Ab 18 Uhr führt Sie ein Art Guide durch Jenna Bliss und Carol Rhodes und freut sich anschließend auf weiteren Austausch zu beiden Ausstellungen. Unser Café bietet dazu wechselnde Specials und im Außenbereich erwartet Sie unsere Feuerschale.

11.2.2024
Familiensonntag
Workshop

Vogelblick und Menschenblick – Landschaft von oben
15–17 Uhr

In deutscher Sprache
Eintritt frei bis 18 Jahre. Eintritt im Ausstellungsticket enthalten
Max. 16 Personen
Ab 4 Jahren, in Begleitung der Eltern
Anmeldung erforderlich

Was sieht ein Vogel, der über das Land fliegt? Wie blicken wir Menschen auf die Landschaften, in denen wir leben? Beim Familiensonntag gehen wir gemeinsam durch die Ausstellung und lernen einzelne Kunstwerke von Jenna Bliss und Carol Rhodes kennen. Der Blick von oben beschäftigt die beiden Künstlerinnen, die aktuell im Haus am Waldsee zu sehen sind. In der Ausstellung und im Garten experimentieren wir mit verschiedenen Blickpositionen. Anschließend werdet ihr als Familie künstlerisch tätig. Gemeinsam malt und collagiert ihr ein großes Landschaftsbild. Welche Farben und Flächen kommen dafür zum Einsatz? Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen (ab 4 Jahren).

Durchführung: Luise Bichler, Kunstvermittlerin

18.2.2024
Kuratorinnenführung mit Anna Gritz

15 Uhr
max. 20 Personen
Tickets

In deutscher Sprache

Direktorin Anna Gritz führt durch beide Ausstellungen von Carol Rhodes und Jenna Bliss. 

 

18.2.2024
Jenna Bliss “The People’s Detox” & Madeline Anderson “I am Somebody”
Filmvorführung

17 Uhr
mit einer Einführung von Jenna Bliss per Videoschaltung

Eintritt im Ausstellungsticket enthalten
Keine Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmer*innenzahl
In englischer Sprache
Das Studio ist nicht barrierefrei zugänglich. Teilnehmer*innen mit motorischen Einschränkungen kontaktieren uns bitte im Voraus.

Jenna Bliss, The People’s Detox, 2018 (Film-Still), Dokumentarfilm, 56:19 Min. Courtesy die Künstlerin

 

Begleitend zu der Ausstellung von Jenna Bliss zeigt das Haus am Waldsee Bliss‘ Film The People’s Detox (2018) zusammen mit Madeline Andersons I am Somebody (1970). Beide Filme spielen in US-Krankenhäusern der späten 1960er Jahre, inmitten der Bürgerrechtsbewegung, und gewähren einzigartige Einblicke in die erbitterten Kämpfe um Gerechtigkeit und Gleichheit.

In The People’s Detox von 2018 untersucht Jenna Bliss mittels dokumentarischer Erzählung die Geschichte einer progressive Drogenklinik in New York City in den 1970er Jahren, die zeitgenössische Vorstellungen von Gesundheit und Pflege tiefgreifend veränderte.

Im November 1970 wurde das Lincoln Hospital in der South Bronx von lokalen Heroinabhängigen, revolutionären Gesundheitsorganisationen, der Organisation Young Lords und Mitgliedern der Black Panther Party kollektiv besetzt. Durch politische Aufklärung untersuchte die Klinik die Rolle globaler Politik bei der Verbreitung von Heroin in den urbanen Zentren und schlug neue Suchtbehandlungen vor, um etablierte Protokolle zu ersetzen, die in direktem Zusammenhang mit den ökonomischen Interessen der Pharmaindustrie stehen. Mit der Einführung alternativer Behandlungen wie Akupunktur trug das Lincoln Hospital dazu bei, das grundlegende Verständnis von Abhängigkeit und Genesung zu transformieren.

I am Somebody (1970) von Madeline Anderson beschreibt den Streik der schwarzen Krankenhausangestellten in Charleston, South Carolina, im Jahr 1969. Ihr 100-tägiger Protest für die Anerkennung der Gewerkschaft und gleiche Löhne provozierte eine heftige Konfrontation mit der Polizei, der Staatsregierung und der Nationalgarde und eine der wichtigsten Bürgerrechtsaktionen der damaligen Zeit, an der sich führende Persönlichkeiten wie Andrew Young, Ralph Abernathy und Coretta Scott King beteiligten. Anderson wurde von der Hospital Workers Union Local 1199 beauftragt, einen Dokumentarfilm über den Streik zu drehen. Sie verwendete Archivmaterial und Interviews mit Streikenden und städtischen Beamten. Anderson fängt den hart erkämpften Sieg der Krankenschwestern mit dem Einfühlungsvermögen und der Einsicht einer unerschütterlichen Künstlerin ein, die ihren eigenen langen Kampf für Gleichberechtigung in diesem Kampf widergespiegelt sah.

The People’s Detox
Jenna Bliss
United States, 2018
57 Min.
Trailer The People's Detox 

I am Somebody
Madeline Anderson
United States, 1970
28 Min.
Trailer I am Somebody

3.3.2024
Museumssonntag Berlin

Kostenloser Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern, an jedem 1. Sonntag im Monat.

Der Besuch kann ausschließlich mit einem reservierten Zeitfenster stattfinden, die Buchung ist eine Woche vorher möglich. Last-Minute-Zeitfenster sind am 3.3. um 10 Uhr verfügbar.

8.3.2024
2 F M

Jeden zweiten Freitag im Monat ist das Haus am Waldsee bis 20 Uhr geöffnet.

Ab 18 Uhr führt Sie ein Art Guide durch Jenna Bliss und Carol Rhodes und freut sich anschließend auf weiteren Austausch zu beiden Ausstellungen. Unser Café bietet dazu wechselnde Specials: Im Außenbereich erwartet Sie unsere Feuerschale mit Marshmallows und Whiskey.

10.3.2024
Familiensonntag
Workshop

Vogelblick und Menschenblick – Landschaft von oben
15–17 Uhr

In deutscher Sprache
Eintritt frei bis 18 Jahre. Eintritt im Ausstellungsticket enthalten
Max. 16 Personen
Ab 4 Jahren, in Begleitung der Eltern

Was sieht ein Vogel, der über das Land fliegt? Wie blicken wir Menschen auf die Landschaften, in denen wir leben? Beim Familiensonntag gehen wir gemeinsam durch die Ausstellung und lernen einzelne Kunstwerke von Jenna Bliss und Carol Rhodes kennen. Der Blick von oben beschäftigt die beiden Künstlerinnen, die aktuell im Haus am Waldsee zu sehen sind. In der Ausstellung und im Garten experimentieren wir mit verschiedenen Blickpositionen. Anschließend werdet ihr als Familie künstlerisch tätig. Gemeinsam malt und collagiert ihr ein großes Landschaftsbild. Welche Farben und Flächen kommen dafür zum Einsatz? Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen (ab 4 Jahren).

Durchführung: Luise Bichler, Kunstvermittlerin

14.3.2024
Korrespondenzen.
Workshop für Erwachsene

16–18 Uhr
20 / 15 Euro
Tickets

In deutscher Sprache
Max. 16 Personen

Mit diesem Format möchten wir Sie einladen, im Stile eines Salons über die Arbeiten von Carol Rhodes zu diskutieren und zu sinnieren sowie gemeinsam künstlerisch tätig zu werden. Die Künstlerin Berenice Güttler wird Sie begleiten und mit Ihnen gemeinsam die Ausstellung entdecken und den Garten begehen.

Berenice Güttler arbeitet, anders als Carol Rhodes, nicht mit Ölfarben, sondern mit Aquarell und textilen Stoffen. Beide Künstlerinnen erforschen jedoch Flächen, Architekturen, arbeiten mit dem leeren Raum und dem Licht. Beide Künstlerinnen nehmen das Zeichnen als Ausgang- und Bezugspunkt. Rhodes Beschäftigung mit Landschaften aus der Vogelperspektive nehmen wir zum Anlass, mit Ihnen gemeinsam die Pläne des einstigen Englischen Landschaftsgarten des Haus am Waldsee und der Bruno Taut Siedlung anzusehen. Angeleitet von Berenice Güttler nutzen wir dieses Kartenmaterial, um in gemeinsamen künstlerischen Übungen der Magie von Licht und Farbe nachzuspüren. Wir diskutieren den Horror Vacui sowie die schöpferische Kraft, die den jeweiligen künstlerischen Techniken innewohnt und lernen, Fläche und Raum aquarellierend einzufangen.

Durchführung: Berenice Güttler, Künstlerin

Uns ist bewusst, dass nicht alle Menschen über dieselben finanziellen Ressourcen verfügen. Gleichzeitig ist uns wichtig, dass alle die Möglichkeit haben, Erfahrungsräume wie diesen zu teilen. Daher haben wir eine limitierte Anzahl reduzierter und freier Tickets reserviert. Bei Bedarf wenden Sie sich gerne an: vermittlung@hausamwaldsee.de

16.3.2024
Kuratorinnenführung mit Beatrice Hilke

15 Uhr
max. 20 Personen

In deutscher Sprache

Kuratorin Beatrice Hilke führt durch beide Ausstellungen von Carol Rhodes und Jenna Bliss. Teilnahme im Ausstellungsticket enthalten.

 

17.3.2024
Booklaunch der Publikationen Jenna Bliss und Carol Rhodes

16 Uhr
Mit einem Vortrag von Dr. Vera Tollmann
Anlässlich des Erscheinens der ausstellungsbegleitenden Publikationen Jenna Bliss und Carol Rhodes gibt Vera Tollmann Einblicke in ihre Forschung.

„Die ersten Medienbilder von der Erde entstanden als Nebenprodukte der Raumfahrt. Heute nutzen wir täglich GPS-Signale und Satellitenbilder gehören zum Arbeitsmaterial von Geheimdiensten, Wissenschaftler*innen und Künstler*innen. Neben historischen Aspekten diskutiert Vera Tollmann in ihrer jüngsten Publikation Sicht von oben: "Powers of Ten" und Bildpolitiken der Vertikalität (2023, Spector) Bilder, die an der Schnittstelle von Raumfahrt, digitaler Bildkultur, Fernerkundung und Kunst entstehen. Allgemein gilt: Die kunsthistorische Zentralperspektive hat sich in ein maschenartiges Netz verstreuter Brennpunkte, Sensoren und Perspektiven aufgelöst und das Bildmaterial hat sich exponentiell vervielfacht.“

Vera Tollmann ist Kulturwissenschaftlerin und Dozentin für digitale Medien. Sie lebt in Berlin.

In deutscher Sprache.
Die Veranstaltung findet im Gartensaal statt. Eintritt ist im Ausstellungsticket enthalten. Max 60 Teilnehmner*innen aufgrund begrenzter Platzkapazität.

Neuerscheinungen:
Jenna Bliss mit Beiträgen von Anna Gritz und Ivan Gaytan; Carol Rhodes mit Beiträgen von Beatrice Hilke und Naomi Pearce; gestaltet von Benedikt Reichenbach, herausgegeben von Spector Books, je 118 Seiten, 17€ und 22€.

7.4.2024
Museumssonntag Berlin

Kostenloser Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern,
an jedem 1. Sonntag im Monat.

Der Besuch kann ausschließlich mit einem reservierten Zeitfenster stattfinden, die Buchung ist eine Woche vorher möglich. Last-Minute-Zeitfenster sind am 7.4. um 10 Uhr verfügbar.

12.4.2024
2 F M

Jeden zweiten Freitag im Monat ist das Haus am Waldsee bis 20 Uhr geöffnet.

Unser Café bietet wechselnde Specials: Im Außenbereich erwartet Sie unsere Feuerschale mit Marshmallows und Whiskey.

13.4.2024
Korrespondenzen.
Workshop für Erwachsene

16–18 Uhr
20 / 15 Euro
Tickets

In deutscher Sprache
Max. 16 Personen

In diesem Workshop, angeleitet von Künstlerin Nadja Buttendorf, treten die Teilnehmer*innen in Dialog mit den Arbeiten von Jenna Bliss. Nadja Buttendorf stellt ihre eigenen Arbeiten vor, deren Themen ähnlich der von Bliss mit Machtverhältnissen und Strukturwandeln zu tun haben. Methodisch nähern wir uns gemeinsam der Frage an, wie das Medium Film genutzt werden kann, um Stimmungen und Klischees einzufangen. Wir diskutieren die Herausforderungen der Arbeit mit Collagen aus Footage und mit kollektiven Erinnerungen. Wir nähern uns den Problematiken verschiedener Machtstrukturen in unterschiedlichen Regierungssystemen an und werden schließlich selbst tätig.
Wichtig: Bitte für diesen Workshop ein eigenes Shirt (oder Pullover) mitbringen, das verändert und bedruckt werden darf!

Durchführung: Nadja Buttendorf, Künstlerin

Uns ist bewusst, dass nicht alle Menschen über dieselben finanziellen Ressourcen verfügen. Gleichzeitig ist uns wichtig, dass alle die Möglichkeit haben, Erfahrungsräume wie diesen zu teilen. Daher haben wir eine limitierte Anzahl reduzierter und freier Tickets reserviert. Bei Bedarf wenden Sie sich gerne an: vermittlung@hausamwaldsee.de

14.4.2024
Familiensonntag
Workshop

Vogelblick und Menschenblick – Landschaft von oben
15–17 Uhr

In deutscher Sprache
Eintritt frei bis 18 Jahre. Eintritt im Ausstellungsticket enthalten
Ohne Anmeldung. Max. 16 Personen, daher bitten wir um frühzeitiges Erscheinen
Ab 4 Jahren, in Begleitung der Eltern

Was sieht ein Vogel, der über das Land fliegt? Wie blicken wir Menschen auf die Landschaften, in denen wir leben? Beim Familiensonntag gehen wir gemeinsam durch die Ausstellung und lernen einzelne Kunstwerke von Jenna Bliss und Carol Rhodes kennen. Der Blick von oben beschäftigt die beiden Künstlerinnen, die aktuell im Haus am Waldsee zu sehen sind. In der Ausstellung und im Garten experimentieren wir mit verschiedenen Blickpositionen. Anschließend werdet ihr als Familie künstlerisch tätig. Gemeinsam malt und collagiert ihr ein großes Landschaftsbild. Welche Farben und Flächen kommen dafür zum Einsatz? Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen (ab 4 Jahren).

Durchführung: Luise Bichler, Kunstvermittlerin

14.4.2024
Kuratorinnenführung mit Pia-Marie Remmers

15 Uhr
max. 20 Personen, ohne Anmeldung

Pia-Marie Remmers, kuratorische Assistenz, führt durch beide Ausstellungen von Carol Rhodes und Jenna Bliss. Teilnahme im Ausstellungsticket enthalten.

In deutscher Sprache

2023

Ausstellungen


3.2. – 29.5.2023
Margaret Raspé. Automatik
23.6. – 24.9.2023
Tolia Astakhishvili. The First Finger (chapter II)
20.10.2023 – 14.1.2024
Bruno Pélassy and the Order of the Starfish
16.9. – 17.9.2023
Nina Beier & Bob Kil. All Fours: Life Guardians

Veranstaltungen


2.2.2023
Preview: Margaret Raspé. Automatik
Exklusiv für Freunde und Förderer

18 Uhr
Preview für die Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee
Mehr zur Ausstellung 

Im Frühjahr 2023 präsentiert das Haus am Waldsee die erste umfassende Retrospektive der Berliner Künstlerin Margaret Raspé (*1933 in Breslau), die über die letzten fünf Jahrzehnte hinweg in der unmittelbaren Umgebung des Hauses am Waldsee ein bedeutendes künstlerisches Werk geschaffen hat, das von einer eigenwilligen künstlerischen Sprache charakterisiert ist, die Leben, Kunst und Arbeit in ihren alltäglichen Bedingungen zusammendenkt.

Als Freunde und Förderer genießen Sie exklusive Sonderveranstaltungen bei freiem Eintritt in alle Ausstellungen. Unterstützen Sie mit Ihrem Förderbeitrag das Programm des Hauses und werden Sie Mitglied

 

2.2.2023
Eröffnung: Margaret Raspé. Automatik

Im Frühjahr 2023 präsentiert das Haus am Waldsee die erste umfassende Retrospektive der Berliner Künstlerin Margaret Raspé (*1933 in Breslau), die über die letzten fünf Jahrzehnte hinweg in der unmittelbaren Umgebung des Hauses am Waldsee ein bedeutendes künstlerisches Werk geschaffen hat, das von einer eigenwilligen künstlerischen Sprache charakterisiert ist, die Leben, Kunst und Arbeit in ihren alltäglichen Bedingungen zusammendenkt.

4.2.2023
Kuratorinnenführung mit Anna Gritz

15 Uhr
Max. 20 Personen

Direktorin Anna Gritz führt Sie durch die Ausstellung Margaret Raspé. Automatik.

18.2.2023
Künstlerinnengespräch mit Margaret Raspé

Einlass: 15.45 Uhr
Beginn: 16 Uhr

Im Rahmen der Ausstellung Automatik findet ein Gespräch mit Margaret Raspé und Direktorin Anna Gritz statt.

12.3.2023
Familiensonntag
Workshop

15 – 17 Uhr
Für Personen bis 18 Jahren kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 8 / 5 Euro
Empfohlen ab 4 Jahren
Max. 16 Personen
Ohne Anmeldung
Wer zuerst kommt, ma(h)lt zuerst

Die Künstlerin Margaret Raspé (*1933) hat Routinen ihres Alltags zu Kunst gemacht. Mit Kamerahelm, Zeichenstift oder Fotografie richtete sich ihr Blick auf alltägliche Handlungen wie Kochen, Rasenmähen oder Abwaschen.
Beim Familiensonntag nehmen wir unsere eigenen Automatismen in den Blick und experimentieren mit künstlerischen Möglichkeiten, diese zu unterbrechen: Mit automatischem Zeichnen, Schreiben und Körperübungen stellen wir unsere Wahrnehmung von den unbeachteten Handlungen, die wir Tag für Tag vollziehen, kreativ auf die Probe.
 
Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen (ab 4 Jahren). Wir laden ein zum gemeinschaftlichen Betrachten und Schaffen von Kunst – zum kreativen Experiment und Austausch.

Durchführung: Luise Bichler

25.3.2023
Forage and Feast
Workshop

Wildkräuter sammeln und gemeinsam zubereiten
mit Jasmine Parsley
13 – 17 Uhr
15 / 12 Euro
Max. 12 Personen

Forage and Feast ist eine geschmackliche Erkundung unserer städtischen Umgebung: Gemeinsam widmen wir uns dem Erkennen und Sammeln von essbaren Wildpflanzen und "Unkraut", das in Zwischenräumen und Brachen anstelle von hochgradig domestizierten und kuratierten Gärten wächst. Betrachten wir Vegetation als Informationsquelle, erhalten wir Hinweise auf die Bodenzusammensetzung, das Vorhandensein von potenziellen Giftstoffen und Schwermetallen, Aktivitäten in der Umgebung, die Anwesenheit von „mehr-als-menschlichen“ Mitbewohner*innen der Stadt und vielem mehr. Traditionelle Gartenarbeit zerstört solche Informationen, indem sie Hierarchien schafft und bestimmte Pflanzen als „Unkraut“ deklassiert. 

Mit dem Workshop wollen wir uns nicht nur ein neues Bewusstsein für unsere Umgebungen verschaffen, sondern auch für die Praxis des Essens und der Zubereitung von Lebensmitteln. Diese ist zu einem automatisierten Prozess innerhalb unseres Alltags geworden, der - diktiert von der industrialisierten Landwirtschaft - zu einer tiefen Entfremdung geführt hat. An diesem Tag suchen, sammeln, kochen und essen wir gemeinsam, um die lokalen Aromen Berlins kennenzulernen und zu Erzeuger*innen von Lebensmitteln zu werden, statt lediglich deren Konsument*innen zu bleiben.

Der Workshop findet zweisprachig auf Deutsch und Englisch statt.

 

Durchführung: Jasmine Parsley
Mit einer Einführung von Pia-Marie Remmers (Kuratorische Assistenz)

2.4.2023
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat
Besuch ausschließlich mit einem gebuchten Zeitfenster möglich
Last-Minute-Zeitfenster sind am 2.4. um 10 Uhr verfügbar

 

9.4.2023
Familiensonntag
Workshop

15 Uhr
Max. 16 Personen

Die Künstlerin Margaret Raspé (*1933) hat Routinen ihres Alltags zu Kunst gemacht. Mit Kamerahelm, Zeichenstift oder Fotografie richtete sich ihr Blick auf alltägliche Handlungen wie Kochen, Rasenmähen oder Abwaschen.
Beim Familiensonntag nehmen wir unsere eigenen Automatismen in den Blick und experimentieren mit künstlerischen Möglichkeiten, diese zu unterbrechen: Mit automatischem Zeichnen, Schreiben und Körperübungen stellen wir unsere Wahrnehmung von den unbeachteten Handlungen, die wir Tag für Tag vollziehen, kreativ auf die Probe.
 
Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen (ab 4 Jahren). Wir laden ein zum gemeinschaftlichen Betrachten und Schaffen von Kunst – zum kreativen Experiment und Austausch.

Durchführung: Luise Bichler

Für Personen bis 18 Jahren kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 8 / 5 Euro,
Familienticket (2 Erwachsene) 10 Euro
Empfohlen ab 4 Jahren
90 bis max. 120 Min.

12.4.2023
Wabe trifft Waldsee – ein künstlerisches Musterorchester
Ferienakademie 12. – 14.4.2023

Jeweils 10 bis 13 Uhr
Max. 12 Kinder (8-12 Jahre)
30 € für 3 Tage 

Die Zehlendorfer Künstlerin Margaret Raspé (*1933) hat sich schon früh für die Verbindung von Natur und Technik und für Fragen der Ökologie und Nachhaltigkeit interessiert. In ihren Kunstwerken tauchen immer wieder Naturmaterialien wie Wolle oder Bienenwaben auf, die sie mit Video- und Klangkunst zusammenbringt.

In der Ferienakademie wird die Natur selbst zum künstlerischen Material. Mustern und Strukturen, die wir im großen Garten und in der Architektur des Haus am Waldsee sammeln, entlocken wir mit Grafit und Kontaktmikrophonen unerwartete Klänge und machen so das Unerhörte hörbar. Im Laufe von drei Workshop-Tagen entstehen so aus Zeichnungen und experimentellen Versuchsanordnungen eigene künstlerische Partituren für eine Klangperformance, die wir zum Abschluss der Ferienakademie zur Aufführung bringen.

Durchführung: Gregor Kasper (Künstler und Kunstvermittler)

Gregor Kasper arbeitet mit unterschiedlichen Medien wie Video, Sound und Installation. Dabei beschäftigt er sich unter anderem mit Erinnerungspraktiken oder Zukunftsvisionen. Seine Arbeiten werden weltweit auf Ausstellungen und Filmfestivals präsentiert. 

* Uns ist bewusst, dass nicht alle Familien über dieselben finanziellen Ressourcen verfügen. Gleichzeitig ist uns wichtig, dass alle die Möglichkeit haben, Erfahrungsräume wie diesen zu teilen. Daher haben wir eine limitierte Anzahl reduzierter und freier Tickets reserviert. Bei Bedarf wenden Sie sich gerne an: vermittlung@hausamwaldsee.de

15.4.2023
Kuratorinnenführung mit Beatrice Hilke

15 Uhr
Max. 20 Personen

Assistenzkuratorin Beatrice Hilke führt Sie durch die Ausstellung „Margaret Raspé – Automatik".

30.4.2023
Das Zuhause als tägliche Kulisse
Gallery Weekend – Guided Tour

Kombinierte Führung von Fluentum “Loretta Fahrenholz – Trash The Musical” zum Haus am Waldsee “Margaret Raspé – Automatik”
14 Uhr, 1. Teil Guided Tour, Fluentum, Clayallee 174, 14195 Berlin
15.30 Uhr, 2. Teil Guided Tour, Haus am Waldsee, Argentinische Allee 30, 14163 Berlin
Max. 20 Personen. Teilnahme kostenfrei.
Anmeldung unter: info@fluentum.org

„Trash The Musical“ zeigt eine wilde post-cinematischen Collage der Aufnahmen der Performance-Künstlerin Alicia McDaid. Während ihrer monatelangen Aufräumarbeiten diente das Haus ihres Onkels als tägliche Kulisse für Gesangseinlagen und bizarren Selbstinszenierungen für McDaids Online-Accounts. Das eigene häusliche Umfeld als performative Untersuchung von Wahrnehmungsprozessen ist auch zentral im Werk von Margaret Raspé: Bereits 1971 entwickelte sie den so genannten „Kamerahelm“, der ihr ermöglichte, ihre automatisierten Alltagsabläufe, unter anderem bei der Hausarbeit, zu filmen. Die so entstandenen Arbeiten in der Ausstellung „Automatik“ zeigen gelebte Realitäten der Künstlerin und hinterfragen soziale und gesellschaftliche Strukturen.

6.5.2023
is this finally sympathy
Lesung

eine Lesung mit Mira Mattar & Lotte L.S.
16 Uhr
Ohne Anmeldung. Eintritt ist im Ausstellungsticket inbegriffen.

 

Anlässlich der Ausstellung Automatik von Margaret Raspé lesen die Autorinnen Mira Mattar und Lotte L.S. gemeinsam aus ihren aktuellen Texten.
 
Neben neuen Gedichten wird Lotte L.S. aus ihrem Essayband A town, three cities, a fig, a riot, two blue hyacinths, three beginnings, five letters, a ‚death‘, two solitudes, facades, four loose dogs, a doppelgänger, a likeness, three airport floors, thirty-six weeks… lesen – eine Reihe poetischer Reflexionen über soziale Unruhen, Kollektivität und Einsamkeit, in denen sie versucht zu verstehen, was in sprachlichen Aufzeichnungen individueller und kollektiver Erinnerungen festgehalten und was in ihnen ausgeschlossen wird. Dabei widmet sie sich Aspekten des Politischen und Poetischen in Städten wie Marseille, Athen, Kiew und Great Yarmouth, um inmitten der Krisen unserer Zeit zu fragen: „Wann ist deine Poetik, deine Politik, nicht in die einer anderen verwickelt?“
 
Mira Mattar wird aus ihrem Anti-Bildungsroman Yes, I Am A Destroyer lesen, eine „groteske Enzyklopädie der Empfindsamkeit“, die dem weiblichen Zorn gewidmet ist: „Schrubben, Waschen, Kauen, Ficken, Kotzen, Stehlen, Eincremen, Scheißen: jede Oberfläche, jede Geste wird dem körperlichen Widerstand zugeordnet,“ wie Lisa Robertson schreibt. Darüber hinaus wird Mattar Auszüge aus ihrem Langgedicht Affiliation präsentieren, die Prozesse von Anhäufung und Zerfall in Jordanien, Libanon, Palästina und dem Vereinigten Königreich verhandeln.
 
Über die Autorinnen:
 
Lotte L.S. ist Dichterin und lebt in Great Yarmouth (UK). Ihre jüngsten Texte sind u.a. bei Tripwire und der Halle für Kunst Lüneburg erschienen. Neben ihren eigenen Texten veröffentlicht sie gelegentlich auch Texte anderer Autor:innen - zuletzt gab sie beispielsweise eine englische Übersetzung von Gedichten der marokkanischen Dichterin und marxistischen Feministin Saïda Menebhi mit heraus, die 1977 während eines Hungerstreiks im Gefängnis verstarb (See Red Press, 2021). Seit 2021 ist Lotte zudem Herausgeberin einer Publikationsreihe, die sich auf übersehene Geschichten und Biografien aus Great Yarmouth konzentriert.
 
Mira Mattar schreibt Belletristik und Lyrik. Ihr Buch, Yes, I Am A Destroyer, wurde 2020 von Ma Bibliothèque veröffentlicht, ihr Chapbook, Affiliation, erschien 2021 bei Sad Press. Ebenfalls 2021 publizierte sie ihren ersten Gedichtband The Bow bei The 87 Press, ein neues Chapbook erscheint demnächst im Verlag Veer2. Sie lebt und arbeitet in London.
 
Die Lesung findet auf Englisch statt.
Organisiert von Beatrice Hilke and Vera Lutz

Bild: Nach einem Foto von Matti Suttcliffe

13.5.2023
Forage and Feast
Workshop

Wildkräuter sammeln und gemeinsam zubereiten
mit Jasmine Parsley
13 – 17 Uhr
15 / 12 Euro
Max. 12 Personen

Forage and Feast ist eine geschmackliche Erkundung unserer städtischen Umgebung: Gemeinsam widmen wir uns dem Erkennen und Sammeln von essbaren Wildpflanzen und "Unkraut", das in Zwischenräumen und Brachen anstelle von hochgradig domestizierten und kuratierten Gärten wächst. Betrachten wir Vegetation als Informationsquelle, erhalten wir Hinweise auf die Bodenzusammensetzung, das Vorhandensein von potenziellen Giftstoffen und Schwermetallen, Aktivitäten in der Umgebung, die Anwesenheit von „mehr-als-menschlichen“ Mitbewohner*innen der Stadt und vielem mehr. Traditionelle Gartenarbeit zerstört solche Informationen, indem sie Hierarchien schafft und bestimmte Pflanzen als „Unkraut“ deklassiert. 

Mit dem Workshop wollen wir uns nicht nur ein neues Bewusstsein für unsere Umgebungen verschaffen, sondern auch für die Praxis des Essens und der Zubereitung von Lebensmitteln. Diese ist zu einem automatisierten Prozess innerhalb unseres Alltags geworden, der - diktiert von der industrialisierten Landwirtschaft - zu einer tiefen Entfremdung geführt hat. An diesem Tag suchen, sammeln, kochen und essen wir gemeinsam, um die lokalen Aromen Berlins kennenzulernen und zu Erzeuger*innen von Lebensmitteln zu werden, statt lediglich deren Konsument*innen zu bleiben.

Der Workshop findet zweisprachig auf Deutsch und Englisch statt.

 

Durchführung: Jasmine Parsley
Mit einer Einführung von Pia-Marie Remmers (Kuratorische Assistenz)

14.5.2023
Familiensonntag
Workshop

15 Uhr
Empfohlen ab 4 Jahren. Eintritt frei bis 18 Jahre. Einlass im Ausstellungsticket inbegriffen
Ohne Anmeldung. Wer zuerst kommt, ma(h)lt zuerst
Max. 16 Personen

Die Künstlerin Margaret Raspé (*1933) hat Routinen ihres Alltags zu Kunst gemacht. Mit Kamerahelm, Zeichenstift oder Fotografie richtete sich ihr Blick auf alltägliche Handlungen wie Kochen, Rasenmähen oder Abwaschen.
Beim Familiensonntag nehmen wir unsere eigenen Automatismen in den Blick und experimentieren mit künstlerischen Möglichkeiten, diese zu unterbrechen: Mit automatischem Zeichnen, Schreiben und Körperübungen stellen wir unsere Wahrnehmung von den unbeachteten Handlungen, die wir Tag für Tag vollziehen, kreativ auf die Probe.
 
Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen (ab 4 Jahren). Wir laden ein zum gemeinschaftlichen Betrachten und Schaffen von Kunst – zum kreativen Experiment und Austausch.

Durchführung: Luise Bichler
90 bis max. 120 Min.

20.5.2023
How to Move and Respond

20.5. – 21.5.23
Programm

Eine Ausstellung als Text/in Texten. Ein wochenend-langes Programm, um zu sehen, was Sprache in und über Kunst hält, halten kann und wie. Gedacht als Gruppenausstellung – eine that throws discourse in the air like confetti (Estelle Hoy) – beschreibt sie eine Begegnung, einen Versuch, unsere diskursiven Beziehungen auszuloten.

21.5.2023
Margaret Raspé, Anastenária – Das Fest der Feuerläufer von Lagadás
Filmvorführung

18 Uhr
Kino Arsenal Berlin

In ihrem filmischen Werk untersucht Margaret Raspé automatisierte Alltagsabläufe und Handlungen, die sie auch anhand ihres eigenen Körpers nachvollzieht. Dabei spielen Fragen von Wahrnehmung, Spiritualität und Heilung zentrale Rollen. Zwischen 1978 und 1985 begleitete sie die Anastenáriden, eine Gruppe christlicher Familien in Griechenland, die jedes Jahr den Namenstag von Konstantin dem Großen mit einem Feuerläufer-Ritual zelebrieren. ANASTENÁRIA – DAS FEST DER FEUERLÄUFER VON LAGADÁS geht dem Zusammenspiel von Körper, Geist, gemeinschaftlicher Ekstase und über Generationen hinweg weitergegebenem Wissen nach. Der Dokumentarfilm läuft zusammen mit DIVINE HORSEMEN: THE LIVING GODS OF HAITI von Maya Deren. Dieser gilt als eine Art filmische Erforschung des haitianischen Tanzes und zeigt Vorbereitungen zur Feier der Gottheit Loa. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung zu Margaret Raspés Werk im Haus am Waldsee statt. In Kooperation mit der Deutschen Kinemathek.
Mit einer Einführung von Anna Gritz.

28.5.2023
Karolin Meunier: Radius
Lesung

16 Uhr
Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung im Garten statt, Eintritt ist im Ausstellungsticket inbegriffen.

Karolin Meunier stellt eine neue Kombination von Texten vor. Mit der Lesung „Radius“ erkundet sie anhand essayistischer Fragmente die Grenzen von Recherche und den Umgang mit filmischen Referenzen. Anlass für die Einladung ist ihr Beitrag zum Katalog der Ausstellung „Margaret Raspé: Automatik“. Meuniers Praxis zeichnet sich durch die Auseinandersetzung mit konzeptuellen feministischen Schreib- und Sprechweisen aus. Ausgangspunkt sind häufig Notizen, Interviews oder autofiktionale Schriften und Filme, die selbst dialogisch angelegt sind. 

Karolin Meunier ist Künstlerin und Autorin in Berlin. Ihre Performances, Texte und Videoarbeiten wurden u.a. in der GAK Bremen, dem Lenbachhaus München, der South London Gallery und auf dem Locarno Film Festival gezeigt. Zuletzt erschien das Performance-Script „Aller-retour et aller“ in der Publikationsreihe des Harun Farocki Instituts.

22.6.2023
Preview: Tolia Astakhishvili. The First Finger (chapter II)
Exklusiv für Freunde und Förderer

18 Uhr
Preview für die Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee
Mehr zur Ausstellung

Im Juni 2023 wird Tolia Astakhishvili (*1974 in Tbilisi, Georgien, lebt und arbeitet in Berlin und Tbilisi) das Haus am Waldsee in einer raumgreifenden Einzelausstellung transformieren. In ihrer multimedialen Praxis beschäftigt sich Astakhishvili intensiv mit Fragen des Raums: wie dieser sich konstituiert und wie er gelebte Realitäten spiegelt. Ihre Arbeiten spüren den Strukturen und Narrativen existierender Gebäude nach und beschwören durch temporäre Ein- und Umbauten reale und imaginäre Geschichten herauf. Kuratiert von Beatrice Hilke

Die Ausstellung wird in zwei Kapiteln realisiert, in Partnerschaft mit dem Bonner Kunstverein (25. März bis 30. Juli 2023, kuratiert von Fatima Hellberg).

Als Freunde und Förderer genießen Sie exklusive Sonderveranstaltungen bei freiem Eintritt in alle Ausstellungen. Unterstützen Sie mit Ihrem Förderbeitrag das Programm des Hauses und werden Sie Mitglied

 

22.6.2023
Eröffnung: Tolia Astakhishvili. The First Finger (chapter II)

Im Juni 2023 wird Tolia Astakhishvili (*1974 in Tbilisi, Georgien, lebt und arbeitet in Berlin und Tbilisi) das Haus am Waldsee in einer raumgreifenden Einzelausstellung transformieren. In ihrer multimedialen Praxis beschäftigt sich Astakhishvili intensiv mit Fragen des Raums: wie dieser sich konstituiert und wie er gelebte Realitäten spiegelt. Ihre Arbeiten spüren den Strukturen und Narrativen existierender Gebäude nach und beschwören durch temporäre Ein- und Umbauten reale und imaginäre Geschichten herauf.

Nach einer Einführung in die Ausstellung mit Kuratorin Beatrice Hilke, führen wir in den Abend mit einer Lesung von Nat Marcus und kulinarischen Angeboten des Cafés.

Die Ausstellung wird in zwei Kapiteln realisiert, in Partnerschaft mit dem Bonner Kunstverein (25. März bis 30. Juli 2023, kuratiert von Fatima Hellberg). Das zweite Kapitel wird kuratiert von Beatrice Hilke.
 

 

 

2.7.2023
Screening

Ein von Tolia Astakhishvili und Simon Lässig konzipiertes Filmprogramm mit Filmen von u.a. Ateyyat El-Abnoudy, Dorothy Iannone, Levan Kitia und Darcy Lange.

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 20.30 Uhr

Das Filmprogramm wird im Rahmen der Ausstellung gezeigt. Eintritt: 8 Euro/ 5 Euro.
Begrenzte Sitzplätze. Anmeldung: shk@hausamwaldsee.de

Bild: Ateyyat El-Abnoudy, Horse of Mud, 1971, Filmstill, Courtesy Arab Film Distribution

9.7.2023
Sommerfest

Das Haus am Waldsee lädt herzlich ein zum Sommerfest, u.a. mit Juliette Blightman, Cakes of Despair, okcandice, Nina Beier & Bob Kil, Kinderprogramm und kulinarischem Angebot des Café im Haus am Waldsee. Infos zum Programm gibt es hier.

2.8.2023
Raumkunst: Architektur künstlerisch erfahren und gestalten
Ferienakademie

2. – 4.8.2023

Die Auseinandersetzung mit architektonischen, sozialen und emotionalen Räumen nimmt eine zentrale Stellung in Tolia Astakhishvilis Werk ein. Im Zuge der Ausstellung “The First Finger (chapter II)” im Haus am Waldsee greift die Künstlerin durch Einbauten in die Räume des ehemaligen Wohnhauses ein und transformiert deren Bedeutung und Wirkung. 

In der Ferienakademie begeben wir uns auf eine spielerische Entdeckungsreise von Farben, Formen und Flächen. Dabei erforschen wir die Wahrnehmung von Räumen mit verschiedenen künstlerischen Methoden. Zunächst erfahren wir den Raum in der gemeinsamen Bewegung, um ihn dann zeichnerisch zu zerlegen. Anschließend gestalten wir skulpturale Raummodelle und setzen diese gemeinsam in Szene.

Kosten: 30 Euro für alle 3 Tage
 
Die Ferienakademie findet im Studio und Garten des Haus am Waldsee statt. 
Die Teilnahme ist auf ein Maximum von 12 Kindern (zwischen 8 und 12 Jahren) beschränkt. 
Anmeldung wird bis spätestens 26. Juli über die Website via Ticketbuchung erbeten.
 
Durchführung: Agrina Vllasaliu (Künstlerin und Kunstvermittlerin)

In ihrer künstlerischen Praxis kombiniert Agrina Vllasaliu verschiedene Medien wie Fotografie, Installation, Skulptur und Video. Ihre künstlerischen Interessen konzentrieren sich auf Bereiche wie Identität, Migration, transgenerationales Trauma und die Grenzen zwischen Heimat und Heimatland. Vllasalius Arbeiten werden auf internationalen Ausstellungen und Festivals präsentiert.

* Uns ist bewusst, dass nicht alle Familien über dieselben finanziellen Ressourcen verfügen. Gleichzeitig ist uns wichtig, dass alle die Möglichkeit haben, Erfahrungsräume wie diesen zu teilen. Daher haben wir eine limitierte Anzahl reduzierter und freier Tickets reserviert. Bei Bedarf wenden Sie sich gerne an: vermittlung@hausamwaldsee.de

6.8.2023
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Kostenloser Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat
Besuch ausschließlich mit einem gebuchten Zeitfenster möglich
Last-Minute-Zeitfenster sind am 6.8. um 10 Uhr verfügbar

 

13.8.2023
Familiensonntag
Workshop

15–17  Uhr
Eintritt frei bis 18 Jahre. Einlass im Ausstellungsticket inbegriffen. Ohne Anmeldung. Wer zuerst kommt, ma(h)lt zuerst. Max. 16 Personen.

Während des Familiensonntags besuchen wir gemeinsam die Ausstellung The First Finger (chapter II) von Tolia Astakhishvili und zeichnen in der Ausstellung. Anschließend entstehen, basierend auf unseren Zeichnungen, Collagen und kleine Raummodelle.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen (ab 4 Jahren). Wir laden ein zum gemeinschaftlichen Betrachten und Schaffen von Kunst – zum kreativen Experimentieren und Austausch.

Durchführung: Luise Bichler
90 bis max. 120 Min.

26.8.2023
Lesung

Spillages ist ein gesprochener Chor mit Kirsty Bell, Vera Palme und Kristian Vistrup Madsen, die innerhalb von Tolia Astakhishvilis Ausstellung The First Finger (chapter II) aus verschiedenen Texten lesen werden.
16 Uhr
Eintritt ist im Ausstellungsticket mit enthalten.

3.9.2023
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Kostenloser Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern, an jedem 1. Sonntag im Monat.
Der Besuch kann ausschließlich mit einem reservierten Zeitfenster stattfinden, die Buchung ist eine Woche vorher möglich. Last-Minute-Zeitfenster sind am 3.9. um 10 Uhr verfügbar.

 

9.9.2023
Kuratorinnenführung

15 Uhr
Beatrice Hilke führt Sie durch die Ausstellung The First Finger (chapter II) von Tolia Astakhishvili.
Ohne Anmeldung, Einlass im Ausstellungsticket inbegriffen.
Max. 20 Personen

 

10.9.2023
Lesung mit Lisa Robertson

16 Uhr
Limitierte Tickets hier erhältlich. Die Lesung findet in englischer Sprache statt.
Übrige Tickets können auch vor Ort am Tag der Lesung erworben werden und beinhalten den Eintritt zur Ausstellung.

 

Neben ihrem neuen Roman Notebooks of a She-Dandy wird Robertson aus The Baudelaire Fractal lesen – ihrem Debütroman, der von einer mystischen Erfahrung der jungen Dichterin Hazel Brown erzählt, die eines Morgens in einem Hotelzimmer aufwacht und feststellt, dass sie das gesamte Werk von Baudelaire geschrieben hat. Die Protagonistin bewegt sich fließend zwischen den frühen 1980er Jahren und der Gegenwart, von Mietzimmer zu Mietzimmer, während sie über Baudelaire'sche Obsessionen wie die barocken Geheimnisse des urbanen Raums, Mode als metaphysische Erfahrung und das kognitive Spiel der Malerei nachdenkt.

Lisa Robertson ist eine kanadische Dichterin, Essayistin und Übersetzerin. Zu ihren Veröffentlichungen gehören Prosa- und Gedichtbände wie Boat (2022), 3 Summers (2016), Cinema of the Present (2014), Nilling (2012), Lisa Robertson's Magenta Soul Whip (2009), Anemones: A Simone Weil Project (2021) sowie die kommentierte Anthologie Revolution: A Reader (2012), die gemeinsam mit Matthew Stadler herausgegeben wurde. The Baudelaire Fractal wurde 2020 von Coach House Books veröffentlicht und im August 2023 von Peninsula Press neu aufgelegt.

10.9.2023
Familiensonntag
Workshop

15–17  Uhr
Eintritt frei bis 18 Jahre. Einlass im Ausstellungsticket inbegriffen. Ohne Anmeldung. Wer zuerst kommt, ma(h)lt zuerst. Max. 16 Personen.

Während des Familiensonntags besuchen wir gemeinsam die Ausstellung The First Finger (chapter II) von Tolia Astakhishvili und zeichnen in der Ausstellung. Anschließend entstehen, basierend auf unseren Zeichnungen, Collagen und kleine Raummodelle.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen (ab 4 Jahren). Wir laden ein zum gemeinschaftlichen Betrachten und Schaffen von Kunst – zum kreativen Experimentieren und Austausch.

Durchführung: Luise Bichler
90 bis max. 120 Min.

16.9.2023
Nina Beier & Bob Kil. All Fours: Life Guardians
Performance

16.9. – 17.9.23 am Ufer des Waldsees

 

Die Künstlerinnen Nina Beier und Bob Kil haben in ihrer Zusammenarbeit einen kollaborativen Ansatz für die Performativität von Objekten, Körpern und Kontexten entwickelt und erforschen deren Verflechtung und gegenseitige Beeinflussung.

Am 16. und 17. September zeigt das Haus am Waldsee durchgehend von 11–19 Uhr die Performance All Fours: Life Guardians mit fünf majestätischen Marmorlöwen, die mit Heimtextilien wie Badematten, Handtüchern, Lappen und Decken umhüllt sind. In enger Reihung stehend, werden die Löwen von einer Gruppe von Performer*innen eingerahmt, die die leblosen Skulpturen durch eine sorgfältig choreografierte Abfolge von langsamen, synchronen Reitbewegungen zum Leben erwecken. Während die Kreaturen dem Nachleben von Denkmälern Tribut zollen und als Zeugnis für die Illusion der Menschheit dienen, die natürliche Welt dominieren zu wollen, stellt die Serie minimaler Gesten den instinktiven Drang dar, mit den empfindungslosen Objekten, die im öffentlichen Raum ausgestellt sind, zu interagieren, und rekontextualisiert eine Landschaft aus gefundenen Handlungen und Objekten. Durch diese Gegenüberstellung enthüllt All Fours: Life Guardians die kollektive und akkumulative Logik hinter der Produktion von Waren und der Symbolik, die sie vermitteln.

Performer*innen: Ashley Temba, Bob Kil, Chelsea Reichert, Ewa Dziarnowska, Suzette Sagisi

Der skulpturale Teil von All Fours: Life Guardians ist derzeit im Park des Hauses zu sehen.

19.10.2023
Eröffnung: Bruno Pélassy and the Order of the Starfish Kopieren

19 Uhr

Das Haus am Waldsee freut sich, die erste institutionelle Ausstellung des französischen Künstlers Bruno Pélassy (*1966 in Vientiane, Laos, †2002 in Nizza, Frankreich) in Deutschland zu präsentieren. Pélassy war zeit seines Lebens eine schillernde und facettenreiche Figur und seine Kunst lässt sich nur bedingt kategorisieren. Er malte, zeichnete, performte, schuf Skulpturen, Filme, Couture und Schmuck. Formale und spielerische Materialexzesse lassen disziplinäre Grenzen bisweilen verschwimmen, sodass seine künstlerische Arbeit kaum von seinem Herangehen an das tägliche Leben zu separieren ist. Die Ausstellung untersucht seine Praxis als persönliche und politische Auseinandersetzung mit den Konventionen des Begehrens, von Gender, gesellschaftlichen Werten und Gesundheit, sowie als Appell für die Auflösung festgefahrener Binaritäten.

In der Ausstellung tritt Pélassys künstlerischer Ansatz mit ausgewählten Kunstwerken und Ephemera seiner Zeitgenoss*innen sowie heute arbeitender Künstler*innen in den Austausch. Die Gruppenausstellung wird unter anderem Beiträge von Marc Camille Chaimowicz, Beth Collar, Jesse Darling, Brice Dellsperger, Leonor Fini, James Richards und Soshiro Matsubara enthalten, der auch die Ausstellungsarchitektur entwickeln wird.

19.10.2023
Bruno Pélassy. Aktivierungen der Bestioles

19–20 Uhr, als Teil der Ausstellungseröffnung “Bruno Pélassy and the Order of the Starfish”

19.10.2023
Eröffnung: Bruno Pélassy and the Order of the Starfish

19 Uhr

Das Haus am Waldsee freut sich, die erste institutionelle Ausstellung des französischen Künstlers Bruno Pélassy (*1966 in Vientiane, Laos, †2002 in Nizza, Frankreich) in Deutschland zu präsentieren. Pélassy war zeit seines Lebens eine schillernde und facettenreiche Figur und seine Kunst lässt sich nur bedingt kategorisieren. Er malte, zeichnete, performte, schuf Skulpturen, Filme, Couture und Schmuck. Formale und spielerische Materialexzesse lassen disziplinäre Grenzen bisweilen verschwimmen, sodass seine künstlerische Arbeit kaum von seinem Herangehen an das tägliche Leben zu separieren ist. Die Ausstellung untersucht seine Praxis als persönliche und politische Auseinandersetzung mit den Konventionen des Begehrens, von Gender, gesellschaftlichen Werten und Gesundheit, sowie als Appell für die Auflösung festgefahrener Binaritäten.

In der Ausstellung tritt Pélassys künstlerischer Ansatz mit ausgewählten Kunstwerken und Ephemera seiner Zeitgenoss*innen sowie heute arbeitender Künstler*innen in den Austausch. Die Gruppenausstellung wird unter anderem Beiträge von Marc Camille Chaimowicz, Beth Collar, Jesse Darling, Brice Dellsperger, Leonor Fini, James Richards und Soshiro Matsubara enthalten, der auch die Ausstellungsarchitektur entwickeln wird.

21.10.2023
KinderKulturMonat
Workshop

Wunderliche Wesen
14—16 Uhr

In der Ausstellung lernt Ihr all die individuell gestalteten Wesen des Künstlers Bruno Pélassy kennen. Was stellen sie dar und woran erinnern sie uns? Nachdem wir sie näher betrachtet haben, werden wir unsere eigenen wunderlichen, wunderbaren und witzigen Gestalten aus verschiedensten Materialien herstellen und sie anschließend sogar in Bewegung versetzten.
Alter: 7—12J.

Veranstaltung nur für Kinder

Warteliste hier

28.10.2023
KinderKulturMonat
Workshop

Wunderliche Wesen
14—16 Uhr

In der Ausstellung lernt Ihr all die individuell gestalteten Wesen des Künstlers Bruno Pélassy kennen. Was stellen sie dar und woran erinnern sie uns? Nachdem wir sie näher betrachtet haben, werden wir unsere eigenen wunderlichen, wunderbaren und witzigen Gestalten aus verschiedensten Materialien herstellen und sie anschließend sogar in Bewegung versetzten.
Alter: 7—12 J.

Veranstaltung nur für Kinder

Warteliste hier

29.10.2023
Die (Un-)Möglichkeit eines Gartens

Foraging Workshop am Haus am Waldsee mit Jasmine Parsley
14 Uhr

Wie natürlich kann ein Garten sein? Gemeinsam widmen wir uns dem Erkennen, Sammeln und Zubereiten von essbaren Pflanzen und "Unkraut", das in den Zwischenräumen des englischen Landschaftsgartens des Haus am Waldsee wächst. Dabei lernen wir mehr über die vielfältigen Verstrickungen konventioneller Gartenarbeit mit gesellschaftlichen Machtstrukturen. Ab 12 Jahren. Anmeldung möglich ab dem 1. Oktober 2023.
Im Rahmen des Aktionsmonats „Grüne Geheimnisse“ der Häuser des Netzwerks Kulturkorso Berlin – Museen im Grünen

 

5.11.2023
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Kostenloser Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern, an jedem 1. Sonntag im Monat.

Der Besuch kann ausschließlich mit einem reservierten Zeitfenster stattfinden, die Buchung ist eine Woche vorher möglich. Last-Minute-Zeitfenster sind am 5.11. um 10 Uhr verfügbar.

10.11.2023
2 F M

Jeden zweiten Freitag im Monat ist das Haus am Waldsee bis 20 Uhr geöffnet.

Ab 18 Uhr führt Sie ein Art Guide durch Bruno Pélassy and the Order of the Starfish und freut sich anschließend auf weiteren Austausch zur aktuellen Ausstellung. Unser Café bietet dazu wechselnde Specials: am 10.11. gibt es Crémant & Blaue Suppe – eine Spezialität Bruno Pélassys. Im Außenbereich erwartet Sie unsere Feuerschale.

11.11.2023
Kuratorinnenführung mit Pia-Marie Remmers

16 Uhr
Max. 20 Personen

Pia-Marie Remmers, Kuratorische Assistenz, führt Sie durch die Ausstellung Bruno Pélassy and the Order of the Starfish.

12.11.2023
Familiensonntag

15–17  Uhr
Eintritt frei bis 18 Jahre. Einlass im Ausstellungsticket inbegriffen. Ohne Anmeldung. Wer zuerst kommt, ma(h)lt zuerst. Max. 16 Personen.

Der Familiensonntag lädt ein, nach dem Vorbild von Bruno Pélassys „Bestioles” kleine, wunderliche Wesen zu bauen. Aus Stoffen, Holz, Faden, Garn und anderen Materialien entstehen unter Anleitung Eure eigenen fantastischen Wundertiere und wir versuchen, diese zu animieren!

Für Eltern und Kinder ab 6 Jahren.
Durchführung: Luise Bichler
90 bis max. 120 Min.

2.12.2023
Bruno Pélassy. Aktivierungen der Bestioles

15–16 Uhr, als Teil der Ausstellung Bruno Pélassy and the Order of the Starfish

2.12.2023
Marie Canet “Post Scriptum: For Bruno Pélassy”
Lesung und Screening

Begleitet von Brice Dellspergers Film Bruno Pélassy: Family and Friends
16 Uhr 
Eintritt im Ausstellungsticket enthalten

Anlässlich der aktuellen Ausstellung wird die Autorin und Kuratorin Marie Canet einen Vortrag über das Leben und Werk von Bruno Pélassy halten und im Anschluss mit Anna Gritz, Kuratorin der Ausstellung, für ein gemeinsames Gespräch zusammenkommen. Der Vortrag wird von einer Vorführung des Films Bruno Pélassy: Family and Friends von Brice Dellsperger begleitet.

„Brice Dellsperger sprach mich 2007 zum ersten Mal auf das Werk von Bruno Pélassy an. Wir organisierten gemeinsam eine Filmvorführung im Centre Pompidou, wo ich damals arbeitete. Ich bin Bruno Pélassy nie begegnet, aber ich wollte ein Buch über sein Werk schreiben. Ich wollte mich in die freundschaftliche Kette von Künstler*innen, Kurator*innen und Kritiker*innen einreihen, die sich über das großartige Werk von Künstler*innen austauschen, die am Rande der Institutionen und somit der Geschichte lebten oder überlebten...“
–Marie Canet

Marie Canet ist Autorin und Kuratorin in Paris und Professorin für Ästhetik an der Villa Arson (Nizza). Sie ist Autorin einer Monografie über das Werk von Bruno Pélassy (2015) und hat kürzlich eine Monografie über Marc Camille Chaimowicz veröffentlicht. Derzeit arbeitet sie an der Figur des Dienstboten im Kino und bereitet eine Monografie über das Werk der schottischen Künstlerin Lucy McKenzie vor.

Der Vortrag und der Talk finden in englischer Sprache statt. Die Veranstaltung findet im Gartensaal statt – die Kapazität der Sitzplätze ist begrenzt.

2.12.2023
Kuratorinnenführung mit Anna Gritz

14 Uhr
Keine Reservierung – begrenzte Teilnahme (max. 25 Pers.). Wir bitten um rechtzeitiges Erscheinen.

Anna Gritz, Direktorin, führt Sie durch die Ausstellung Bruno Pélassy and the Order of the Starfish. Führung im Ausstellungsticket enthalten.

3.12.2023
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Kostenloser Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern, an jedem 1. Sonntag im Monat.

Der Besuch kann ausschließlich mit einem reservierten Zeitfenster stattfinden, die Buchung ist eine Woche vorher möglich. Last-Minute-Zeitfenster sind am 3.12. um 10 Uhr verfügbar.

8.12.2023
2 F M

Jeden zweiten Freitag im Monat ist das Haus am Waldsee bis 20 Uhr geöffnet.

Ab 18 Uhr führt Sie ein Art Guide durch Bruno Pélassy and the Order of the Starfish und freut sich anschließend auf weiteren Austausch zur aktuellen Ausstellung. Unser Café bietet dazu wechselnde Specials und im Außenbereich erwartet Sie unsere Feuerschale.

9.12.2023
François Pisapia “My Love Awaits in Atlantis Estates”
Performance im Garten

15.30 Uhr
Eintritt im Ausstellungsticket enthalten

Beyond the palisades of gated communities where souls inbreed and consolidate...
In faraway lands where people don’t expropriate, delineate and domesticate...
At the bottom of the sea where things sparkle, twirl and disintegrate...
In the darkness where the monstrous walls of the nation state dissipate...
Where storms of kisses make me vacillate and knock hard on my heart's gate...

...that's where my love awaits.
(François Pisapia)

Im Rahmen der Ausstellung Bruno Pélassy and the Order of the Starfish entwickelt der Künstler François Pisapia ein einstündiges Programm, das mit einer Slideshow-Lesung im Haus am Waldsee beginnt und sich in Form einer performativen Führung im Garten entlang des Waldsees fortsetzt, bei der der Künstler fiktionale und dokumentarische Erzählstränge miteinander verwebt. My Love Awaits in Atlantis Estates bringt bestehende Materialien aus Pisapias künstlerischer Auseinandersetzung mit Architekturen der Entfremdung und neoliberalen, heteronormativen Visionen von Privateigentum mit den widerständigen und sinnlich-utopischen Potentialen der Unterwasserwelt zusammen, wie sie in den Werken von Bruno Pélassy aufscheinen.

François Pisapia (*1990, Montreal, CA) ist ein in Berlin lebender Künstler und Veranstalter. In seiner Arbeit mit fotografischen sowie filmischen Medien und Performance reflektiert er über Liebe und Entfremdung in Bezug auf Vorstellungen von Zuhause, Landschaft und Privateigentum. Pisapia studierte Design an der Concordia University (Montreal) und absolvierte die Filmklasse an der Städelschule (Frankfurt). Seine Arbeiten wurden im Center for Contemporary Art (Glasgow), Städel Museum (Frankfurt), Palais de Tokyo (Paris), Czech Center (New York) und Center Clark (Montreal) gezeigt. Seit 2020 organisiert er gemeinsam mit José Segebre die Fool Moon Screenings, ein monatlich wanderndes Programm rund um Essen und Bewegtbild. Ebenfalls seit 2022 ist er an dem kollektiven Kunstraum Cittipunkt (Berlin) beteiligt, wo er Ausstellungen, Veranstaltungen und Workshops mitorganisiert.

Wir empfehlen warme Kleidung und festes Schuhwerk. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung verschoben.

9.12.2023
Aquarellieren mit Pflanzenfarben

Adventsworkshop
14–16 Uhr
Ab 16 Jahren
Max. 12 Personen
Tickets

Die kahlen Äste der winterlichen Natur laden uns dazu ein, ihre Formen zu studieren. In dem Workshop „Aquarellieren mit Pflanzenfarben“ am Haus am Waldsee betrachten wir Pflanzenformen im Garten des Hauses und lassen uns vom Schattenwurf zu stimmungsvollen Aquarellen inspirieren. Aus den pflanzlichen Farben entstehen sowohl zarte als auch intensive Kompositionen. Die Natur wird zum Ausgangspunkt für realistische oder abstrakte Werke. Während des Workshops beschäftigen wir uns mit der Herstellung von Farbe aus heimischen Pflanzen und Gemüse und vertiefen zentrale Techniken des Aquarellierens.

Teilnahmebeitrag: 20 € pro Person


10.12.2023
Familiensonntag

15–17  Uhr
Eintritt frei bis 18 Jahre. Einlass im Ausstellungsticket inbegriffen. Ohne Anmeldung. Wer zuerst kommt, ma(h)lt zuerst. Max. 16 Personen.

Der Familiensonntag lädt ein, nach dem Vorbild von Bruno Pélassys „Bestioles” kleine, wunderliche Wesen zu bauen. Aus Stoffen, Holz, Faden, Garn und anderen Materialien entstehen unter Anleitung Eure eigenen fantastischen Wundertiere und wir versuchen, diese zu animieren!

Für Eltern und Kinder ab 6 Jahren.
Durchführung: Luise Bichler
90 bis max. 120 Min.

15.12.2023
Kuratorinnenführung mit Beatrice Hilke

17 Uhr
Keine Reservierung – begrenzte Teilnahme (max. 25 Pers.). Wir bitten um rechtzeitiges Erscheinen.

17.12.2023
Book-Launch Margaret Raspé “Automatik”

In Gedenken an Margaret Raspé (1933–2023)

16 Uhr

Ein Book-Launch zu Ehren von Leben und Werk der Künstlerin Margaret Raspé, die am 10. November 2023 verstorben ist.

Mit Eva Wilson, Ko-Herausgeberin des Katalogs; Clara Bausch, Künstlerin und Karolin Meunier, Künstlerin. Moderation: Anna Gritz, Direktorin und Herausgeberin des Katalogs.

Die Publikation Automatik ist sowohl Monografie als auch Katalog für die gleichnamige Ausstellung von Margaret Raspé im Haus am Waldsee von Anfang 2023. Sie enthält Beiträge von Anna Gritz, Florida, Emily LaBarge, Ghislaine Leung, Karolin Meunier, Kari Rittenbach und Eva Wilson. Gestaltet von HIT, herausgegeben im Verlag der Buchhandlung Walther und Franz König, 224 Seiten, 29,80€.

Neben Lesungen aus der Publikation wird der Nachmittag von einem Gespräch begleitet zwischen Clara Bausch, Künstlerin und langjähriger Assistentin von Margaret Raspé, und der Künstlerin Karolin Meunier, die für den Katalog geschrieben hat sowie der Mitherausgeberin Eva Wilson. Die Veranstaltung wird von Anna Gritz moderiert und beinhaltet ein Screening von Margaret Raspés digitalisiertem Super-8-Film Selbstportrait und Vice Versa von 1979 sowie Chantal Ackermans Ma Chambre, 1972.

Wir danken für die Förderung des Katalogs:

Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
Haus am Waldsee – Freunde und Förderer e.V.

2022

Ausstellungen


21.1. – 8.5.2022
Konstantin Grcic. New Normals
20.5. – 28.8.2022
Thomas Florschuetz. Überlagerungen
15.9.2022 – 8.1.2023
Leila Hekmat. Female Remedy

Veranstaltungen


8.1.2022
Familiensamstag
Workshop

14 – 17 Uhr
Keine Anmeldung nötig
Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 7 / 5 Euro

Jeden zweiten Samstag im Monat können sich Familien im Haus am Waldsee auf Entdeckungsreise durch die Welt der zeitgenössischen Kunst begeben. Nach einem kurzen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung sind die Familien dazu eingeladen sich von den Werken des Künstlers Tony Cragg inspirieren zu lassen und selbst zeichnerische Experimente zu wagen.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen und zielt auf eine gemeinschaftliche Erfahrung im Betrachten und Schaffen von Kunst.

 

12.2.2022
Dialogischer Rundgang
Führung

mit Ludwig Engel, Kurator der Ausstellung

11.15 Uhr

Max. 8 Personen

Führung im Eintrittspreis enthalten

Moderiert werden die Rundgänge von Teammitgliedern verschiedener Abteilungen des Hauses am Waldsee. Sie ergänzen das Gespräch durch ihre ganz eigene Perspektive auf die Ausstellung.

Die dialogischen Rundgänge laden Sie dazu ein, innerhalb einer kleinen Gruppe von max. 8 Personen die Ausstellung „Konstantin Grcic - New Normals"  zu erkunden und ausgehend von den ausgestellten Rekombinationen von bekannten Objekten und Designerstücken über die vielen möglichen Zukünfte zu sprechen, die uns erwarten können.

26.2.2022
Dialogischer Rundgang
Führung

mit Katherina Perlongo, Kunsthistorikerin und Mitarbeiterin Bildung und Vermittlung

11.15 Uhr

Max. 8 Personen

Führung im Eintrittspreis enthalten

Moderiert werden die Rundgänge von Teammitgliedern verschiedener Abteilungen des Hauses am Waldsee. Sie ergänzen das Gespräch durch ihre ganz eigene Perspektive auf die Ausstellung.

Die dialogischen Rundgänge laden Sie dazu ein, innerhalb einer kleinen Gruppe von max. 8 Personen die Ausstellung „Konstantin Grcic - New Normals"  zu erkunden und ausgehend von den ausgestellten Rekombinationen von bekannten Objekten und Designerstücken über die vielen möglichen Zukünfte zu sprechen, die uns erwarten können. 

12.3.2022
Dialogischer Rundgang
Führung

mit Anna Himmelsbach, Kuratorin der Ausstellung

11.15 Uhr

Max. 8 Personen

Führung im Eintrittspreis enthalten

Moderiert werden die Rundgänge von Teammitgliedern verschiedener Abteilungen des Hauses am Waldsee. Sie ergänzen das Gespräch durch ihre ganz eigene Perspektive auf die Ausstellung.

Die dialogischen Rundgänge laden Sie dazu ein, innerhalb einer kleinen Gruppe von max. 8 Personen die Ausstellung „Konstantin Grcic - New Normals"  zu erkunden und ausgehend von den ausgestellten Rekombinationen von bekannten Objekten und Designerstücken über die vielen möglichen Zukünfte zu sprechen, die uns erwarten können. 

26.3.2022
Dialogischer Rundgang
Führung

mit Erik Günther, Presse und Kommunikation

11.15 Uhr

Max. 8 Personen

Führung im Eintrittspreis enthalten

Moderiert werden die Rundgänge von Teammitgliedern verschiedener Abteilungen des Hauses am Waldsee. Sie ergänzen das Gespräch durch ihre ganz eigene Perspektive auf die Ausstellung.

Die dialogischen Rundgänge laden Sie dazu ein, innerhalb einer kleinen Gruppe von max. 8 Personen die Ausstellung „Konstantin Grcic - New Normals"  zu erkunden und ausgehend von den ausgestellten Rekombinationen von bekannten Objekten und Designerstücken über die vielen möglichen Zukünfte zu sprechen, die uns erwarten können.

30.3.2022
“Das Haus am Waldsee und seine Bewohner”
Vortrag und Konzert

19.30 Uhr
Eintritt inklusive Ausstellung, 22 / 18 Euro
Max. 60 Teilnehmende
Ausstellung und Café bis 19.30 Uhr geöffnet
Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen
ANMELDUNG HIER

Wussten Sie, dass das Haus am Waldsee ursprünglich „Haus Knobloch“ hieß? Der jüdische Textilunternehmer Hermann Knobloch beauftragte 1922 den Berliner Architekten Max Werner mit dem Bau einer Villa im englischen Landhausstil – und musste es 1926 aufgrund finanzieller Engpässe verkaufen.
 
Wer war der Bauherr dieses schönen Anwesens? Und wer wohnte im Anschluss in den Jahren 1926 bis 1945 darin? Dank großzügiger Spenden konnten wir den Historiker und Journalisten Dr. Christian Welzbacher mit der Recherche zu den Bewohner*innen in der Argentinischen Allee 30 beauftragen. 

Im Rahmen eines Vortrags - und Konzertabends wird Ihnen der Autor den dabei entstandenen Essay vorstellen. Gemeinsam mit Rahel Rilling (Violine), David Adorján (Cello) und Annika Treutler (Klavier), die Auszüge aus dem „Klaviertrio Nr. 4“ von Robert Kahn (1922) spielen, möchten wir auf diese Weise das Jubiläumsjahr 2021 festlich ausklingen lassen.

3.4.2022
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat
Besuch ausschließlich mit einem Zeitfenster möglich

 

9.4.2022
Dialogischer Rundgang
Führung

mit Uria Man, Veranstaltungsmanager und Kunsthistoriker

11.15 Uhr

Max. 8 Personen

Führung im Eintrittspreis enthalten
ANMELDUNG HIER

Moderiert werden die Rundgänge von Teammitgliedern verschiedener Abteilungen des Hauses am Waldsee. Sie ergänzen das Gespräch durch ihre ganz eigene Perspektive auf die Ausstellung.

Die dialogischen Rundgänge laden Sie dazu ein, innerhalb einer kleinen Gruppe von max. 8 Personen die Ausstellung „Konstantin Grcic - New Normals"  zu erkunden und ausgehend von den ausgestellten Rekombinationen von bekannten Objekten und Designerstücken über die vielen möglichen Zukünfte zu sprechen, die uns erwarten können. 

12.4.2022
Ferienakademie: Konstantin Grcic – New Normals
Workshop

12. – 14.4.2022
Neue Gegenstände für die Zukunft – 

Sammeln, Kleben und Visionieren: Ein Buch voll neuer Erfindungen
mit Daniel Schaal (Künstler und Kunstvermittler)
Jeweils von 10 bis 13 Uhr

Wozu braucht ein Hocker Antennen und warum sind auf einem Tisch Rückspiegel angebracht? Und was macht man mit Stühlen, die wie Fledermäuse von der Decke hängen? Die aktuelle Ausstellung im Haus am Waldsee wirft viele Fragen auf. In unserem Leben sind wir umgeben von einer Vielzahl an Objekten, die für uns ganz selbstverständlich sind. Der Designer Konstantin Grcic wandelt diese Alltagsgegenstände um. Plötzlich verlieren sie ihre ursprüngliche Funktion und werden zu etwas ganz Neuem. Was für einen Nutzen haben diese veränderten Gegenstände?

In den Ferienakademien laden wir Kinder von 8 – 12 Jahren ein, gemeinsam mit unseren Künstler*innen und Kunstvermittler*innen darüber nachzudenken, wie Möbel und Alltagsobjekte unserer Zukunft wohl aussehen könnten. Wir lassen uns dabei von den Werken in der Ausstellung zu eigenen ausgefallenen Kreationen inspirieren.
 
Kosten: 30 Euro für alle 3 Tage
Die Teilnahme ist auf ein Maximum von 10 Kindern beschränkt.

Anmeldung unter vermittlung@hausamwaldsee.de

23.4.2022
Dialogischer Rundgang
FÜHRUNG

mit Laura Kamlade, Digitale Kommunikation

11.15 Uhr

Max. 8 Personen

Führung im Eintrittspreis enthalten
ANMELDUNG HIER

Moderiert werden die Rundgänge von Teammitgliedern verschiedener Abteilungen des Hauses am Waldsee. Sie ergänzen das Gespräch durch ihre ganz eigene Perspektive auf die Ausstellung.

Die dialogischen Rundgänge laden Sie dazu ein, innerhalb einer kleinen Gruppe von max. 8 Personen die Ausstellung „Konstantin Grcic - New Normals"  zu erkunden und ausgehend von den ausgestellten Rekombinationen von bekannten Objekten und Designerstücken über die vielen möglichen Zukünfte zu sprechen, die uns erwarten können. 

1.5.2022
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat
Besuch ausschließlich mit einem Zeitfenster möglich

 

4.5.2022
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: 3G-Regel (geimpft / genesen / getestet)
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind. Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. Mehr Informationen hier.

5.5.2022
Atelierbesuch bei Thomas Florschuetz
Exklusiv für Freunde und Förderer

18.30 Uhr
Exklusive Veranstaltung für die Freunde und Förderer 

7.5.2022
Dialogischer Rundgang
FÜHRUNG

mit Isabel Grahn, Art Guide

11.15 Uhr

Max. 8 Personen

Führung im Eintrittspreis enthalten
ANMELDUNG HIER

Moderiert werden die Rundgänge von Teammitgliedern verschiedener Abteilungen des Hauses am Waldsee. Sie ergänzen das Gespräch durch ihre ganz eigene Perspektive auf die Ausstellung.

Die dialogischen Rundgänge laden Sie dazu ein, innerhalb einer kleinen Gruppe von max. 8 Personen die Ausstellung „Konstantin Grcic - New Normals"  zu erkunden und ausgehend von den ausgestellten Rekombinationen von bekannten Objekten und Designerstücken über die vielen möglichen Zukünfte zu sprechen, die uns erwarten können. 

7.5.2022
Practising Design
SYMPOSIUM

Vorträge 15 – 18 Uhr
Mit anschließendem BBQ bis 21 Uhr
Tickets: 35 / 30 Euro

Im Rahmen der Ausstellung „Konstantin Grcic - New Normals“ richtet das Haus am Waldsee am 7. Mai ein Symposium aus, bei dem neben Konstantin Grcic auch die Gestalterinnen Johanna Seelemann sowie Lisa Ertel und Anne-Sophie Oberkrome (Studio Œ) aus dem Alltag als Designerinnen berichten und gemeinsam diskutieren, welche Möglichkeiten des gestaltenden Arbeitens heute zu innovativen Objekten und Projekten führen. Welche Modi der Zusammenarbeit sind denkbar, welche auch praktikabel? Wie entsteht relevantes Design und welche Fragen muss es beantworten, welche Probleme überwinden?

 

Moderiert von den Kurator*innen der Ausstellung, Anna Himmelsbach und Ludwig Engel, lädt das Haus am Waldsee ein, sich einen Nachmittag lang in entspannter und intimer, diskursiver und anregender Atmosphäre entlang dieser Fragen auf eine Reise in die sich fortwährend ändernde Welt des Designs zu begeben.

 

Im Anschluss lassen wir den Abend mit einem BBQ (mit vegetarischen Optionen) ausklingen und Sie sind herzlich eingeladen, sich mit den Teilnehmenden weiter auszutauschen.

19.5.2022
Preview „Thomas Florschuetz – Überlagerungen”
EXKLUSIV FÜR FREUNDE UND FÖRDER

18.30 Uhr
Exklusive Preview für die Freunde und Förderer

5.6.2022
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat
Besuch ausschließlich mit einem Zeitfenster möglich

 

24.6.2022
„Nebel, Wasser, Eis” von Markus Jeschaunig
BUCHVORSTELLUNG

19.30 Uhr
Teilnahme: 7 / 5 Euro, inklusive Ausstellungseintritt
Ausstellung und Café bis 19.30 Uhr geöffnet

„Die mit dem Klimawandel verbundenen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen sind in der öffentlichen Wahrnehmung angekommen. Es ist ein Feld, in dem sich mehr und mehr Künstlerinnen und Künstler bewegen und einmischen. Markus Jeschaunig zeigt in und über seine hydrosphärischen Arbeiten sowohl die Grenzen überbordender Technikgläubigkeit, als auch idealisierter naturbasierter Ansätze auf, regt gleichermaßen Lösungen an, wie er Skepsis gegenüber technologischem Größenwahn formuliert."

Von 2018 bis 2021 präsentierte das Haus am Waldsee die Nebelinstallation The Weather Project des Künstlers und Architekten Markus Jeschaunig auf dem Waldsee. Aus der Beschäftigung mit den Schnittstellen zwischen Kunst und Klimawandel ist das Buch Nebel, Wasser, Eis. entstanden, welches der Autor im Gespräch mit dem Grafiker und Gestalter des Buches, Christian Hoffelner (CH Studio), erstmals vorstellt.

26.6.2022
Wiedereröffnung des Skulpturenparks
NACH SANIERUNG

11 – 19 Uhr

Eintritt frei

ZUM ERÖFFNUNGSPROGRAMM

Auf die Sanierung des Hauses folgte seit Oktober 2021 die Wiederherstellung des denkmal- geschützten Gartens unter der Leitung des Landschaftsarchitekten Georg v. Gayl. Am Tag der Eröffnung reflektiert er im Gespräch mit Philipp Sattler den Prozess der Sanierung und die Philosophie Englischer Landschaftsgärten.

 


Darüber hinaus wird die Wiedereröffnung von einem Programm an künstlerischen Interventionen begleitet, welches den Beginn einer Reihe von Auseinandersetzungen mit dem Garten markiert, die unser Verständnis von Kunst im Außenraum auf ihr Potential für ein Zusammenspiel mit der Natur hin neubefragt.

 


Als Startpunkt werden zwei Skulpturen von Peter Wächtler vorgestellt, flankiert von einer Performance der Violinistin und Künstlerin Ayumi Paul sowie einer Lesung der Autorin Kirsty Bell. 

 

ZUM ERÖFFNUNGSPROGRAMM

3.7.2022
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat
Besuch ausschließlich mit einem Zeitfenster möglich

 

10.8.2022
Experimentieren mit der Technik der Cyanotypie
Ferienakademie

10.– 12.8.2022, jeweils von 10 bis 13 Uhr
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Max. 10 Kinder
Kosten: 30 Euro für 3 Tage
Anmeldung bis zum 3. August unter vermittlung@hausamwaldsee.de

Ausgehend von der Ausstellung ÜBERLAGERUNGEN des Fotografen Thomas Florschuetz experimentieren wir in der dreitägigen Ferienakademie mit einer der ältesten Fotodrucktechniken: der Cyanotypie. Diese Technik wird auch Blaudruck genannt, ist einfach nachzuvollziehen und ergibt in ihrer Wirkung erstaunliche Ergebnisse. Lasst euch überraschen!

 

 

20.8.2022
Cyanotypien herstellen
FAMILIENSAMSTAG

14 – 17 Uhr
Kostenlos für Kinder und Teilnehmer*innen bis 18 Jahre,
Erwachsene zahlen den regulären Eintritt in die Ausstellung
Max. 16 Personen
Anmeldungen bis zum 12. August unter vermittlung@hausamwaldsee.de

Ausgehend von der Ausstellung ÜBERLAGERUNGEN des Fotografen Thomas Florschuetzwerden Familien* zu einem Workshop eingeladen, der sich einer der ältesten Fotodrucktechniken, der Cyanotypie, widmet. Diese Technik wird auch Blaudruck genannt, ist einfach nachzuvollziehen und ergibt in ihrer Wirkung erstaunliche Ergebnisse. Lasst euch überraschen!

 

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen.

Durchführung: Daniel Schaal (Künstler) und Karoline Keiter (Künstlerin)

27.8.2022
Künstlergespräch mit Thomas Florschuetz
KÜNSTLERGESPRÄCH

16 Uhr
7 / 5 Euro inklusive Eintritt in die Ausstellung
Max. 30 Personen

Das Künstlergespräch zwischen Thomas Florschuetz und Ulf Erdmann Ziegler findet anlässlich der Ausstellung "Überlagerungen" statt.

27.8.2022
Von Haus zu Haus
FAHRRADTOUR

13 – 16 Uhr
18 / 15 Euro

ANMELDUNG HIER

Radeln Sie von Haus zu Haus und erhalten Sie vertiefte Einblicke in Geschichte, Architektur und Konzeption Ihrer vier Kunst-Lieblingsorte am Grunewald. Die Touren werden von Karen Grunow (freie Kunstvermittlerin und Journalistin) durchgeführt, sie finden bei jeder Witterung statt.

 

Treffpunkt ist das Georg Kolbe Museum. Bitte beachten Sie, dass während der Tour die Ausstellungen nicht besucht werden. Teilnehmer*innen erhalten an dem Tag der Tour die Möglichkeit die Ausstellungen im Georg Kolbe Museum (Startpunkt) und im Haus am Waldsee (Endpunkt) zum ermäßigten Eintrittspreis zu besuchen.

 

Die Teilnahme ist auf ein Maximum von 14 Personen beschränkt.

Weitere Termine: Samstag, 21. Mai / 25. Juni / 02. Juli / 27 August 2022, jeweils von 13 bis 16 Uhr

 

14.9.2022
Preview: Leila Hekmat. Female Remedy
Exklusiv für Freunde und Förderer

18.30 Uhr
Preview für die Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee
MEHR ZUR AUSSTELLUNG 

 

 

Female Remedy ist die erste institutionelle Ausstellung von Leila Hekmat (*1981 in Los Angeles, lebt und arbeitet in Berlin) und lädt die Künstlerin ein, ihre ambitionierte performative Praxis für den spezifischen Kontext des Hauses am Waldsee zu entwickeln.

Als Freunde und Förderer genießen Sie exklusive Sonderveranstaltungen bei freiem Eintritt in alle Ausstellungen. Unterstützen Sie mit Ihrem Förderbeitrag das Programm des Hauses und werden Sie Mitglied

 

16.9.2022
Symptom Recital: Music for Wild Angels
Performance

19 Uhr
12/8 Euro zzgl. VVK-Gebühr

Female Remedy wird begleitet von der Performance Symptom Recital: Music for Wild Angels, einer Varieté-Show mit Stand-up-Comedy und musikalischen Einlagen, die die Abenteuer der Bewohnerinnen des Hospitals erzählt.

Symptom Recital: Music for Wild Angels
Skript und Regie: Leila Hekmat

Mit: Roman Ole, Clara Dessau, Magdalena Mitterhofer, Cassie Augusta Jørgensen, Shade Theret

Musikalische Leitung: Roman Ole and Roman Lemberg
Kostüme: Leila Hekmat
Schneiderei: Elsa Leguevaques 
Lichtdramaturgie: Michael Kleine 

Die Performance enthält explizite sexuelle Sprache. Der Besuch von Minderjährigen erfolgt nach elterlichem Ermessen.

17.9.2022
Kuratorinnenführung mit Beatrice Hilke, Assistenzkuratorin

im Rahmen von “Leila Hekmat – Female Remedy”

15 Uhr
8/5 Euro inkl. Ausstellungseintritt 
max. 20 Personen
ANMELDUNG HIER 

17.9.2022
Symptom Recital: Music for Wild Angels
Performance

19 Uhr
12/8 Euro zzgl. VVK-Gebühr

Female Remedy wird begleitet von der Performance Symptom Recital: Music for Wild Angels, einer Varieté-Show mit Stand-up-Comedy und musikalischen Einlagen, die die Abenteuer der Bewohnerinnen des Hospitals erzählt.

Symptom Recital: Music for Wild Angels
Skript und Regie: Leila Hekmat

Mit: Roman Ole, Clara Dessau, Magdalena Mitterhofer, Cassie Augusta Jørgensen, Shade Theret

Musikalische Leitung: Roman Ole and Roman Lemberg
Kostüme: Leila Hekmat
Schneiderei: Elsa Leguevaques 
Lichtdramaturgie: Michael Kleine 

Die Performance enthält explizite sexuelle Sprache. Ein Besuch von Minderjährigen erfolgt nach elterlichem Ermessen.

18.9.2022
Eintrittsfreier Sonntag
Berlin Art Week

11 – 18 Uhr

Kostenloser Eintritt in die Ausstellung  zum Abschluss der Berlin Art Week

2.10.2022
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat
Besuch ausschließlich mit einem gebuchten Zeitfenster möglich

 

15.10.2022
Krankenheldin trifft Superschwester
Familiensamstag

15 – 17 Uhr
Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 8 / 5 Euro
Max. 16 Personen
Ohne Anmeldung

Die Gestalten, die die Ausstellung der Künstlerin Leila Hekmat bevölkern, haben viele Gesichter. Oft lernen wir nur eine Seite einer Person kennen. Doch alle Menschen haben ganz unterschiedliche, für das Auge oft unsichtbare Facetten. Viele davon sind ungewöhnlich, manchmal lustig, manchmal auch unheimlich. Nach einem kurzen Abstecher in einen Raum der Ausstellung erfinden wir mithilfe einer Collagetechnik der Surrealisten, dem Cadavre Exquis, eigene Figuren und erwecken sie zum Leben.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen (ab 6 Jahren). Wir laden ein zum gemeinschaftlichen Betrachten und Schaffen von Kunst – zum kreativen Experiment und Austausch.

Durchführung: Laura Braun (Künstler*in)

6.11.2022
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat
Besuch ausschließlich mit einem gebuchten Zeitfenster möglich

 

10.11.2022
Boyi Ruan und Jingyi Cao
Konzert-Donnerstag

16 – 18 Uhr
kostenlos
ohne Anmeldung

Den Auftakt der Konzertreihe machen Boyi Ruan (Oboe) und Jingyi Cao (Flöte). Dazu erhalten  Sie in unserem Café Glühwein oder Punsch, Bratwurst oder Kürbis vom Grill sowie viele weitere süße und herzhafte Bio-Spezialitäten.

Jeden Donnerstag mit wechselnden Musiker*innen.

16.11.2022
Rollenbilder in Bewegung: Ein Collage-Workshop
Workshop

im Rahmen von “Leila Hekmat – Female Remedy”

18.30 – 20.30 Uhr
20 Euro inkl. Ausstellungseintritt* 
max. 12 Personen

In der Ausstellung Female Remedy befragt die Künstlerin Leila Hekmat die gesellschaftlichen Erwartungen an Frauen und untergräbt dabei vermeintliche Konventionen von Gender und Sexualität. Das Haus am Waldsee wird zum Hospital Hekmat, dessen Patient*innen und „Krankensisters“ herkömmliche Vorstellungen von Krankheit und Gesundheit auf den Kopf stellen.

Eine von Hekmat viel genutzte Technik ist die Collage. In unserem Workshop wollen wir eigene Rollenbilder untersuchen und neu erfinden: Mit der aus dem Surrealismus entlehnten künstlerischen Methode des Cadavre Exquis und anderen Techniken suchen wir neue Ausdrucksformen, die die vielen Facetten von Weiblichkeit, von Normativität und Abweichung widerspiegeln, kritisch durchkreuzen und spielerisch erweitern.

Durchführung: Laura Braun (Künstlerin)

*Uns ist bewusst, dass nicht alle über dieselben finanziellen Ressourcen verfügen. Gleichzeitig ist uns wichtig, dass alle die Möglichkeit haben, Erfahrungsräume wie diesen zu teilen. Daher haben wir eine limitierte Anzahl reduzierter und freier Tickets reserviert. Bei Bedarf wenden Sie sich gerne an: vermittlung@hausamwaldsee.de

17.11.2022
Xiaotang Xu und Mao Konishi
Konzert-Donnerstag

16 – 18 Uhr
kostenlos
ohne Anmeldung

Es spielen Xiaotang Xu (Violoncello) und Mao Konishi (Violine). Dazu erhalten Sie in unserem Café Glühwein oder Punsch, Suppe sowie viele weitere süße und herzhafte Bio-Spezialitäten.

Jeden Donnerstag mit wechselnden Musiker*innen der UdK Berlin.

23.11.2022
Feuerschale & Glühwein
Herbst im Haus am Waldsee

23.11. – 17.12.2022
Dienstag bis Sonntag 16 – 18 Uhr

Jeden Nachmittag laden wir Sie ein, den Besuch unserer Ausstellung an der Feuerschale ausklingen zu lassen. Dazu erhalten Sie Glühwein oder Punsch in unserem Café sowie viele weitere süße und herzhafte Bio-Spezialitäten.

24.11.2022
Edison Arias und Esthela Garcia
Konzert-Donnerstag

im Rahmen des KulturKorsoHerbst
16 – 18 Uhr
kostenlos
ohne Anmeldung

Edison Arias (Gitarre) und Esthela Garcia Edison (Geige und Gesang) spielen als Duo sowohl klassische als auch lateinamerikanische Musik. Sie werden unter anderem Werke von Manuel de Falla und Astor Pantaleón Piazzolla spielen, darunter einige Boleros und Bossa Nova.

Dazu erhalten Sie in unserem Café Glühwein oder Punsch, Suppe sowie viele weitere süße und herzhafte Bio-Spezialitäten.

Jeden Donnerstag mit wechselnden Musiker*innen der UdK Berlin.

1.12.2022
Yuriko Takemoto, Ellie Kanayama und Mao Konishi
Konzert-Donnerstag

16 – 18 Uhr
kostenlos
ohne Anmeldung

Es spielen Yuriko Takemoto (Violine), Ellie Kanayama (Violine) und Mao Konishi (Viola).

Dazu erhalten Sie in unserem Café Glühwein oder Punsch, Suppe sowie viele weitere süße und herzhafte Bio-Spezialitäten.

Jeden Donnerstag mit wechselnden Musiker*innen der UdK Berlin.

4.12.2022
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat
Besuch ausschließlich mit einem gebuchten Zeitfenster möglich

 

8.12.2022
Sara Schlumberger und Anastasia Averianova
Konzert-Donnerstag

16 – 18 Uhr
kostenlos
ohne Anmeldung

Es spielen Sara Schlumberger (Violine) und Anastasia Averianova (Cello). 

Dazu erhalten Sie in unserem Café Glühwein oder Punsch, Suppe sowie viele weitere süße und herzhafte Bio-Spezialitäten.

Jeden Donnerstag mit wechselnden Musiker*innen der UdK Berlin.

10.12.2022
SUCH A LITERARY GIRL STATE OF LIFE
Lesung mit Claire Finch & Rosanna Puyol

16 Uhr
8/5 Euro inkl. Ausstellungseintritt 
Ohne Anmeldung
In englischer Sprache

Anlässlich der Ausstellung Female Remedy lesen die Autor*innen Claire Finch und Rosanna Puyol aus ihren aktuellen Texten.

 Claire Finch wird aus dem neuen experimentellen Textprojekt „Wormfuck Fuckcave“ lesen und Auszüge aus Finchs kommender Publikation Baise moi Judith präsentieren: Ein anachronistischer Briefwechsel, der Themen wie Demokratietheorie, Gender Studies und Dildos verhandelt und in dem sich Liebe und Leere gegenseitig in Frage stellen.

Rosanna Puyol liest aus ihrem Gedichtband D’l’or. Basierend auf Unterhaltungen mit Freund*innen und Künstler*innen, beschäftigen sich ihre Texte mit künstlerischen Prozessen und dem Gespräch als Form und Ausgangspunkt für kollaboratives Schreiben.

Über die Autor*innen:

Claire Finch schreibt experimentelle Dykecore-Texte. Finchs hybrides Werk, das Poesie, Theorie und Performance miteinander verbindet, präsentierte Finch bereits im ICA London, im Badischen Kunstverein Karlsruhe, im Palais de Tokyo Paris und in der Fondation Ricard Paris. Zu Finchs jüngsten Veröffentlichungen gehören I Lie on the Floor (After 8 Books, Paris, 2021), Lettres aux jeunes poétesses (l'Arche, Paris, 2021) und Kathy Acker 1971-1975 (Editions Ismael, Lissabon, 2019).

Rosanna Puyol ist Dichterin, Verlegerin und kollaboriert mit Künstler*innen im Rahmen von Ausstellungen und Performance- oder Screening-Programmen. Als Mitbegründerin des Independent Verlags Brook liegt ihr Schwerpunkt auf der Übersetzung von Essays und Gedichten, die sich mit feministischen und antirassistischen Kämpfen auseinandersetzen. Zu ihren jüngsten Veröffentlichungen gehören Übersetzungen von Texten von Stefano Harney und Fred Moten, José Esteban Muñoz und Laura Mulvey.

Die Lesung findet auf Englisch statt und enthält explizite sexuelle Sprache. Der Besuch von Minderjährigen erfolgt nach elterlichem Ermessen.

Der Eintritt zur Lesung ist für Ausstellungsbesucher*innen kostenlos und beträgt ansonsten 8/5 Euro.

Organisiert von Beatrice Hilke und Vera Lutz

10.12.2022
Kuratorinnenführung mit Anna Gritz, Direktorin
Führung

im Rahmen von “Leila Hekmat – Female Remedy”

15 Uhr
8/5 Euro inkl. Ausstellungseintritt 
max. 20 Personen
ANMELDUNG HIER 

15.12.2022
Sophia Hein und Moritz Kayser
Konzert-Donnerstag

16 – 18 Uhr
kostenlos
ohne Anmeldung

Es spielen Sophia Hein (Viola) und Moritz Kayser (Violoncello).

Dazu erhalten Sie in unserem Café Glühwein oder Punsch, Suppe sowie viele weitere süße und herzhafte Bio-Spezialitäten.

Jeden Donnerstag mit wechselnden Musiker*innen der UdK Berlin.

2021

Ausstellungen


20.6. – 5.9.2021
Christiane Löhr. Ordnung der Wildnis
17.9.2021 – 9.1.2022
Tony Cragg. Drawing as Continuum

Veranstaltungen


15.1.2021
Yoga in der Kunst (online)
YOGA

13.30 – 15 Uhr
per Zoom
Anmeldung und nähere Informationen über w.lindner@t-online.de oder 030 36411966

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition.

18.1.2021
Yoga in der Kunst (online)
YOGA

18 – 19.30 Uhr
per Zoom
Anmeldung und nähere Informationen über w.lindner@t-online.de oder 030 36411966

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition.

20.1.2021
Yoga in der Kunst (online)
YOGA

9 – 10.30 Uhr
per Zoom
Anmeldung und nähere Informationen über w.lindner@t-online.de oder 030 36411966

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition.

22.1.2021
Yoga in der Kunst (online)
YOGA

13.30 – 15 Uhr
per Zoom
Anmeldung und nähere Informationen über w.lindner@t-online.de oder 030 36411966

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition.

25.1.2021
Yoga in der Kunst (online)
YOGA

18 – 18.30 Uhr
per Zoom
Anmeldung und nähere Informationen über w.lindner@t-online.de oder 030 36411966

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition.

27.1.2021
Yoga in der Kunst (online)
YOGA

9 – 10.30 Uhr
per Zoom
Anmeldung und nähere Informationen über w.lindner@t-online.de oder 030 36411966

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition.

29.1.2021
Yoga in der Kunst (online)
YOGA

13.30 – 15 Uhr
per Zoom
Anmeldung und nähere Informationen über w.lindner@t-online.de oder 030 36411966

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition.

16.6.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

19.6.2021
Preview der Ausstellung “Christiane Löhr”
EXKLUSIV FÜR FREUNDE UND FÖRDER

16 – 18 Uhr
Preview für geladene Gäste

23.6.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte, Wolldecke und Testnachweis (max. 24h) bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

27.6.2021
Jubiläumskonzert
KONZERT

AUSVERKAUFT

19.30 Uhr Beginn
18.30 Uhr Einlass

 

Das Scharoun Ensemble spielt mit den Mitgliedern der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker zum 75. Jubiläum des Hauses am Waldsee auf der Freilichtbühne am Waldsee.

 

Programm:

LUDWIG V. BEETHOVEN
Oktett Es-Dur op. 103
Scharoun Ensemble und Karajan-Akademie

 

WOLFGANG A. MOZART
Klarinettenquintett KV 581
Scharoun Ensemble

 

EDVARD GRIEG
Aus Holbergs Zeit. Suite im alten Stil op. 40 
Scharoun Ensemble und Karajan-Akademie

30.6.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte, Wolldecke und Testnachweis (max. 24h) bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

2.7.2021
„Joseph Beuys” mit Prof. Dr. Philip Ursprung
BUCHVORSTELLUNG

19.30 Uhr
Keine Anmeldung nötig
Veranstaltung im Eintritt zur Ausstellung inklusive, 7 / 5 Euro

Prof. Dr. Philip Ursprung, Kunsthistoriker und Professor an der ETH Zürich, stellt sein neues Buch „Joseph Beuys: Kunst Kapital Revolution" vor. 

Die Veranstaltung ist im Ausstellungseintritt enthalten.

3.7.2021
Familiensamstag
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
Keine Anmeldung nötig
Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 7 / 5 Euro

Max. 15 Personen

Jeden ersten und dritten Samstag im Monat können sich Familien im Haus am Waldsee auf Entdeckungsreise durch die Welt der zeitgenössischen Kunst begeben. Nach einem kurzen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung von Christiane Löhr „Ordnung und Wildnis“ sind die Familien dazu eingeladen im Skulpturengarten Platz zu nehmen und sich von der umgebenden Landschaft, den vielen Gräsern, Blüten, Blättern und Zapfen zu eigenen großformatigen, experimentellen Zeichnungen inspirieren zu lassen.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen und zielt auf eine gemeinschaftliche Erfahrung im Betrachten und Schaffen von Kunst.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der derzeitigen Bestimmungen die TeilnehmerInnenzahl auf ein Maximum von 15 Personen begrenzt ist. Wir freuen uns auf Sie!

4.7.2021
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat

7.7.2021
Zeichenkurs
FÜR ERWACHSENE

18 – 20 Uhr
5 Termine: 21.7., 11.8., 18.8., 1.9.
Teilnahme: 60 Euro
Anmeldung: vermittlung@hausamwaldsee.de

7.7.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte, Wolldecke und Testnachweis (max. 24h) bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

7.7.2021
Dreitägige Ferienakademie
für Kinder

7.7. – 9.7.2021
10.00 – 13.00 Uhr
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Teilnahme: 30 Euro, max. 12 Teilnehmende
Anmeldung bis zum 1. Juli bitte an: vermittlung@hausamwaldsee.de

Ausgehend von den zarten Skulpturen aus Naturmaterialien der Künstlerin Christiane Löhr, begeben wir uns in der dreitägigen Ferienakademie hinaus in den Skulpturengarten. Wir sammeln Gräser, Blüten und Blätter und entwickeln daraus kleine plastische Studien, die zum Ausgangspunkt unserer großformatigen Zeichnungen werden. Und weil der Künstlerin die Qualität des Papiers auf dem sie zeichnet sehr wichtig ist, tauchen wir auch ein in die faszinierende Welt des Papierschöpfens. Freude am Machen und Experimentieren sind Programm!

8.7.2021
mit Nina Fischer und Maroan el Sani
KÜNSTLERGESPRÄCH

VERSCHOBEN
auf den 26.08.
19.30 Uhr
im Skulpturenpark

bei schlechter Witterung im Veranstaltungsraum

Veranstaltung im Eintritt zur Ausstellung inklusive, 7 / 5 Euro

Wir bitten um
ANMELDUNG

Im Frühjahr konnten die Filmemacher und Videokünstler Nina Fischer und Maroan el Sani in einer ersten digitalen Einzelausstellung Highlights ihres Werkes aus über 25 Schaffensjahren auf unserer Homepage zeigen.

 

Mit Katja Blomberg spricht das Künstlerduo am Donnerstag im Skulpturenpark über seine Projekte an verschiedensten Orten der Welt. An diesem Abend wird auch ihr Film „Appropriation takes you on a weird ride“ (2020) noch einmal auf großer Leinwand gezeigt.

 

Die Veranstaltung findet im Freien und bei schlechter Witterung mit begrenzter Teilnehmerzahl im Veranstaltungsraum statt.

 

9.7.2021
“Der glückliche Augenblick” mit Jan Wagner
BUCHVORSTELLUNG

AUSGEBUCHT
19.30 Uhr
Veranstaltung im Eintritt zur Ausstellung inklusive, 7 / 5 Euro
bei schlechter Witterung im Veranstaltungsraum
Wir bitten um

 

Büchner-Preisträger Jan Wagner stellt seinen neuen Essay-Band "Der glückliche Augenblick" vor. 

 

14.7.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte, Wolldecke und Testnachweis (max. 24h) bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

14.7.2021
Dreitägige Ferienakademie
für Kinder

14.7. – 16.7.2021
10.00 – 13.00 Uhr
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Teilnahme: 30 Euro, max. 12 Teilnehmende
Anmeldung bis zum 1. Juli bitte an: vermittlung@hausamwaldsee.de

Ausgehend von den zarten Skulpturen aus Naturmaterialien der Künstlerin Christiane Löhr, begeben wir uns in der dreitägigen Ferienakademie hinaus in den Skulpturengarten. Wir sammeln Gräser, Blüten und Blätter und entwickeln daraus kleine plastische Studien, die zum Ausgangspunkt unserer großformatigen Zeichnungen werden. Und weil der Künstlerin die Qualität des Papiers auf dem sie zeichnet sehr wichtig ist, tauchen wir auch ein in die faszinierende Welt des Papierschöpfens. Freude am Machen und Experimentieren sind Programm!

17.7.2021
Familiensamstag
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
Keine Anmeldung nötig
Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 7 / 5 Euro

Max. 15 Personen

Jeden ersten und dritten Samstag im Monat können sich Familien im Haus am Waldsee auf Entdeckungsreise durch die Welt der zeitgenössischen Kunst begeben. Nach einem kurzen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung von Christiane Löhr „Ordnung und Wildnis“ sind die Familien dazu eingeladen im Skulpturengarten Platz zu nehmen und sich von der umgebenden Landschaft, den vielen Gräsern, Blüten, Blättern und Zapfen zu eigenen großformatigen, experimentellen Zeichnungen inspirieren zu lassen.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen und zielt auf eine gemeinschaftliche Erfahrung im Betrachten und Schaffen von Kunst.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der derzeitigen Bestimmungen die TeilnehmerInnenzahl auf ein Maximum von 15 Personen begrenzt ist. Wir freuen uns auf Sie!

18.7.2021
Kunst und Klimawandel
SYMPOSIUM

11.00 Uhr – 15 Uhr Symposium
Teilnahme: 20 / 15 Euro 

13 Uhr – 14 Uhr Buffet im Park
Teilnahme: 15 Euro
ANMELDUNG HIER

Unter den KünstlerInnen, die sich seit Jahren aktiv mit den rapiden Veränderungen der natürlichen Umwelt befassen und ihre künstlerischen Recherchen wissenschaftsbasiert durchführen, stehen dem Haus am Waldsee drei Positionen besonders nahe. Der Geologe und Künstler Patrick Rohner (*1959) aus dem Glarner Land, Schweiz, die Historikerin, Philosophin und Künstlerin Antje Majewski (*1968) aus Berlin und der Architekt, Künstler und Aktivist Markus Jeschaunig (*1982) aus Graz. 

Es geht um die bereits dramatischen Veränderungen der Alpen mit zunehmenden Bergstürzen und abschmelzenden Gletschern, um den alarmierenden Zustand des Waldes wie der Landwirtschaft in Nordeuropa, und um Stadträume, die in naher Zukunft wohl nur noch unter zusätzlicher Kühlung ertragbar bleiben. Die Vorträge vereinen künstlerische Praxis und aktuelle Forschungen. Sie eröffnen aus Sicht der doppelt ausgebildeten KünstlerInnen ungewöhnliche Perspektiven und Lösungsansätze auf das wohl existentiellste Thema unserer Zeit. 

 

23.7.2021
“Mondbetrachtung in mondloser Nacht” mit Marion Poschmann
LESUNG

19.30 Uhr
Eintritt inklusive Ausstellung, 7 / 5 Euro
Spontane Anmeldung vor Ort möglich 

Marion Poschmann liest aus „Mondbetrachtung in mondloser Nacht" und anderen Texten. Die Dichterin begleitet das Werk von Christiane Löhr.

24.7.2021
mit Christiane Löhr
KÜNSTLERINNENGESPRÄCH

18 Uhr
Eintritt inklusive Ausstellung: 7 / 5 Euro
Spontane Anmeldung vor Ort möglich

Katja Blomberg (Direktorin und Kuratorin der Ausstellung) im Gespräch mit Christiane Löhr.

1.8.2021
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat

4.8.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte, Wolldecke und Testnachweis (max. 24h) bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

5.8.2021
“Biodiversität” von Dominik Eulberg
VORTRAG

19.30 Uhr
Eintritt inkl. Ausstellung: 10 / 7 Euro

ANMELDUNG HIER

Multimedialer Vortrag zum Thema Biodiversität von Dominik Eulberg, Ökologe und DJ.

 

Foto: Natalia Luzenko

5.8.2021
Führung mit Dominik Eulberg
FÜHRUNG

Durch den Park des HaW
Auf 30 Teilnehmende begrenzt
18 Uhr
Teilnahme inkl. Ausstellung: 15 / 12 Euro

Der Ökologe und DJ Dominik Eulberg führt durch den Park des HaW und zeigt die Vogel- und Fledermauswelt vor Ort.

 

6.8.2021
“Heimat Natur”
SOMMERKINO

Einlass 20:30 Uhr
Filmbeginn 21 Uhr
Eintritt: 10 / 7 Euro

Wir zeigen den Film "Heimat Natur" (2021, Regie: Jan Haft, Musik: Dominik Eulberg) im Skulpturengarten.

 

7.8.2021
Familiensamstag
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
Keine Anmeldung nötig
Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 7 / 5 Euro

Max. 15 Personen

Jeden ersten und dritten Samstag im Monat können sich Familien im Haus am Waldsee auf Entdeckungsreise durch die Welt der zeitgenössischen Kunst begeben. Nach einem kurzen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung von Christiane Löhr „Ordnung und Wildnis“ sind die Familien dazu eingeladen im Skulpturengarten Platz zu nehmen und sich von der umgebenden Landschaft, den vielen Gräsern, Blüten, Blättern und Zapfen zu eigenen großformatigen, experimentellen Zeichnungen inspirieren zu lassen.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen und zielt auf eine gemeinschaftliche Erfahrung im Betrachten und Schaffen von Kunst.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der derzeitigen Bestimmungen die TeilnehmerInnenzahl auf ein Maximum von 15 Personen begrenzt ist. Wir freuen uns auf Sie!

11.8.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte, Wolldecke und Testnachweis (max. 24h) bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

18.8.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

21.8.2021
Familiensamstag
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
Keine Anmeldung nötig
Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 7 / 5 Euro

Max. 15 Personen

Jeden ersten und dritten Samstag im Monat können sich Familien im Haus am Waldsee auf Entdeckungsreise durch die Welt der zeitgenössischen Kunst begeben. Nach einem kurzen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung von Christiane Löhr „Ordnung und Wildnis“ sind die Familien dazu eingeladen im Skulpturengarten Platz zu nehmen und sich von der umgebenden Landschaft, den vielen Gräsern, Blüten, Blättern und Zapfen zu eigenen großformatigen, experimentellen Zeichnungen inspirieren zu lassen.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen und zielt auf eine gemeinschaftliche Erfahrung im Betrachten und Schaffen von Kunst.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der derzeitigen Bestimmungen die TeilnehmerInnenzahl auf ein Maximum von 15 Personen begrenzt ist. Wir freuen uns auf Sie!

25.8.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

26.8.2021
Nina Fischer und Maroan el Sani im Gespräch mit Çağla Ilk
KÜNSTLERGESPRÄCH

19.30 Uhr

Veranstaltung im Eintritt zur Ausstellung inklusive, 7 / 5 Euro

Onlineanmeldung geschlossen, Karten noch an der Kasse erhältlich

Im Frühjahr konnten die Filmemacher und Videokünstler Nina Fischer und Maroan el Sani in einer ersten digitalen Einzelausstellung Highlights ihres Werkes aus über 25 Schaffensjahren auf unserer Homepage zeigen.

 

Gemeinsam mit Çağla Ilk, Direktorin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden, spricht das Künstlerduo am Donnerstag über seine Projekte an verschiedensten Orten der Welt. An diesem Abend wird auch ihr Film „Appropriation takes you on a weird ride“ (2020) noch einmal  gezeigt.



Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um Anmeldung unter oben aufgeführtem Link.

 

 

 

Fischer & el Sani, Appropriation takes you on a weird ride, 2020, 4K Video, 20 min., © Fischer & el Sani und VG Bild-Kunst, Bonn 2021

 

1.9.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

4.9.2021
Familiensamstag
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
Keine Anmeldung nötig
Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 7 / 5 Euro

 

Jeden ersten und dritten Samstag im Monat können sich Familien im Haus am Waldsee auf Entdeckungsreise durch die Welt der zeitgenössischen Kunst begeben. Nach einem kurzen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung von Christiane Löhr „Ordnung der Wildnis“ sind die Familien dazu eingeladen sich von der umgebenden Landschaft, den vielen Gräsern, Blüten, Blättern und Zapfen zu eigenen großformatigen, experimentellen Zeichnungen inspirieren zu lassen.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen und zielt auf eine gemeinschaftliche Erfahrung im Betrachten und Schaffen von Kunst.

Wir freuen uns auf Sie!

8.9.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

19.9.2021
Nachmittags–Bustour der Berlin Art Week
FÜHRUNG (AUSGEBUCHT)

15 – 18 Uhr
Route: ›BAW Garten‹, Haus am Waldsee, Brücke-Museum, Fluentum

Ticket: 10 / 5 Euro

Anmeldung: berlinartweek.de/touren/

19.9.2021
Early-Bird-Bustour der Berlin Art Week
FÜHRUNG (AUSGEBUCHT)

11 – 14 Uhr
Route: Fluentum, Brücke-Museum, Haus am Waldsee, ›BAW Garten‹

Ticket: 10 / 5 Euro

Anmeldung: berlinartweek.de/touren/

21.9.2021
mit Mischa Mangel “Ein Spalt Luft”
LESECLUBFESTIVAL

18 – 19.30 Uhr

Ticket: 25,00 Euro
inkl. kostenloses Leseexemplar, Leseclub, Getränk, Snack, Versand
zzgl. MwSt. & VVK-Gebühr

ANMELDUNG HIER

Das Leseclubfestival findet im September 2021, parallel in 11 Städten in ganz Deutschland statt.Zu jedem Event treffen sich Autor:in und maximal 20 Gäste.

In „Ein Spalt Luft“ erzählt Mischa Mangel einfühlsam vom Leben eines jungen Mannes, der seine eigene Geschichte sowie die seiner Familie umkreist. Dabei montiert er verschiedene Stimmen: die bürokratische Sprache psychologischer Gutachten und Studien, Märchen, Träume, psychotische Tiraden, erzählerische und poetische Sequenzen.

 

Abbildung: Claude Gerber/Suhrkamp Verlag

22.9.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

25.9.2021
zu vier Juwelen der Berliner Kunstlandschaft
FAHRRADTOUR

18 Euro (erm. 15 Euro)

Max. 14 Teilnehmende

Anmeldungen unter kasse@georg-kolbe-museum.de

Das Haus am Waldsee, das Georg Kolbe Museum, das Brücke-Museum und das Kunsthaus Dahlem sind als vier etablierte Berliner Institutionen für moderne und zeitgenössische Kunst kleine Juwelen am Rande der Stadt. Alle vier Häuser prägt die reizvolle Verbindung von Kunst, Natur und Architektur. Seit ihrer Gründung haben sich die Institutionen mit der Stadtgesellschaft gewandelt, legen aber zugleich bis heute lebendige Zeugnisse ihrer Geschichte ab, welche die Pluralität Berlins als Kunststadt widerspiegeln.   

Radeln Sie mit uns von Haus zu Haus und erhalten Sie vertiefte Einblicke in Geschichte, Architektur und Konzeption Ihrer vier Kunst-Lieblingsorte am Grunewald. 

Die Touren werden von Karen Grunow (freie Kunstvermittlerin und Journalistin) durchgeführt, sie finden jeden letzten Samstag im Monat und bei jeder Witterung statt. Die Gesamtlänge beträgt 16 Kilometer.

Treffpunkt ist das Georg Kolbe Museum. Bitte beachten Sie, dass während der Tour die Ausstellungen nicht besucht werden. Teilnehmer*innen erhalten an dem Tag der Tour die Möglichkeit die Ausstellungen im Georg Kolbe Museum (Startpunkt) und im Haus am Waldsee (Endpunkt) zum ermäßigten Eintrittspreis zu besuchen.

29.9.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

2.10.2021
zu vier Juwelen der Berliner Kunstlandschaft
FAHRRADTOUR

18 Euro (erm. 15 Euro)

Max. 14 Teilnehmende

Anmeldungen unter kasse@georg-kolbe-museum.de

Das Haus am Waldsee, das Georg Kolbe Museum, das Brücke-Museum und das Kunsthaus Dahlem sind als vier etablierte Berliner Institutionen für moderne und zeitgenössische Kunst kleine Juwelen am Rande der Stadt. Alle vier Häuser prägt die reizvolle Verbindung von Kunst, Natur und Architektur. Seit ihrer Gründung haben sich die Institutionen mit der Stadtgesellschaft gewandelt, legen aber zugleich bis heute lebendige Zeugnisse ihrer Geschichte ab, welche die Pluralität Berlins als Kunststadt widerspiegeln.   

Radeln Sie mit uns von Haus zu Haus und erhalten Sie vertiefte Einblicke in Geschichte, Architektur und Konzeption Ihrer vier Kunst-Lieblingsorte am Grunewald. 

Die Touren werden von Karen Grunow (freie Kunstvermittlerin und Journalistin) durchgeführt, sie finden jeden letzten Samstag im Monat und bei jeder Witterung statt. Die Gesamtlänge beträgt 16 Kilometer.

Treffpunkt ist das Georg Kolbe Museum. Bitte beachten Sie, dass während der Tour die Ausstellungen nicht besucht werden. Teilnehmer*innen erhalten an dem Tag der Tour die Möglichkeit die Ausstellungen im Georg Kolbe Museum (Startpunkt) und im Haus am Waldsee (Endpunkt) zum ermäßigten Eintrittspreis zu besuchen.

3.10.2021
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat

6.10.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

13.10.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

16.10.2021
Familiensamstag
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
Keine Anmeldung nötig
Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 7 / 5 Euro

Jeden zweiten Samstag im Monat können sich Familien im Haus am Waldsee auf Entdeckungsreise durch die Welt der zeitgenössischen Kunst begeben. Nach einem kurzen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung sind die Familien dazu eingeladen sich von den Werken des Künstlers Tony Cragg inspirieren zu lassen und selbst zeichnerische Experimente zu wagen.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen und zielt auf eine gemeinschaftliche Erfahrung im Betrachten und Schaffen von Kunst.

 

20.10.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

20.10.2021
Dreitägige Ferienakademie
für Kinder

20.10. – 22.10.2021
10.00 – 13.00 Uhr
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Teilnahme: 30 Euro, max. 10 Teilnehmende
Anmeldung bis zum 13. Oktober bitte an: vermittlung@hausamwaldsee.de

Wer sagt, dass Zeichnen langweilig ist? Die Ausstellung von Tony Cragg im Haus am Waldsee beweist: Zeichnen ist viel mehr als ernsthaftes Abzeichnen mit Bleistift auf Papier. Zeichnen kann man mit unterschiedlichen Materialien. Mal groß, mal klein, mal mit der Hand, mal mit dem Fuß oder sogar dem ganzen Körper! Gezeichnet werden kann auf Papier, auf Pappe oder hinein in den ganzen Raum.
In der dreitägigen Ferienakademie lassen wir uns von verschiedenen Zeichenexperimenten treiben und nähern uns spielerisch alldem, was Zeichnen sein kann. Lasst euch überraschen!

23.10.2021
Zirkel–Zeichnen
KINDERKULTURMONAT (AUSGEBUCHT)

14 – 16 Uhr
Alter: 7 bis 12 Jahre
Max. 10 Teilnehmende
ANMELDUNG WARTELISTE HIER

Wirre Linien, runde und spitze Formen, Farbe und Objekt: So vielseitig sind die Zeichnungen von Tony Cragg! Hier erwartet Euch eine Reise in die Welt der Kunstwerke des berühmten Künstlers. Dabei gibt es viel zu Entdecken! Wir lassen uns von einem aufregenden Zeichen-Zirkeltraining überraschen und experimentieren mit verschiedenen Techniken.

27.10.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

30.10.2021
Zirkel–Zeichnen
KINDERKULTURMONAT (AUSGEBUCHT)

14 – 16 Uhr
Alter: 7 bis 12 Jahre
Max. 10 Teilnehmende
ANMELDUNG WARTELISTE HIER

Wirre Linien, runde und spitze Formen, Farbe und Objekt: So vielseitig sind die Zeichnungen von Tony Cragg! Hier erwartet Euch eine Reise in die Welt der Kunstwerke des berühmten Künstlers. Dabei gibt es viel zu Entdecken! Wir lassen uns von einem aufregenden Zeichen-Zirkeltraining überraschen und experimentieren mit verschiedenen Techniken.

6.11.2021
mit Tony Cragg
KÜNSTLERGESPRÄCH
  • 18.30 Uhr
    Eintritt inklusive Ausstellung: 7 / 5 Euro
    2G-Regel: Nachweis über Impfung / Genesung
  • AUSGEBUCHT
  • Wenige Restkarten an der Abendkasse

Der international bekannte Künstler spricht  mit der Journalistin und Autorin Beate Scheder über seine Arbeit.

6.11.2021
Zeichenmarathon
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
25 Euro / 18 Euro ermäßigt
Max. 10 Teilnehmende

Im Rahmen des Workshops wird die Ausstellung nicht besichtigt. TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit sich die Ausstellung ab 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn kostenlos anzusehen.

AUSGEBUCHT

Tony Cragg ist nicht nur Bildhauer, sondern auch leidenschaftlicher Zeichner. In der aktuellen Ausstellung im Haus am Waldsee wird eine Auswahl an seinen Arbeiten auf Papier präsentiert. Anhand von rund 200 Zeichnungen, Aquarellen und Lithographien lässt sich die Lust des Künstlers am Zeichnen nachspüren.

Wir nehmen die Ausstellung zum Anlass an drei Terminen mit jeweils drei unterschiedlichen Künstler*innen/ Zeichner*innen in die Welt des Zeichnens einzutauchen. Dabei erwartet Sie ein spielerischer Umgang mit alldem was Zeichnen sein kann, denn Zeichnen ist viel mehr als ernsthaftes Abzeichnen mit Bleistift auf Papier. Dem Künstler gleich arbeiten wir ohne Korrektur, mal mit kleinen, mal mit großem Tempo und mit unterschiedlichen Mitteln. Im Mittelpunkt steht dabei immer das zeichnerische Experiment.

13.11.2021
Familiensamstag
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
Keine Anmeldung nötig
Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 7 / 5 Euro

Jeden zweiten Samstag im Monat können sich Familien im Haus am Waldsee auf Entdeckungsreise durch die Welt der zeitgenössischen Kunst begeben. Nach einem kurzen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung sind die Familien dazu eingeladen sich von den Werken des Künstlers Tony Cragg inspirieren zu lassen und selbst zeichnerische Experimente zu wagen.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen und zielt auf eine gemeinschaftliche Erfahrung im Betrachten und Schaffen von Kunst.

 

17.11.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind. Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. Mehr Informationen hier.

24.11.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind. Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. Mehr Informationen hier.

24.11.2021
„Die Kunst der Zukunft“ mit Hanno Rauterberg
BUCHVORSTELLUNG

19.30 Uhr
Eintritt inklusive Ausstellung, 7 / 5 Euro
Max. 60 Teilnehmende
Ausstellung und Café bis 19.30 Uhr geöffnet
2G-Regel: Nachweis über Impfung / Genesung
Wenige Restkarten an der Abendkasse

Hanno Rauterberg stellt im Gespräch mit Annekathrin Kohout seine Publikation „Die Kunst der Zukunft“ vor.

Computer erobern die Kunst: Sie malen wie Rembrandt, komponieren wie Bach, sie schreiben Romane und Gedichte. Geht es nach den Digitalkonzernen, ist das erst der Anfang. Künstliche Kreativität heißt das neue Leitziel: Aus Maschinen sollen Künstler werden, so selbstbestimmt und geistvoll wie der Mensch.

Hanno Rauterberg schildert in seinem Essay, mit welchem Nachdruck diese Kunst der Zukunft entwickelt wird. Und er fragt nach den Konsequenzen des bevorstehenden Epochenwandels: Wie wird sich das Selbstbild des Menschen verändern? Und was sagt es über eine Gesellschaft aus, wenn sie von Computern nicht nur Logik erwartet, sondern auch Metaphysik, Wahrheit und Transzendenz? Wird der Algorithmus zum neuen Schöpfergott – und Politik damit überflüssig?

27.11.2021
Zeichenmarathon
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
25 Euro / 18 Euro ermäßigt
Max. 10 Teilnehmende

Im Rahmen des Workshops wird die Ausstellung nicht besichtigt. TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit sich die Ausstellung ab 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn kostenlos anzusehen.

AUSGEBUCHT

Tony Cragg ist nicht nur Bildhauer, sondern auch leidenschaftlicher Zeichner. In der aktuellen Ausstellung im Haus am Waldsee wird eine Auswahl an seinen Arbeiten auf Papier präsentiert. Anhand von rund 200 Zeichnungen, Aquarellen und Lithographien lässt sich die Lust des Künstlers am Zeichnen nachspüren.

Wir nehmen die Ausstellung zum Anlass an drei Terminen mit jeweils drei unterschiedlichen Künstler*innen/ Zeichner*innen in die Welt des Zeichnens einzutauchen. Dabei erwartet Sie ein spielerischer Umgang mit alldem was Zeichnen sein kann, denn Zeichnen ist viel mehr als ernsthaftes Abzeichnen mit Bleistift auf Papier. Dem Künstler gleich arbeiten wir ohne Korrektur, mal mit kleinen, mal mit großem Tempo und mit unterschiedlichen Mitteln. Im Mittelpunkt steht dabei immer das zeichnerische Experiment.

28.11.2021
Zeichenmarathon
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
25 Euro / 18 Euro ermäßigt
Max. 10 Teilnehmende

Im Rahmen des Workshops wird die Ausstellung nicht besichtigt. TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit sich die Ausstellung ab 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn kostenlos anzusehen.

AUSGEBUCHT

Tony Cragg ist nicht nur Bildhauer, sondern auch leidenschaftlicher Zeichner. In der aktuellen Ausstellung im Haus am Waldsee wird eine Auswahl an seinen Arbeiten auf Papier präsentiert. Anhand von rund 200 Zeichnungen, Aquarellen und Lithographien lässt sich die Lust des Künstlers am Zeichnen nachspüren.

Wir nehmen die Ausstellung zum Anlass an drei Terminen mit jeweils drei unterschiedlichen Künstler*innen/ Zeichner*innen in die Welt des Zeichnens einzutauchen. Dabei erwartet Sie ein spielerischer Umgang mit alldem was Zeichnen sein kann, denn Zeichnen ist viel mehr als ernsthaftes Abzeichnen mit Bleistift auf Papier. Dem Künstler gleich arbeiten wir ohne Korrektur, mal mit kleinen, mal mit großem Tempo und mit unterschiedlichen Mitteln. Im Mittelpunkt steht dabei immer das zeichnerische Experiment.

1.12.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind. Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. Mehr Informationen hier.

4.12.2021
Zeichenmarathon
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
25 Euro / 18 Euro ermäßigt
Max. 10 Teilnehmende

Im Rahmen des Workshops wird die Ausstellung nicht besichtigt. TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit sich die Ausstellung ab 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn kostenlos anzusehen.

AUSGEBUCHT

Tony Cragg ist nicht nur Bildhauer, sondern auch leidenschaftlicher Zeichner. In der aktuellen Ausstellung im Haus am Waldsee wird eine Auswahl an seinen Arbeiten auf Papier präsentiert. Anhand von rund 200 Zeichnungen, Aquarellen und Lithographien lässt sich die Lust des Künstlers am Zeichnen nachspüren.

Wir nehmen die Ausstellung zum Anlass an drei Terminen mit jeweils drei unterschiedlichen Künstler*innen/ Zeichner*innen in die Welt des Zeichnens einzutauchen. Dabei erwartet Sie ein spielerischer Umgang mit alldem was Zeichnen sein kann, denn Zeichnen ist viel mehr als ernsthaftes Abzeichnen mit Bleistift auf Papier. Dem Künstler gleich arbeiten wir ohne Korrektur, mal mit kleinen, mal mit großem Tempo und mit unterschiedlichen Mitteln. Im Mittelpunkt steht dabei immer das zeichnerische Experiment.

5.12.2021
Museumssonntag Berlin
Eintritt frei

Eintrittsfreier Zugang zu vielen Berliner Museen und Ausstellungshäusern
An jedem 1. Sonntag im Monat

8.12.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: getestet / geimpft / genesen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind. Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. Mehr Informationen hier.

11.12.2021
Familiensamstag
WORKSHOP

14 – 17 Uhr
Keine Anmeldung nötig
Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen den Eintritt zur Ausstellung 7 / 5 Euro

Jeden zweiten Samstag im Monat können sich Familien im Haus am Waldsee auf Entdeckungsreise durch die Welt der zeitgenössischen Kunst begeben. Nach einem kurzen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung sind die Familien dazu eingeladen sich von den Werken des Künstlers Tony Cragg inspirieren zu lassen und selbst zeichnerische Experimente zu wagen.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Personen aller Altersgruppen und zielt auf eine gemeinschaftliche Erfahrung im Betrachten und Schaffen von Kunst.

 

15.12.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: geimpft / genesen + Test (Test muss mitgebracht werden und kann vor Ort durchgeführt werden)
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind. Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. Mehr Informationen hier.

22.12.2021
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
Voraussetzung: geimpft / genesen + Test (Test muss mitgebracht werden und kann vor Ort durchgeführt werden)
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Erstanmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind. Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. Mehr Informationen hier.

2020

Ausstellungen


5.5. – 5.7.2020
Bernhard Martin. Image Ballett
18.7. – 4.10.2020
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
18.10.2020 – 6.6.2021
Into Space. Björn Dahlem, Berta Fischer, Naum Gabo

Veranstaltungen


8.1.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

8.1.2020
Afterworkführung
FÜHRUNG

19 Uhr
Ab 10 Personen. Bitte um Anmeldung bis 6.1.:
info@hausamwaldsee.de
Snacks und Getränke bis 19 Uhr im Café

Führung zur Ausstellung "Johanna Diehl. In den Falten das Eigentliche".

11.1.2020
Geschichte in der Fotografie. Gespräche für Menschen mit und ohne Sehbeeinträchtigung
GESPRÄCH

14.00 – 15.30 Uhr

15.1.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

15.1.2020
Zeichnen in der Ausstellung
WORKSHOP

18.30 – 20.30 Uhr
Workshop für Erwachsene
15 Euro / 12 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Idyllisch als ehemalige Privatvilla an einem kleinen See im Berliner Südwesten gelegen, bietet das Haus am Waldsee die idealen Voraussetzungen für ein konzentriertes, künstlerisches Arbeiten. 

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. 

18.1.2020
Familiensamstag mit Workshop
WORKSHOP

14.00 – 17.00 Uhr
Anlässlich der Ausstellung 
Johanna Diehl. In den Falten das Eigentliche

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

22.1.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

23.1.2020
Künstlergespräch mit Johanna Diehl
GESPRÄCH

19.30 Uhr
Katja Blomberg und Susanne Weiß im Gespräch mit Johanna Diehl

25.1.2020
Kuratorenführung mit Katja Blomberg
FÜHRUNG

15.00 Uhr

Kuratorenführung zu "Johanna Diehl. In den Falten das Eigentliche" mit Katja Blomberg, Direktorin Haus am Waldsee.

29.1.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

5.2.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

5.2.2020
Dreitägige Ferienakademie
für Kinder

5.2. – 7.2.2020
Dreitägig, 10.00 – 13.00 Uhr
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren Teilnahme: 30 Euro, max. 12 Teilnehmende
Anmeldung bitte bis 30.1.: vermittlung@hausamwaldsee.de

6.2.2020
Wolfgang Ullrich “Selfies. Digitale Bildkulturen”
BUCHVORSTELLUNG

19.30 Uhr

In seinem 2019 erschienenen Buch Selfies (Wagenbach) denkt Wolfgang Ullrich über die erfolgreichste Bildgattung der Sozialen Medien nach. Faszinierend zeigt der Kunsthistoriker und Bildwissenschaftler, wie sich das Portrait aus der Tradition der Maske und des Theaterspiels, von Selbstbildnis und Selbstinszenierung zum heute dominanten Typ einer demokratisierten und globalisierten Bildkultur entwickelt hat. Die Ausstellung ist für TeilnehmerInnen des Vortrags durchgehend geöffnet. 

12.2.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

13.2.2020
mit Johanna Diehl
KÜNSTLERESSEN

19.30 Uhr
Im Stil der 1960er Jahre
Teilnahme 45 Euro plus Getränke
Verbindliche Anmeldung bitte bis 10.2.:
kuenstleressen@hausamwaldsee.de

Seit 2005 veranstaltet das Haus am Waldsee regelmäßig öffentliche Abendessen mit den jeweils ausstellenden KünstlernInnen. Anfangs haben die Künstler noch selbst für uns gekocht, hin und wieder gab es Abende mit Lesungen oder Themen und inzwischen kocht ein festes Team von Zagreus Projekt aus der Berliner Brunnenstrasse für uns und wir freuen uns im Sommer im Park und im Winter im neuen Gartensaal des ehemaligen Privathauses in entspannter Atmosphäre Künstler und Publikum zusammen zu bringen. Nutzen Sie die Gelegenheit die Menschen hinter den Werken unter Freunden der Kunst kennen zu lernen und melden sie heute schon für das nächste Essen an.

15.2.2020
Familiensamstag
WORKSHOP

14.00 – 17.00 Uhr
Anlässlich der Ausstellung 
Johanna Diehl. In den Falten das Eigentliche

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. 

19.2.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

19.2.2020
Zeichnen in der Ausstellung
WORKSHOP

18.30 – 20.30 Uhr
Für Erwachsene
15 Euro / 12 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Idyllisch als ehemalige Privatvilla an einem kleinen See im Berliner Südwesten gelegen, bietet das Haus am Waldsee die idealen Voraussetzungen für ein konzentriertes, künstlerisches Arbeiten. 

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. 

19.2.2020
Afterworkführung
IM DIALOG

19 Uhr
Ab 10 Personen. Bitte um Anmeldung bis 17.2.:
info@hausamwaldsee.de
Snacks und Getränke bis 19 Uhr im Café

Führung zur Ausstellung "Johanna Diehl. In den Falten das Eigentliche".

22.2.2020
mit Johanna Diehl
KÜNSTLERFÜHRUNG

17 Uhr
Die Künstlerin führt durch die Ausstellung.

22.2.2020
Dialogische Führung in Gebärdensprache
FÜHRUNG

14.00 – 15.00 Uhr

Führung durch die Ausstellung "Johanna Diehl. In den Falten das Eigentliche".
Im Eintrittspreis enthalten. Schwerbehinderte zahlen den ermäßigten Eintrittspreis, Begleitpersonen (sofern im Ausweis vermerkt) sind frei.
Keine Anmeldung nötig.

22.2.2020
Raphael Sbrzesny “Partituren des Nervösen”
PERFORMANCE

18 Uhr
Poem für einen Spieler,  
tragbare Lautsprecher und Stahlkorsette

Der in Berlin lebende Künstler und Musiker Raphael Sbrzesny spielt aus seinen Parituren des Nervösen Auszüge auf klingenden Stahlkorsetten und tragbaren Lautsprechern. Er nimmt Bezug auf Johanna Diehls Werkserie Dead Dad Wild Country, in der die Fotokünstlerin körpereinschränkende Prothesen aus einer Inszenierung von Johann Kresnik metaphorisch einsetzt, um das seelische Leid der ersten Nachkriegsgeneration nach 1945 auszudrücken.

Raphael Sbrzesny (* 1985) studierte Neue Musik, Klassisches Schlagzeug und Kammermusik in Stuttgart und Paris sowie Experimentelles Musiktheater und Komposition in Bern und Bildende Kunst in Stuttgart und München. Seit Wintersemester 2018/2019 ist er Professor für Kreation und Interpretation mit den Schwerpunkten Sound, Performance und Konzept an der Hochschule für Künste Bremen. 

Im Eintrittspreis enthalten, keine Anmeldung nötig.

26.2.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50-10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

27.2.2020
Atelierbesuch Bernhard Martin
EXKLUSIV FÜR FREUNDE UND FÖRDERER

18.30 Uhr
Veranstaltung für die Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee

11.3.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50-10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

12.3.2020
Preview “Bernhard Martin”
EXKLUSIV FÜR FREUNDE UND FÖRDERER
2.4.2020
mit Bernhard Martin
ONLINE-RUNDGANG

16 Uhr
Livestream auf Instagram
auf Englisch

15 minütiger Rundgang auf Instagram mit dem Künstler durch die momentan geschlossene Ausstellung Image Ballett.

4.4.2020
Familiensamstag
ONLINE-WORKSHOP FÜR KINDER

14.00 – 16.00 Uhr
Osterbasteln vor einem Bild 
von Bernhard Martin
max. 12 Kinder
Bitte anmelden bis 3.4.: 
vermittlung@hausamwaldsee.de

Unsere Kunstvermittlerin Meryem Berker wird von 14 – 16 Uhr aus der Ausstellung heraus einen digitalen Kinderworkshop über die Plattform Zoom durchführen. Die Teilnahme ist beschränkt auf 12 Kinder. Weitere Informationen zu Materialien und zur Einrichtung von Zoom folgen nach der Anmeldung an vermittlung@hausamwaldsee.de 

16.4.2020
mit Bernhard Martin
ONLINE-KÜNSTLERGESPRÄCH

19.30 Uhr
Über Zoom
Bitte anmelden:
info@hausamwaldsee.de
Die Teilnahme ist kostenlos.

10.6.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50-10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

17.6.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50-10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

24.6.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50-10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

25.6.2020
mit Bernhard Martin
KÜNSTLERESSEN

19.30 Uhr
Teilnahme: 45 € plus Getränke
Verbindliche Anmeldung bitte bis 22.6.:
kuenstleressen@hausamwaldsee.de

Seit 2005 veranstaltet das Haus am Waldsee regelmäßig öffentliche Abendessen mit den jeweils ausstellenden KünstlernInnen. Anfangs haben die Künstler noch selbst für uns gekocht, hin und wieder gab es Abende mit Lesungen oder Themen und inzwischen kocht ein festes Team von Zagreus Projekt aus der Berliner Brunnenstrasse für uns und wir freuen uns im Sommer im Park und im Winter im neuen Gartensaal des ehemaligen Privathauses in entspannter Atmosphäre Künstler und Publikum zusammen zu bringen. Nutzen Sie die Gelegenheit die Menschen hinter den Werken unter Freunden der Kunst kennen zu lernen und melden sie heute schon für das nächste Essen an.

1.7.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50-10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

2.7.2020
Annekathrin Kohout “Netzfeminismus”
BUCHVORSTELLUNG

19.30 Uhr
Eintritt inklusive Ausstellung 7 / 5 Euro.

Nach Wolfgang Ullrich, der im Februar seinen Band Selfies vorgestellt hat, spricht nun seine Mitherausgeberin der Wagenbachreihe, Annekathrin Kohout M.A., um 19.30 Uhr über „Netzfeminismus“. Die 1987 geborene Kultur- und Medienwissenschaftlerin betreibt seit 2015 den Blog Sofrischsogut.com. Sie ist Herausgeberin und Redakteurin der Zeitschrift Pop. Kultur und Kritik und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Siegen. Der Vortrag findet im Freien statt.

8.7.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50-10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

16.7.2020
Eröffnung “Barkow Leibinger – Revolutions of Choice”
EXKLUSIV FÜR FREUNDE UND FÖRDERER

18.30 Uhr
Veranstaltung für die Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee
Nur mit Einladung und nach vorheriger Anmeldung

18.7.2020
Build your own Barkow Leibinger
FAMILIENSAMSTAG

14 – 16 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
mit Workshop 

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

18.7.2020
Barkow Leibinger zum Selbstbauen
FAMILIENSAMSTAG

14 – 16 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
mit Workshop 

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

19.7.2020
Von Haus zu Haus
FAHRRADTOUR

Fahrradtour zu drei Juwelen der Berliner Kunstlandschaft
13-16 Uhr
10 Euro (erm. 7 Euro)

Max. 12 Teilnehmer, Anmeldung:  info@georg-kolbe-museum.de

Das Haus am Waldsee, das Georg Kolbe Museum und das Brücke Museum sind als drei etablierte Berliner Institutionen für moderne und zeitgenössische Kunst am Rande der Stadt. Alle drei Häuser prägt die reizvolle Verbindung von Kunst, Natur und Architektur. Seit ihrer Gründung haben sich die Häuser mit der Stadtgesellschaft gewandelt, legen aber zugleich bis heute lebendige Zeugnisse ihrer Geschichte ab, welche die Pluralität Berlins als Kunststadt widerspiegeln.    

Radeln Sie mit uns von Haus zu Haus und erhalten Sie vertiefte Einblicke in Geschichte, Architektur und Konzeption Ihrer drei Kunst-Lieblingsorte am Grunewald.

Bei Regenwetter fällt die Tour aus.
Treffpunkt: Georg Kolbe Museum

22.7.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50-10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

22.7.2020
Experiment! Architektur, Skulptur, Ornament
Ferienakademie

22.7. – 24.7.2020
10.00 – 13.00 Uhr
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Teilnahme: 30 Euro, max. 12 Teilnehmende
Anmeldung bitte bis 16.7.: vermittlung@hausamwaldsee.de

Die Ausstellung von Barkow Leibinger sieht aus wie ein Atelier oder ein Archiv. In großen Regalen sind ganz viele Architekturmodelle und Materialstudien zu sehen. Wir lassen uns in der dreitägigen Ferienakademie von dieser Fülle inspirieren und gehen den Ideen, Visionen und Materialforschungen nach, um eigene Kreationen herzustellen. Mit viel Phantasie, visionärem Geschick und Freude am Experiment entstehen so kleine Architekturen, die am Ende mit nach Hause genommen werden können.

25.7.2020
Barkow Leibinger zum Selbstbauen
FAMILIENSAMSTAG

14 – 16 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
mit Workshop 

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

29.7.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50-10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

29.7.2020
Zeichnen im Garten
WORKSHOP

18 – 20 Uhr
Für Erwachsene, max. 12 TeilnehmerInnen
15 Euro / 12 Euro, Anmeldung bitte bis 27.07.: vermittlung@hausamwaldsee.de

Im Sommer bietet der Garten des Haus am Waldsee ideale Voraussetzungen für ein konzentriertes und künstlerisches Arbeiten. An vier Abenden erproben wir unterschiedliche Strategien des Zeichnens. Neben der besonderen Architektur des Hauses, die als ehemalige Privatvilla erbaut wurde, geben uns vor allem auch die Kunstwerke im Skulpturenpark und die Natur selbst Anregungen für eigene zeichnerische Forschungen.

Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist möglich. AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. 

1.8.2020
Barkow Leibinger zum Selbstbauen
FAMILIENSAMSTAG

14 – 16 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
mit Workshop 

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

5.8.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50-10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

5.8.2020
Zeichnen im Garten
WORKSHOP

18 – 20 Uhr
Für Erwachsene, max. 12 TeilnehmerInnen
15 Euro / 12 Euro, Anmeldung bitte bis 03.08.: vermittlung@hausamwaldsee.de

Im Sommer bietet der Garten des Haus am Waldsee ideale Voraussetzungen für ein konzentriertes und künstlerisches Arbeiten. An vier Abenden erproben wir unterschiedliche Strategien des Zeichnens. Neben der besonderen Architektur des Hauses, die als ehemalige Privatvilla erbaut wurde, geben uns vor allem auch die Kunstwerke im Skulpturenpark und die Natur selbst Anregungen für eigene zeichnerische Forschungen.

Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist möglich. AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. 

8.8.2020
Kuratorenführung zu Barkow Leibinger – Revolutions of Choice
KURATORENFÜHRUNG

15 Uhr
mit Ludwig Engel, Zukunftsforscher und Urbanist
Max. 10 TeilnehmerInnen
Im Eintritt zur Ausstellung enthalten
Anmeldung unter: veranstaltungen@hausamwaldsee.de

8.8.2020
Barkow Leibinger zum Selbstbauen
FAMILIENSAMSTAG

14 – 16 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
mit Workshop 

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

12.8.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

12.8.2020
Zeichnen im Garten
WORKSHOP

18 – 20 Uhr
Für Erwachsene, max. 12 TeilnehmerInnen
15 Euro / 12 Euro, Anmeldung bitte bis 10.08.: vermittlung@hausamwaldsee.de

Im Sommer bietet der Garten des Haus am Waldsee ideale Voraussetzungen für ein konzentriertes und künstlerisches Arbeiten. An vier Abenden erproben wir unterschiedliche Strategien des Zeichnens. Neben der besonderen Architektur des Hauses, die als ehemalige Privatvilla erbaut wurde, geben uns vor allem auch die Kunstwerke im Skulpturenpark und die Natur selbst Anregungen für eigene zeichnerische Forschungen.

Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist möglich. AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. 

14.8.2020
Lesung mit Andreas Schäfer
BUCHPREMIERE "DAS GARTENZIMMER"

19.30 Uhr
Lesung ist im Ausstellungseintritt enthalten 7/ 5 Euro
Ohne Anmeldung 

Der Autor Andreas Schäfer liest aus seinem neuen Buch „Das Gartenzimmer“. Der Abend wird von Shelly Kupferberg (RBB, Deutschland Radio Kultur) moderiert.

Kunst, Moral, privates Glück und Politik: "Das Gartenzimmer" spannt einen Bogen von der Aufbruchstimmung zu Beginn des 20. Jahrhunderts über die Weimarer Republik und die Herrschaft der Nationalsozialisten bis in die Gegenwart. Andreas Schäfer erzählt klug, feinfühlig und fesselnd vom Schicksal eines Hauses in Berlin-Dahlem und dem Leben derer, die sich seiner sirenenhaften Wirkung nicht entziehen können.

Die Lesung findet bei gutem Wetter im Freien statt. Bei Regen im Veranstaltungsraum mit offenen Terrassentüren. Abstandsregeln, Maske.

Foto: Mirella Weingarten

15.8.2020
Barkow Leibinger zum Selbstbauen
FAMILIENSAMSTAG

14 – 16 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
mit Workshop 

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

19.8.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

19.8.2020
Dell Lillinger Westergaard „GRAMMAR II“
JAZZKONZERT

20 Uhr

18 Euro / 15 Euro
Anmeldung und Kartenverkauf bis 10.8. unter:
konzerte@hausamwaldsee.de
Abendkasse 20 Euro

 

Christopher Dell - Vibraphon
Christian Lillinger - Schlagwerk
Jonas Westergaard – Kontrabass

 

In ihrem zweiten Jazzkonzert im Freien präsentieren Dell Lillinger Westergaard (DLW) im August 2020 das Programm ihrer jüngsten CD-Einspielung, „GRAMMAR II“. Das national und international viel beachtete Ensemble verschiebt die Grenzen experimenteller Musik immer wieder neu. Entsprechend beschrieb etwa das renommierte britische Wire Magazine anlässlich des Albums die Prozessarbeit der herausragenden Musiker als „an intriguing exercise in creative composition". 

22.8.2020
Kuratorenführung zu Barkow Leibinger – Revolutions of Choice
KURATORENFÜHRUNG

15 Uhr
mit Ludwig Engel, Zukunftsforscher und Urbanist
Max. 10 TeilnehmerInnen
Im Eintritt zur Ausstellung enthalten
Anmeldung unter: veranstaltungen@hausamwaldsee.de

22.8.2020
Barkow Leibinger zum Selbstbauen
FAMILIENSAMSTAG

14 – 16 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
mit Workshop 

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

23.8.2020
Von Haus zu Haus
FAHRRADTOUR

Fahrradtour zu drei Juwelen der Berliner Kunstlandschaft
13 – 16 Uhr
10 Euro (erm. 7 Euro)

Max. 12 Teilnehmer, Anmeldung: info@hausamwaldsee.de 

Das Haus am Waldsee, das Georg Kolbe Museum und das Brücke Museum sind als drei etablierte Berliner Institutionen für moderne und zeitgenössische Kunst am Rande der Stadt. Alle drei Häuser prägt die reizvolle Verbindung von Kunst, Natur und Architektur. Seit ihrer Gründung haben sich die Häuser mit der Stadtgesellschaft gewandelt, legen aber zugleich bis heute lebendige Zeugnisse ihrer Geschichte ab, welche die Pluralität Berlins als Kunststadt widerspiegeln.    

Radeln Sie mit uns von Haus zu Haus und erhalten Sie vertiefte Einblicke in Geschichte, Architektur und Konzeption Ihrer drei Kunst-Lieblingsorte am Grunewald.

Bei Regenwetter fällt die Tour aus.
Treffpunkt: Georg Kolbe Museum

26.8.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

29.8.2020
Künstleressen mit Barkow Leibinger
KÜNSTLERESSEN

19 Uhr
Teilnahme: 45 € plus Getränke
Anmeldung unter: veranstaltungen@hausamwaldsee.de

Seit 2005 veranstaltet das Haus am Waldsee regelmäßig öffentliche Abendessen mit den jeweils ausstellenden KünstlernInnen. Anfangs haben die Künstler noch selbst für uns gekocht, hin und wieder gab es Abende mit Lesungen oder Themen und inzwischen kocht ein festes Team von Zagreus Projekt aus der Berliner Brunnenstrasse für uns und wir freuen uns im Sommer im Park und im Winter im neuen Gartensaal des ehemaligen Privathauses in entspannter Atmosphäre Künstler und Publikum zusammen zu bringen. Nutzen Sie die Gelegenheit die Menschen hinter den Werken unter Freunden der Kunst kennen zu lernen und melden sie heute schon für das nächste Essen an.

29.8.2020
Ganztägiges Symposium: Barkow Leibinger – Revolutions of Choice
GANZTÄGIGES SYMPOSIUM

11 – 18 Uhr
Teilnahme inklusive Ausstellung: 30 Euro,
Einzelvorträge inklusive Ausstellung: 15 Euro
Anmeldung unter: veranstaltungen@hausamwaldsee.de

Ablauf zum Ausdrucken

Ganztägiges Symposium mit Barkow Leibinger zum Thema Neue Materialien und Experimentelles Bauen.

Ablauf:

11.15 Uhr Dr. Katja Blomberg (Direktorin Haus am Waldsee und Kuratorin der Ausstellung)

11.30 Uhr Ludwig Engel (Urbanist, Zukunftsforscher, Kurator der Ausstellung und Moderator der Veranstaltung)

12.00 Uhr Regine Leibinger und Frank Barkow (Architekten) – Reflexionen zu Werk und Ausstellung

13.00 Uhr Pause

14.00 Uhr Konstantin Grcic (Designer) – Experiment aus der Perspektive des Gestalters

15.00 Uhr Prof. Dr. Philip Ursprung (Professor für Kunst- und Architekturgeschichte an der ETH Zürich) – Experiment aus der Geschichte der Architektur

16.00 Uhr Prof. Regula Lüscher (Senatsbaudirektorin von Berlin, Architektin, Stadtplanerin) – Experiment des Bauens im gesellschaftlich-politischen Kontext

17.00 Uhr Abschlussdiskusion / Panel

Die Veranstaltung findet im Freien statt und ist auf 50 TeilnehmerInnen begrenzt.

ABLAUF ZUM AUSDRUCKEN

29.8.2020
Barkow Leibinger zum Selbstbauen
FAMILIENSAMSTAG

14 – 16 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
mit Workshop 

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

2.9.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

2.9.2020
Zeichnen im Garten
WORKSHOP

18 – 20 Uhr
Für Erwachsene, max. 12 TeilnehmerInnen
15 Euro / 12 Euro, Anmeldung bitte bis 31.08.: vermittlung@hausamwaldsee.de

Im Sommer bietet der Garten des Haus am Waldsee ideale Voraussetzungen für ein konzentriertes und künstlerisches Arbeiten. An vier Abenden erproben wir unterschiedliche Strategien des Zeichnens. Neben der besonderen Architektur des Hauses, die als ehemalige Privatvilla erbaut wurde, geben uns vor allem auch die Kunstwerke im Skulpturenpark und die Natur selbst Anregungen für eigene zeichnerische Forschungen.

Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist möglich. AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. 

5.9.2020
Barkow Leibinger zum Selbstbauen
FAMILIENSAMSTAG

15 – 17 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
mit Workshop 

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

9.9.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

9.9.2020
Zeichnen im Garten
WORKSHOP

18 – 20 Uhr
Für Erwachsene, max. 12 TeilnehmerInnen
15 Euro / 12 Euro, Anmeldung bitte bis 07.09.: vermittlung@hausamwaldsee.de

Im Sommer bietet der Garten des Haus am Waldsee ideale Voraussetzungen für ein konzentriertes und künstlerisches Arbeiten. An vier Abenden erproben wir unterschiedliche Strategien des Zeichnens. Neben der besonderen Architektur des Hauses, die als ehemalige Privatvilla erbaut wurde, geben uns vor allem auch die Kunstwerke im Skulpturenpark und die Natur selbst Anregungen für eigene zeichnerische Forschungen.

Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist möglich. AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. 

12.9.2020
Zu Berliner Bauten von Barkow Leibinger
FAHRRADTOUR

10 – 19 Uhr
Max. 25 TeilnehmerInnen
PROGRAMM

Anmeldung über info@hausamwaldsee.de

In Kooperation mit Ticket B, Architektur erleben, die von Berlin aus weltweit Fachexkursionen zur zeitgenössischen Architektur anbieten, haben wir eine ganztägige Fahrradtour zusammengestellt, die uns unter der Leitung des Architekten Thomas Krüger, der Barkow Leibinger persönlich kennt zu herausragenden Bauwerken der Architekten führen wird. Wir erhalten teilweise sogar exklusive Einblicke ins Innere der nicht öffentlichen Bauten.

 

12.9.2020
Kuratorenführung zu Barkow Leibinger – Revolutions of Choice
KURATORENFÜHRUNG

17 Uhr
mit Ludwig Engel, Zukunftsforscher und Urbanist
Max. 10 TeilnehmerInnen
Im Eintritt zur Ausstellung enthalten

16.9.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

16.9.2020
Zeichnen im Garten
WORKSHOP

18 – 20 Uhr
Für Erwachsene, max. 12 TeilnehmerInnen
15 Euro / 12 Euro, Anmeldung bitte bis 14.09.: vermittlung@hausamwaldsee.de

Im Sommer bietet der Garten des Haus am Waldsee ideale Voraussetzungen für ein konzentriertes und künstlerisches Arbeiten. An vier Abenden erproben wir unterschiedliche Strategien des Zeichnens. Neben der besonderen Architektur des Hauses, die als ehemalige Privatvilla erbaut wurde, geben uns vor allem auch die Kunstwerke im Skulpturenpark und die Natur selbst Anregungen für eigene zeichnerische Forschungen.

Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist möglich. AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. 

18.9.2020
Keynotespeech mit Regine Leibinger
WOCHENENDE DER MODERNE

18.30 Uhr
Eintritt frei

Anmeldung über: info@kultur-steglitz-zehlendorf.de

Wir freuen uns dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf Raum für ein Wochenende der Architektur der Moderne im Südwesten Berlins geben zu dürfen.
Am Freitag, den 18.9. / 18.30 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einer Keynote von Regine Leibinger, die zugleich in der laufenden Ausstellung einen ersten Überblick über ihr architektonisches Schaffen gibt: Barkow Leibinger – Revolutions of Choice.

Die Veranstaltung findet im Freien statt. 

Mehr Informationen hier.

19.9.2020
Barkow Leibinger zum Selbstbauen
FAMILIENSAMSTAG

15 – 17 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Barkow Leibinger. Revolutions of Choice
mit Workshop 

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. 

20.9.2020
Abschlusskonzert mit Streichquartett, KNM Quartett
WOCHENENDE DER MODERNE

18.30 Uhr
Eintritt frei
Anmeldung über: info@kultur-steglitz-zehlendorf.de

 

Wir freuen uns dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf Raum für ein Wochenende der Architektur der Moderne im Südwesten Berlins geben zu dürfen.
Am Sonntag, den 20.9. um 18.30 Uhr findet bei uns das Abschlusskonzert mit Streichquartett statt, gespielt vom KNM Quartett aus Berlin.

Mehr Informationen hier.

23.9.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

30.9.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

3.10.2020
Fahrradtour mit Architekturführung
EXKLUSIV FÜR FREUNDE UND FÖRDER

14 – 17 Uhr
Max. 16 TeilnehmerInnen
25 Euro 
Anmeldung über freunde@hausamwaldsee.de 

Gemeinsame Rundtour zur Entstehungs- und Architekturgeschichte des Georg Kolbe Museums, des Brücke-Museums und des Hauses am Waldsee. Bei Kaffee und Kuchen klingt der Nachmittag am Haus am Waldsee aus.

3.10.2020
Bildhauergespräch mit Thomas Rentmeister
BILDHAUER-GESPRÄCH

15 – 16 Uhr
Max. 20 TeilnehmerInnen
Veranstaltung ist im Eintritt zur Ausstellung enthalten
Anmeldung über info@hausamwaldsee.de

7.10.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

14.10.2020
Yoga in der Kunst
YOGA

8.50 – 10.30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

18.10.2020
Wie Zeichnungen im Raum
WORKSHOP KINDERKULTURMONAT

14 – 17 Uhr
Workshop für Kinder von 6 – 12 Jahren
Anmeldung über den KinderKulturMonat

Fantastische Türme, Konstruktionen aus Leuchtstoffröhren und Objekte aus schillernden Folien ... In den Kunstwerken von Berta Fischer, Björn Dahlem und Naum Gabo gibt es viel zu entdecken! Wir sammeln Eindrücke und lassen uns von den ausgestellten Werken zu eigenen Kreationen aus transparenten Folien, grellen Kartonagen und schillernden Papieren inspirieren. Unsere Objekte entfalten sich wie dreidimensionale Zeichnungen im Raum.

21.10.2020
Geheimnisvoller Weltraum
Ferienakademie

21.10. – 23.10.2020 
zur Ausstellung “Berta Fischer, Björn Dahlem, Naum Gabo – Into Space”
10 – 13 Uhr
Max. 10 TeilnehmerInnen
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Teilnahme: 30 Euro
Anmeldung: vermittlung@hausamwaldsee.de

Die Ausstellung „Into Space“ dreht sich um die Sehnsucht des Menschen nach dem Weltraum, den Traum der Schwerelosigkeit, die Vorstellung von fernen Galaxien und Planeten. Das Universum steckt voller unergründlicher Geheimnisse. Vieles, was sich darin befindet, können wir nur erahnen. Es bleibt unseren Augen verborgen und so ist das Meiste unserer Vorstellung überlassen. Die ausgestellten Kunstwerke von Naum Gabo, Berta Fischer und Björn Dahlem dienen uns in der dreitägigen Ferienakademie als Ausgangspunkt für eigene künstlerische Ideen und Überlegungen. Aus schimmernden Folien, bunten Papieren, gesammelten sowie gefundenen Materialien entstehen hängende Skulpturen, die am Ende des Workshops zu einer galaktischen Licht- und Soundinstallation zusammenfinden.

22.10.2020
Buchvorstellung mit Susanne Kippenberger
LESUNG

19.30 Uhr
Max. 35 TeilnehmerInnen

Die Ausstellung ist bis 19.30 Uhr geöffnet, Eintritt: 7 / 5 Euro

Die Autorin liest aus ihrem neuen Buch "Die Kunst der Großzügigkeit.

Überraschung, Glück, Enttäuschung – warum reagieren wir so emotional auf Geschenke – unabhängig von jedem materiellen Wert? Susanne Kippenberger, selbst eine leidenschaftliche Schenkerin, erkundet das Schenken als Universum der Gefühle und komplexe Form der Kommunikation. Vor allem aber zeigt sie, wie viel Freude die Kunst der Großzügigkeit bereitet.

Susanne Kippenberger (*1957) ist Redakteurin beim Berliner Tagesspiegel und Autorin u. a. des gefeierten Porträts "Kippenberger: Der Künstler und seine Familien" (2007), das sie über ihren Bruder Martin Kippenberger schrieb.

Foto: Susanne Kippenberger, 2011, (c) Elena Steil

23.10.2020
Buchvorstellung mit Susanne Kippenberger
LESUNG

19.30 Uhr
Max. 35 TeilnehmerInnen
Anmeldung: info@hausamwaldsee.de

Die Ausstellung ist bis 19.30 Uhr geöffnet, Eintritt: 7 / 5 Euro

Die Autorin liest aus ihrem neuen Buch "Die Kunst der Großzügigkeit.

Überraschung, Glück, Enttäuschung – warum reagieren wir so emotional auf Geschenke – unabhängig von jedem materiellen Wert? Susanne Kippenberger, selbst eine leidenschaftliche Schenkerin, erkundet das Schenken als Universum der Gefühle und komplexe Form der Kommunikation. Vor allem aber zeigt sie, wie viel Freude die Kunst der Großzügigkeit bereitet.

Susanne Kippenberger (*1957) ist Redakteurin beim Berliner Tagesspiegel und Autorin u. a. des gefeierten Porträts "Kippenberger: Der Künstler und seine Familien" (2007), das sie über ihren Bruder Martin Kippenberger schrieb.

Foto: Susanne Kippenberger, 2011, (c) Elena Steil

25.10.2020
Wie Zeichnungen im Raum
WORKSHOP KINDERKULTURMONAT

14 – 17 Uhr
Workshop für Kinder von 6 – 12 Jahren
Anmeldung über den KinderKulturMonat

Fantastische Türme, Konstruktionen aus Leuchtstoffröhren und Objekte aus schillernden Folien ... In den Kunstwerken von Berta Fischer, Björn Dahlem und Naum Gabo gibt es viel zu entdecken! Wir sammeln Eindrücke und lassen uns von den ausgestellten Werken zu eigenen Kreationen aus transparenten Folien, grellen Kartonagen und schillernden Papieren inspirieren. Unsere Objekte entfalten sich wie dreidimensionale Zeichnungen im Raum.

2019

Ausstellungen


26.1. – 3.3.2019
Karin Sander. A bis Z
9.3. – 5.5.2019
Ammar al-Beik. One to free
18.5. – 25.8.2019
Biester der Zeit. Lynn Chadwick, Katja Strunz, Hans Uhlmann
6.9. – 17.11.2019
Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China – in Papier
29.11.2019 – 1.3.2020
Johanna Diehl. In den Falten das Eigentliche

Veranstaltungen


27.1.2019
Kindervernissage “Karin Sander”
KINDERVERNISSAGE

11:00-13:00 Uhr

Dem Beginn jeder neuen Ausstellung liegt ein besonderer Zauber inne. Was gibt es zu sehen? Was ist das Thema der Ausstellung? Diesen Fragen widmen sich unsere Kunstvermittler gemeinsam mit den jungen Besuchern direkt vor den Kunstwerken – die, noch ganz frisch, gerade erst im Haus am Waldsee platziert wurden. In einem offenen Workshop können eigene künstlerische Arbeiten gemacht werden.

30.1.2019
Karin Sander
FÜHRUNG IM DIALOG

19:00 Uhr
Kosten im Eintritt enthalten

Zeitgenössische Kunst stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Im mitunter interaktiven Rundgang werden die aktuelle Ausstellung und ihre künstlerischen Werke im Dialog mit einem unserer KunstvermittlerInnen direkt und spielerisch erschlossen. Erklärtes Ziel ist dabei der Gedankenaustausch. Das Einbringen eigener Ideen und Meinungen ist herzlich willkommen.

6.2.2019
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
15 Euro je Einzelstunde
130 Euro 10-er Karte
110 Euro FuF-Mitglieder

Yoga und Kunst führen zu besserer Konzentration und erweitern den inneren Horizont. Die offenen Stunden werden in der Sivananda Tradition von erfahrenen LehrerInnen unterrichtet und finden jeden Mittwoch von 9:00-10:30 Uhr statt, im Sommer in unserem Skulpturenpark. Bitte Matte und Wolldecke mitbringen und zehn Minuten früher da sein.

10.2.2019
Johannes Roloff spielt J. S. Bach
KONZERT IN DER KUNST

18:00 Uhr
Eintritt: 15 Euro
Vorverkauf: +49 (0)30 801 89 35
konzerte@hausamwaldsee.de 

Johannes Roloff, Klavier spielt J. S. Bach, Aria mit verschiedenen Veränderungen (Goldberg-Variationen), BWV 988.

13.2.2019
Mitgliederabend “Unter Freunden”
MITGLIEDERABEND

 

19:30 Uhr
Anmeldung unter freunde@hausamwaldsee.de

 

 

Zum Mitgliederabend „Unter Freunden“ können Sie gerne Freunde und Bekannte mitbringen, die an einer Mitgliedschaft in unserem Verein der Freunde und Förderer interessiert sind. Eine Anmeldung ist bis zum 11. Februar 2019 möglich.
Dr. Katja Blomberg, Direktorin des Hauses, wird in die Ausstellung einführen und im Anschluss freuen wir uns darauf, den Abend bei guten Gesprächen, einem Glas Wein und kleinen Köstlichkeiten von „Aux Delices Normands“ ausklingen zu lassen.

 

 

13.2.2019
Karin Sander – A bis Z
FÜHRUNG IM DIALOG

19:00 Uhr
Kosten im Eintritt enthalten

Zeitgenössische Kunst stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Im mitunter interaktiven Rundgang werden die aktuelle Ausstellung und ihre künstlerischen Werke im Dialog mit einem unserer KunstvermittlerInnen direkt und spielerisch erschlossen. Erklärtes Ziel ist dabei der Gedankenaustausch. Das Einbringen eigener Ideen und Meinungen ist herzlich willkommen.

16.2.2019
Familiensamstag mit Workshop
WORKSHOP

Anlässlich der Ausstellung 
Karin Sander – A bis Z
14:00-17:00 Uhr
Workshop für Kinder frei

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. Nachzügler sind herzlich eingeladen sich dem Workshop anzuschließen.

21.2.2019
Künstleressen mit Karin Sander
KÜNSTLERESSEN

19:30 Uhr
Teilnahme 45 Euro, plus Getränke
verbindliche Anmeldung bis 15.02.2019 unter kuenstleressen@hausamwaldsee.de

25.2.2019
Künstlergespräch mit Karin Sander
KÜNSTLERGESPRÄCH

mit Karin Sander und Prof. Dr. Ursprung, ETH Zürich
19:30 Uhr
Kosten im Eintritt enthalten

 

 

27.2.2019
Karin Sander – A bis Z
FÜHRUNG IM DIALOG

19 Uhr
Kosten im Eintritt enthalten

Zeitgenössische Kunst stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Im mitunter interaktiven Rundgang werden die aktuelle Ausstellung und ihre künstlerischen Werke im Dialog mit einem unserer KunstvermittlerInnen direkt und spielerisch erschlossen. Erklärtes Ziel ist dabei der Gedankenaustausch. Das Einbringen eigener Ideen und Meinungen ist herzlich willkommen.

9.3.2019
Ammar al-Beik – ONE TO FREE
PREVIEW

11 Uhr
Exklusive Preview 
für den Verein der Freunde und Förderer

10.3.2019
Kindervernissage “Ammar al-Beik”
KINDERVERNISSAGE

11-13 Uhr
Eltern in Begleitung ihrer Kinder erhalten freien Eintritt

Dem Beginn jeder neuen Ausstellung liegt ein besonderer Zauber inne. Was gibt es zu sehen? Was ist das Thema der Ausstellung? Diesen Fragen widmen sich unsere Kunstvermittler gemeinsam mit den jungen Besuchern direkt vor den Kunstwerken – die, noch ganz frisch, gerade erst im Haus am Waldsee platziert wurden. In einem offenen Workshop können eigene künstlerische Arbeiten gemacht werden.

13.3.2019
Ammar al-Beik – ONE TO FREE
FÜHRUNG IM DIALOG

19 Uhr
Kosten im Eintritt enthalten

Zeitgenössische Kunst stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Im mitunter interaktiven Rundgang werden die aktuelle Ausstellung und ihre künstlerischen Werke im Dialog mit einem unserer KunstvermittlerInnen direkt und spielerisch erschlossen. Erklärtes Ziel ist dabei der Gedankenaustausch. Das Einbringen eigener Ideen und Meinungen ist herzlich willkommen.

20.3.2019
Buchvorstellung mit Björn Vedder
BUCHVORSTELLUNG

19:30 Uhr
Buchvorstellung mit Björn Vedder
Reicher Pöbel
Kosten im Eintritt enthalten

Björn Vedder spricht über die kulturelle Imagination der Reichen und stellt sein vieldiskutiertes Buch Reicher Pöbel. Über die Monster des Kapitalismus vor.
21.3.2019
Künstlergespräch mit Ammar al-Beik
KÜNSTLERGESPRÄCH

mit Ammar al-Beik, Lamis Marianne Sires und Katja Blomberg 
19:30 Uhr
Kosten im Eintritt enthalten

28.3.2019
Künstleressen mit Ammar al-Beik
KÜNSTLERESSEN

19:30 Uhr
Teilnahme 45 Euro, plus Getränke
verbindliche Anmeldung bis 21.03.2019 unter kuenstleressen@hausamwaldsee.de

Seit 2005 veranstaltet das Haus am Waldsee regelmäßig öffentliche Abendessen mit den jeweils ausstellenden KünstlernInnen. Anfangs haben die Künstler noch selbst für uns gekocht, hin und wieder gab es Abende mit Lesungen oder Themen und inzwischen kocht ein festes Team von Zagreus Projekt aus der Berliner Brunnenstrasse für uns und wir freuen uns im Sommer im Park und im Winter im neuen Gartensaal des ehemaligen Privathauses in entspannter Atmosphäre Künstler und Publikum zusammen zu bringen. Nutzen Sie die Gelegenheit die Menschen hinter den Werken unter Freunden der Kunst kennen zu lernen und melden sie heute schon für das nächste Essen an.

30.3.2019
Familiensamstag mit Workshop
WORKSHOP

Anlässlich der Ausstellung 
Ammar al-Beik – ONE TO FREE
14-17 Uhr
Workshop für Kinder frei

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. Nachzügler sind herzlich eingeladen sich dem Workshop anzuschließen.

3.4.2019
Ammar al-Beik – ONE TO FREE
FÜHRUNG IM DIALOG

19 Uhr
Kosten im Eintritt enthalten

Zeitgenössische Kunst stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Im mitunter interaktiven Rundgang werden die aktuelle Ausstellung und ihre künstlerischen Werke im Dialog mit einem unserer KunstvermittlerInnen direkt und spielerisch erschlossen. Erklärtes Ziel ist dabei der Gedankenaustausch. Das Einbringen eigener Ideen und Meinungen ist herzlich willkommen.

9.4.2019
Konzert-Performance
KONZERT

19 Uhr
Till Velten, 
symphony.land 
mit Farid Feyzullayev (Baku in Aserbaidschan),
Peccu Frost (Finnland / Zürich)
Samer Alkurdi (Jordanien)

Vorverkauf: 15 Euro, konzert@hausamwaldsee.de
Abendkasse: 17 Euro

In symphony.land finden Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen auf der Bühne zusammen und gehen das Wagnis ein, sich mit ihren Stärken und Verletzungen, mit ihrem Scheitern und ihren Hoffnungen zu exponieren – musikalisch, aber auch indem sie ihre persönliche Geschichte erzählen, von ihren ganz verschiedenen Lebenswegen berichten. Das Thema Flucht − Flucht vor Krieg und Terror, Flucht aber auch nach innen – spielt dabei eine zentrale Rolle, ebenso der Aufbau einer neuen Heimat: durch Sprache, Begegnung, Musik.

13.4.2019
Familiensamstag mit Workshop
WORKSHOP

Anlässlich der Ausstellung 
Ammar al-Beik – ONE TO FREE
14-17 Uhr
Workshop für Kinder frei

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. Nachzügler sind herzlich eingeladen sich dem Workshop anzuschließen.

17.4.2019
Ammar al-Beik – ONE TO FREE
FÜHRUNG IM DIALOG

19 Uhr
Kosten im Eintritt enthalten

Zeitgenössische Kunst stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Im mitunter interaktiven Rundgang werden die aktuelle Ausstellung und ihre künstlerischen Werke im Dialog mit einem unserer KunstvermittlerInnen direkt und spielerisch erschlossen. Erklärtes Ziel ist dabei der Gedankenaustausch. Das Einbringen eigener Ideen und Meinungen ist herzlich willkommen.

18.4.2019
Kirschblütenfest
SKULPTURENPARK

17-20 Uhr
Eröffnung des Skulpturenparks und des Cafés

Am Gründonnerstag eröffnen wir von 17 – 20 Uhr unseren Skulpturenpark mit neuen Arbeiten von Susanne Rottenbacher, Markus Jeschaunig und Tony Cragg. Unterm Kirschbaum kann bei Harfenklängen gepicknickt werden. Speisen und Getränke bietet unsere Delikatesserie Brohm, die an diesem Abend ihren offiziellen Einstand feiert.

24.4.2019
Ammar al-Beik – ONE TO FREE
FÜHRUNG IM DIALOG

19 Uhr
Kosten im Eintritt enthalten

Zeitgenössische Kunst stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Im mitunter interaktiven Rundgang werden die aktuelle Ausstellung und ihre künstlerischen Werke im Dialog mit einem unserer KunstvermittlerInnen direkt und spielerisch erschlossen. Erklärtes Ziel ist dabei der Gedankenaustausch. Das Einbringen eigener Ideen und Meinungen ist herzlich willkommen.

28.4.2019
Ammar al-Beik – ONE TO FREE
FÜHRUNG IM DIALOG IN ENGL. SPRACHE

15 Uhr
Führung in englischer Sprache
Kosten im Eintritt enthalten

 

Zeitgenössische Kunst stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Im mitunter interaktiven Rundgang werden die aktuelle Ausstellung und ihre künstlerischen Werke im Dialog mit einem unserer KunstvermittlerInnen direkt und spielerisch erschlossen. Erklärtes Ziel ist dabei der Gedankenaustausch. Das Einbringen eigener Ideen und Meinungen ist herzlich willkommen.

4.5.2019
Ammar al-Beik – ONE TO FREE
FÜHRUNG IM DIALOG IN ENGL. SPRACHE

15 Uhr
Führung in englischer Sprache
Kosten im Eintritt enthalten

 

Zeitgenössische Kunst stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Im mitunter interaktiven Rundgang werden die aktuelle Ausstellung und ihre künstlerischen Werke im Dialog mit einem unserer KunstvermittlerInnen direkt und spielerisch erschlossen. Erklärtes Ziel ist dabei der Gedankenaustausch. Das Einbringen eigener Ideen und Meinungen ist herzlich willkommen.

22.5.2019
Afterworkführung im Dialog
FÜHRUNG

19 Uhr
Mit Dr. Katja Blomberg
Ab 18 Uhr Snack im Café

15 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Führung zur Ausstellung Biester der Zeit. Lynn Chadwick, Katja Strunz, Hans Uhlmann
Eintritt, Führung und Snack in den Kosten enthalten.

23.5.2019
Berliner Landhausgärten
Vortrag

19:30 Uhr
Vortrag von Gartenhistoriker Dr. Klaus von Krosigk

25.5.2019
Direktorinnenführung
FÜHRUNG

14-17 Uhr
Direktorinnenführung zu Lynn Chadwick. Biester der Zeit.

14 Uhr: Führung im Georg Kolbe Museum mit Dr. Julia Wallner, anschließend mit dem Fahrrad oder Taxi zum Haus am Waldsee
16 Uhr: Führung im Haus am Waldsee mit Dr. Katja Blomberg

2.6.2019
Trio: Dell-Lillinger-Westergaard
KONZERT

18 Uhr
Es spielt das Trio Dell-Lillinger-Westergaard,
Vibraphone, Schlagzeug, Bass.

Das Konzert findet bei gutem Wetter im Freien statt.
Eintritt Vorverkauf: 15 Euro
Vorbestellungen: konzert@hausamwaldsee.de
Abendkasse: 17 Euro 

Unser Jazz-Konzert am Sonntag den 2. Juni verbindet energetisches Spiel, strukturierte Durchführung und live verschachteltes Kompositionsmaterial. Christopher Dell am Vibraphone, Christian Lillinger am Schlagzeug und Jonas Westergaard am Bass interagieren differenziert und variantenreich, so dass sich hoch ästhetische Klangüberlagerungen ergeben, die geradezu plastisch im analogen Raum wahrnehmbar werden.

Das Trio tritt seit einigen Jahren in unterschiedlichen Konstellationen auf. Es hat zuletzt 2018 eine CD veröffentlicht: »... bei der Live-Aufnahme, bei der Christopher Dell am Vibrafon steht, Christian Lillinger sein Schlagzeug in Stellung bringt und Jonas Westergaard am Standbass agiert, fügt sich ... alles homogen zusammen.« (Stereo, Juli 2018)


7.6.2019
Besuch Konzerthaus
Veranstaltung Freunde & Förderer

Konzerthaus Berlin
Konzerthausorchester 

18:30 Uhr

Begrüßung um 18.45 Uhr durch Frau Gabriele Bühler, danach Führung hinter die Kulissen des Hauses.
20.00 Uhr Beginn des Konzerts im Großen Saal. Das Konzerthausorchester dirigiert von Eliahu Inbal spielt das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 19 von Ludwig van Beethoven und die Symphonie von Gustav Mahler Nr. 1 in D-Dur.
Getränke und ein kleiner Imbiss in der Pause im Beethoven-Saal.
Kosten für Führung, Konzertkarten und Getränke betragen 65 € pro Person. Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.
Verbindliche Anmeldung spätestens bis zum 10. Mai 2019 über freunde@hausamwaldsee.de.
8.6.2019
Familiensamstag mit Workshop
WORKSHOP

Anlässlich der Ausstellung 
Biester der Zeit. Lynn Chadwick, Katja Strunz, Hans Uhlmann
14-17 Uhr
Workshop für Kinder frei

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. Nachzügler sind herzlich eingeladen sich dem Workshop anzuschließen.

12.6.2019
Afterworkführung im Dialog
FÜHRUNG

19 Uhr
Ab 18 Uhr Snack im Café

15 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Führung zur Ausstellung Biester der Zeit. Lynn Chadwick, Katja Strunz, Hans Uhlmann
Eintritt, Führung und Snack in den Kosten enthalten.

Lynn Chadwick, Beast Alerted I, 1990, Rostfreier Stahl, Courtesy of the Estate of Lynn Chadwick and Blain|Southern, Foto: Jonty Wilde

13.6.2019
Künstlergepräch mit Katja Strunz
KÜNSTLERGESPRÄCH

19:30 Uhr
Mit Katja Strunz und Dr. Katja Blomberg
Kosten im Eintritt enthalten

Dr. Katja Blomberg, Direktorin des Hauses am Waldsee und Kuratorin der Ausstellung, spricht vor den Werken mit der Bildhauerin Katja Strunz

3.7.2019
Afterworkführung im Dialog
FÜHRUNG

19 Uhr
Ab 18 Uhr Snack im Café

15 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Führung zur Ausstellung Biester der Zeit. Lynn Chadwick, Katja Strunz, Hans Uhlmann
Eintritt, Führung und Snack in den Kosten enthalten.

6.7.2019
Inklusive Tastführung
FÜHRUNG

14-15:30 Uhr
Für Erwachsene mit und ohne Sehbeinträchtigung

Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

10.7.2019
Zeichnen in der Ausstellung
Workshop

18:30-20:30 Uhr
Workshop für Erwachsene

15 / 12 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Idyllisch als ehemalige Privatvilla an einem kleinen See im Berliner Südwesten gelegen, bietet das Haus am Waldsee die idealen Voraussetzungen für ein konzentriertes, künstlerisches Arbeiten. An drei Abenden erproben wir unterschiedliche Strategien des Zeichnens, von der Skizzierung durch die Linie über die Darstellung von Raum und Volumen mittels der Schraffur bis zu Paus- und Schnitttechniken. Neben der besonderen Architektur des Hauses und dem Skulpturenpark geben uns die bildhauerischen Werke von Lynn Chadwick, Katja Strunz und Hans Uhlmann Motive und Anregungen für eigene zeichnerische Forschungen.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Wenn Sie bestimmte Papiere oder Zeichenmittel bevorzugen, können Sie diese gerne zum Kurs mitbringen. Wir stellen verschiedene Zeichenpapiere, Bleistifte und Zeichenkohle zur Verfügung.

20.7.2019
Familiensamstag mit Workshop
WORKSHOP

Anlässlich der Ausstellung 
Biester der Zeit. Lynn Chadwick, Katja Strunz, Hans Uhlmann
14-17 Uhr
Workshop für Kinder frei

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. Nachzügler sind herzlich eingeladen sich dem Workshop anzuschließen.

24.7.2019
Afterworkführung im Dialog
FÜHRUNG

19 Uhr
Mit Natalie Weiland M. A.
Ab 18 Uhr Snack im Café

15 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Führung zur Ausstellung Biester der Zeit. Lynn Chadwick, Katja Strunz, Hans Uhlmann
Eintritt, Führung und Snack in den Kosten enthalten.

 

Lynn Chadwick, Beast Alerted I, 1990, Rostfreier Stahl, Courtesy of the Estate of Lynn Chadwick and Blain|Southern, Foto: Jonty Wilde

24.7.2019
Zeichnen in der Ausstellung
WORKSHOP

18:30-20:30 Uhr
Workshop für Erwachsene

15 / 12 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Idyllisch als ehemalige Privatvilla an einem kleinen See im Berliner Südwesten gelegen, bietet das Haus am Waldsee die idealen Voraussetzungen für ein konzentriertes, künstlerisches Arbeiten. An drei Abenden erproben wir unterschiedliche Strategien des Zeichnens, von der Skizzierung durch die Linie über die Darstellung von Raum und Volumen mittels der Schraffur bis zu Paus- und Schnitttechniken. Neben der besonderen Architektur des Hauses und dem Skulpturenpark geben uns die bildhauerischen Werke von Lynn Chadwick, Katja Strunz und Hans Uhlmann Motive und Anregungen für eigene zeichnerische Forschungen.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Wenn Sie bestimmte Papiere oder Zeichenmittel bevorzugen, können Sie diese gerne zum Kurs mitbringen. Wir stellen verschiedene Zeichenpapiere, Bleistifte und Zeichenkohle zur Verfügung.

26.7.2019
Buchvorstellung zum “Turm der blauen Pferde”
SONDERVERANSTALTUNG

19:30 Uhr
Mit dem Autor Bernhard Jaumann 
Moderation Katja Blomberg
Freier Eintritt

Es geht um ein Gemälde aus dem Jahr 1913: Dem in der Weimarer Zeit geliebten, dann verfemten und seit 73 Jahren verschwundenen „Turm der Blauen Pferde“ von Franz Marc. Im Mai 1945 soll es zuletzt im Haus am Waldsee gesehen worden sein. Dazu haben wir 2017 eine Ausstellung mit elf zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern zusammengestellt, die in ihren eigens hergestellten Arbeiten auf den spektakulären „Fall“ reagiert haben. Nun ist ein spannender Krimi erschienen, den der vielfach ausgezeichnete Autor Bernhard Jaumann am 26. Juli in einer Sonderveranstaltung im Haus am Waldsee vorstellt. Glänzend recherchiert und geschrieben, verfolgt Jaumanns Privatdetektiv neue Spuren.. Der „Turm der blauen Pferde“ scheint zum Greifen nah...

 

Norbert Bisky, Untitled, 2017, Öl auf Leinwand, Holzrahmen, Asche, Maße variabel ©VG Bildkunst, Bonn; Fotograf: Bernd Borchardt

7.8.2019
Zeichnen in der Ausstellung
WORKSHOP

18:30-20:30 Uhr
Workshop für Erwachsene

 

Idyllisch als ehemalige Privatvilla an einem kleinen See im Berliner Südwesten gelegen, bietet das Haus am Waldsee die idealen Voraussetzungen für ein konzentriertes, künstlerisches Arbeiten. An drei Abenden erproben wir unterschiedliche Strategien des Zeichnens, von der Skizzierung durch die Linie über die Darstellung von Raum und Volumen mittels der Schraffur bis zu Paus- und Schnitttechniken. Neben der besonderen Architektur des Hauses und dem Skulpturenpark geben uns die bildhauerischen Werke von Lynn Chadwick, Katja Strunz und Hans Uhlmann Motive und Anregungen für eigene zeichnerische Forschungen.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Wenn Sie bestimmte Papiere oder Zeichenmittel bevorzugen, können Sie diese gerne zum Kurs mitbringen. Wir stellen verschiedene Zeichenpapiere, Bleistifte und Zeichenkohle zur Verfügung.

8.8.2019
Baroque Blues, Runge & Ammon
KONZERT

20 Uhr 

Eckart Runge – Cello 

Jacques Ammon – Piano 

In diesem Programm des Duos Runge & Ammon sind die auf den ersten Blick sehr unterschiedlichen musikalischen Welten des Barock, des Jazz und des Tangos mehr verbunden als man ahnt, z. B. durch die spontane Emotionalität ihrer improvisatorischen Elemente. Kompositionen von George Gershwin, Chick Corea, Nikolai Kapustin, Biréli Lagrène und Astor Piazzolla sowie Werke von J.S. Bach, G.F. Händel u.a. werden entgegen gesetzt und dabei jeweils neu beleuchtet.
Neben der Gegenüberstellung der unterschiedlichen Stile spielen die beiden Musiker in ‚Baroque Blues’ mit klischeehaften Erwartungen an das Genre und ergründen dabei jeweils unerwartete Aspekte. Zugleich werden Bezüge der Musikgenres zueinander und deren Geschichte dem Publikum näher gebracht und durch die unterhaltsame Moderation des Cellisten vertieft.
Ob Barockmusik, Tango Nuevo, Latin- oder Gipsy-Jazz, die Strenge der Form und die Sinnlichkeit des freien Ausdrucks vereinen sich an dem Abend zu einem emotionalen Erlebnis.

10.8.2019
Sommerfest im Georg Kolbe Museum
FREUNDE & FÖRDERER

17 Uhr

Die Freunde & Förderer des Hauses am Waldsee sind zum Sommerfest des Georg Kolbe Museums eingeladen. 

 

14.8.2019
Zeichnen in der Ausstellung
WORKSHOP

18:30-20:30 Uhr
Workshop für Erwachsene

15 / 12 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Idyllisch als ehemalige Privatvilla an einem kleinen See im Berliner Südwesten gelegen, bietet das Haus am Waldsee die idealen Voraussetzungen für ein konzentriertes, künstlerisches Arbeiten. An drei Abenden erproben wir unterschiedliche Strategien des Zeichnens, von der Skizzierung durch die Linie über die Darstellung von Raum und Volumen mittels der Schraffur bis zu Paus- und Schnitttechniken. Neben der besonderen Architektur des Hauses und dem Skulpturenpark geben uns die bildhauerischen Werke von Lynn Chadwick, Katja Strunz und Hans Uhlmann Motive und Anregungen für eigene zeichnerische Forschungen.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Wenn Sie bestimmte Papiere oder Zeichenmittel bevorzugen, können Sie diese gerne zum Kurs mitbringen. Wir stellen verschiedene Zeichenpapiere, Bleistifte und Zeichenkohle zur Verfügung.

14.8.2019
Afterworkführung im Dialog
FÜHRUNG

19 Uhr
Ab 18 Uhr Snack im Café

15 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Führung zur Ausstellung Biester der Zeit. Lynn Chadwick, Katja Strunz, Hans Uhlmann
Eintritt, Führung und Snack in den Kosten enthalten.

 

Lynn Chadwick, Beast Alerted I, 1990, Rostfreier Stahl, Courtesy of the Estate of Lynn Chadwick and Blain|Southern, Foto: Jonty Wilde

15.8.2019
Vortrag Dr. Barbara Kuon
VORTRAG

19:30 Uhr

Dr. Barbara Kuon, Akademische Mitarbeiterin für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, spricht über die Arbeiten von Katja Strunz und die Bildhauerei am Beginn des 21. Jahrhundert. Die Künstlerin ist anwesend.

22.8.2019
Mitgliederabend “Unter Freunden”
FREUNDE & FÖRDERER

19:30 Uhr
Mitgliederabend der Freunde & Förderer

Zum Mitgliederabend „Unter Freunden“ können Sie gerne Freunde und Bekannte mitbringen, die an einer Mitgliedschaft in unserem Verein der Freunde und Förderer interessiert sind. Eine Anmeldung ist bis zum 21. August 2019 möglich.
Dr. Katja Blomberg, Direktorin des Hauses, wird in die Ausstellung einführen und im Anschluss freuen wir uns darauf, den Abend bei guten Gesprächen, einem Glas Wein und kleinen Köstlichkeiten von „Aux Delices Normands“ ausklingen zu lassen.

24.8.2019
Familiensamstag mit Workshop
WORKSHOP

Anlässlich der Ausstellung 
Biester der Zeit. Lynn Chadwick, Katja Strunz, Hans Uhlmann
14-17 Uhr
Workshop für Kinder frei

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. Nachzügler sind herzlich eingeladen sich dem Workshop anzuschließen.

5.9.2019
Preview “Tobias Rehberger”
EXKLUSIV FÜR FREUNDE & FÖRDERER

18:30 Uhr
Preview für die Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee

8.9.2019
Kindervernissage “Tobias Rehberger”

11-13 Uhr
Anlässlich der Ausstellung
Tobias Rehberger
Inspiration is a little town in China – in Papier

Dem Beginn jeder neuen Ausstellung liegt ein besonderer Zauber inne. Was gibt es zu sehen? Was ist das Thema der Ausstellung? Diesen Fragen widmen sich unsere Kunstvermittler gemeinsam mit den jungen Besuchern direkt vor den Kunstwerken – die, noch ganz frisch, gerade erst im Haus am Waldsee platziert wurden. In einem offenen Workshop können eigene künstlerische Arbeiten gemacht werden.

11.9.2019
Afterworkführung
FÜHRUNG

19 Uhr
Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen.
Snack ab 18 Uhr: 8 Euro

Führung zur Ausstellung Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China – in Papier".

11.9.2019
Besuch Georg-Kolbe Museum
EXKLUSIV FÜR FREUNDE & FÖRDERER

18 Uhr
Kuratorenführung

Besuch des Georg-Kolbe Museums zur Kuratorenführung durch "Lynn Chadwick – Biester der Zeit" für die Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee.

14.9.2019
Inklusive Führung für Menschen mit und ohne Sehbehinderung
SONDERVERANSTALTUNG

14–15.30 Uhr

Tastführung durch die Ausstellung "Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China - in Papier".
Führung im Eintrittspreis enthalten. Schwerbehinderte zahlen den ermäßigten Eintrittspreis, Begleitpersonen (sofern im Ausweis vermerkt) sind frei.
Keine Anmeldung nötig.

21.9.2019
Familiensamstag
WORKSHOP

14–17 Uhr
Anlässlich der Ausstellung 
Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China – in Papier.
Workshop für Kinder frei

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. Nachzügler sind herzlich eingeladen sich dem Workshop anzuschließen.

22.9.2019
Barbecue mit Künstlergespräch
KÜNSTLERGESPRÄCH

18.30 Uhr
Tobias Rehberger im Gespräch mit Kasper König

Anmeldung bis 15.9. unter kuenstleressen@hausamwaldsee.de
Teilnahme: 20 Euro zzgl. Getränke

25.9.2019
Afterworkführung
FÜHRUNG

19 Uhr
Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen.
Snack ab 18 Uhr: 8 Euro

Führung zur Ausstellung Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China – in Papier".

28.9.2019
Dialogische Führung in Gebärdensprache
FÜHRUNG (VERSCHOBEN AUF DEN 5.10.2019)

14–15.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung "Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China - in Papier".
Im Eintrittspreis inklusive. Schwerbehinderte zahlen den ermäßigten Eintrittspreis, Begleitpersonen (sofern im Ausweis vermerkt) sind frei.
Keine Anmeldung nötig.

5.10.2019
Dialogische Führung in Gebärdensprache
FÜHRUNG

14–15.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung "Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China - in Papier".
Im Eintrittspreis enthalten. Schwerbehinderte zahlen den ermäßigten Eintrittspreis, Begleitpersonen (sofern im Ausweis vermerkt) sind frei.
Keine Anmeldung nötig.

9.10.2019
Die halbe Welt aus Papier – Ferienakademie
Workshop

9.10. – 11.10.2019
10–13 Uhr
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Teilnahme: 30 Euro

Was wäre die Welt nur ohne Papier! In einem dreitägigen Workshop lernen wir die Vielseitigkeit des vor circa 2000 Jahren in China erfundenen Werkstoffs kennen. Mittels Falt- und Flechttechniken oder Formgestaltungen aus Pappmaché bauen wir nach Lust und Laune Tierfiguren, Lampenkörper oder Fastnachtsmasken.

9.10.2019
Afterworkführung in deutscher & englischer Sprache
FÜHRUNG

19 Uhr
Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen.
Snack ab 18 Uhr: 8 Euro

Führung zur Ausstellung Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China – in Papier" in deutscher und englischer Sprache.

12.10.2019
Kuratorenführung mit Katja Blomberg
FÜHRUNG

15 Uhr 

Kuratorenführung von Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China - in Papier mit Katja Blomberg, Direktorin Haus am Waldsee.

19.10.2019
Familiensamstag
WORKSHOP

14–17 Uhr
Anlässlich der Ausstellung 
Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China – in Papier.
Workshop für Kinder frei

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. Nachzügler sind herzlich eingeladen sich dem Workshop anzuschließen.

23.10.2019
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

23.10.2019
Afterworkführung
FÜHRUNG

19 Uhr
Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen.
Snack ab 18 Uhr: 8 Euro

Führung zur Ausstellung Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China – in Papier".

24.10.2019
“Der vergessliche Riese” mit David Wagner
LESUNG

19.30 Uhr

Nach dem Bestseller „Leben“, ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, schafft David Wagner in seinem neuen autobiografischen Roman etwas, das sehr kostbar ist: Er zeigt einen Menschen, der – obwohl er nur noch in der Gegenwart lebt und allmählich verschwindet – unverwechselbar bleibt mit all seinen liebenswerten Eigenheiten und den Erinnerungen, die er noch hat.

Präzise, einfühlsam, geduldig und auch komisch nimmt Wagner ein gesellschaftlich, und damit auch in der Kunst, relevantes Thema auf. Das Buch ist im August 2019 bei Rowohlt erschienen.

Eintritt inklusive Ausstellung 7 / 5 Euro.

Foto: Linda Rosa Saal

26.10.2019
Inklusive Führung für Menschen mit und ohne Sehbehinderung
FÜHRUNG

14–15.30 Uhr

Tastführung durch die Ausstellung "Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China - in Papier".
Führung im Eintrittspreis enthalten. Schwerbehinderte zahlen den ermäßigten Eintrittspreis, Begleitpersonen (sofern im Ausweis vermerkt) sind frei.
Keine Anmeldung nötig.

30.10.2019
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

1.11.2019
“Alles könnte anders sein” mit Harald Welzer
LESUNG

19.30 Uhr

Heute glaubt niemand mehr, dass es unseren Kindern mal besser gehen wird. Muss das so sein? Der Soziologe und erprobte Zukunftsarchitekt Harald Welzer entwirft eine gute, eine mögliche Zukunft. Anstatt nur zu kritisieren oder zu lamentieren, macht er sich Gedanken, wie so eine Zukunft aussehen könnte: In realistischen Szenarien skizziert er konkrete Zukunftsbilder, u.a. in den Bereichen Arbeit, Mobilität, Digitalisierung, Leben in der Stadt, Wirtschaft und Migration.

Mut machend zeigt Welzer, dass die „Alternativlosigkeit“ in Wahrheit nur Phantasielosigkeit ist. Es kann tatsächlich alles anders sein. Man braucht nur eine Vorstellung davon, wie es sein sollte. Der habilitierte Sozialpsychologe ist Gründer der gemeinnützigen Berliner Stiftung Futurzwei.

Eintritt inklusive Ausstellung 7 / 5 Euro

 

Foto: Jens Steingässer

2.11.2019
Dialogische Führung in Gebärdensprache
FÜHRUNG

14–15.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung "Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China - in Papier".
Im Eintrittspreis enthalten. Schwerbehinderte zahlen den ermäßigten Eintrittspreis, Begleitpersonen (sofern im Ausweis vermerkt) sind frei.
Keine Anmeldung nötig.

6.11.2019
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

6.11.2019
Afterworkführung in deutscher & englischer Sprache
FÜHRUNG

19 Uhr
Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen.
Snack ab 18 Uhr: 8 Euro

Führung zur Ausstellung Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China – in Papier" in deutscher und englischer Sprache.

13.11.2019
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

14.11.2019
Mitgliederabend “Unter Freunden”
EXKLUSIV FÜR FREUNDE UND FÖRDER

19:30 Uhr
Mitgliederabend der Freunde & Förderer

Zum Mitgliederabend „Unter Freunden“ können Sie gerne Freunde und Bekannte mitbringen, die an einer Mitgliedschaft in unserem Verein der Freunde und Förderer interessiert sind. Eine Anmeldung ist bis zum 12. August 2019 möglich.
Dr. Katja Blomberg, Direktorin des Hauses, wird in die Ausstellung einführen und im Anschluss freuen wir uns darauf, den Abend bei guten Gesprächen, einem Glas Wein und kleinen Köstlichkeiten von „Aux Delices Normands“ ausklingen zu lassen.

16.11.2019
Familiensamstag
WORKSHOP

14–17 Uhr
Anlässlich der Ausstellung 
Tobias Rehberger. Inspiration is a little town in China – in Papier.
Workshop für Kinder frei

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. Nachzügler sind herzlich eingeladen sich dem Workshop anzuschließen.

20.11.2019
Yoga in der Kunst
YOGA

8:50-10:30 Uhr
Matte und Wolldecke bitte mitbringen
15 Euro je Einzelstunde / 130 Euro 10-er Karte / 110 Euro FuF-Mitglieder
Anmeldung über yoga@hausamwaldsee.de 

Seit 2014 bietet das Haus am Waldsee regelmäßige Yogastunden an, die für alle offen sind.
Govinda unterrichtet in der Sivananda Tradition jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr. 

1.12.2019
Kindervernissage “Johanna Diehl”
WORKSHOP

11.15 Uhr
Kinder und deren Erwachsene bis 13 Uhr Eintritt frei

Kindervernissage mit Workshop zu "Johanna Diehl. In den Falten das Eigentliche".

Dem Beginn jeder neuen Ausstellung liegt ein besonderer Zauber inne. Was gibt es zu sehen? Was ist das Thema der Ausstellung? Diesen Fragen widmen sich unsere Kunstvermittler gemeinsam mit den jungen Besuchern direkt vor den Kunstwerken – die, noch ganz frisch, gerade erst im Haus am Waldsee platziert wurden. In einem offenen Workshop können eigene künstlerische Arbeiten gemacht werden.

4.12.2019
Afterworkführung
FÜHRUNG

19 Uhr
Ab 10 Personen. Bitte um Anmeldung bis 2.12.:
info@hausamwaldsee.de
Snacks und Getränke bis 19 Uhr im Café

Führung zur Ausstellung "Johanna Diehl. In den Falten das Eigentliche".

13.12.2019
Weihnachtskonzert Johann Sebastian Bach
KONZERT

20.00 Uhr
Vorverkauf: 18 Euro, Abendkasse: 20 Euro
Anmeldung bitte bis 9.12. an konzert@hausamwaldsee.de

Sechs Sonaten für Violine und Klavier, mit Rahel Rilling (Violine) und Johannes Roloff (Klavier).

Carl Philipp Emanuel Bach zählte diese Stücke 1750 »unter die besten Werke meines lieben Vaters.«

 

Rahel Maria Rilling, geboren in Stuttgart, entstammt einer renommierten Musikerfamilie. Sie spielt regelmäßig bei den Berliner Philharmonikern. Rahel Rilling spielt eine Violine von Tommaso Balestrieri, Cremona, aus dem Jahre 1767.

 

Johannes Roloff, geboren in Berlin, entstammt ebenfalls einer renommierten Musikerfamilie. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn nach Asien, Russland, Südamerika, in die Schweiz und nach Australien. Seit 1991 arbeitet Johannes Roloff als Arrangeur, musikalischer Leiter und Pianist mit dem deutsch-schweizerisch-bulgarischen Comedy-Trio "Geschwister Pfister" zusammen, mit denen er zahlreiche Bühnenshows zur Aufführung brachte, zuletzt "So, als ob du schwebtest", eine Hommage an das deutsche Schlagerpaar Cindy & Bert. Die Show läuft aktuell im Tipi am Kanzleramt.

14.12.2019
Familiensamstag mit Workshop
WORKSHOP

14.00 – 17.00 Uhr
Anlässlich der Ausstellung 
Johanna Diehl. In den Falten das Eigentliche

Viele Wege führen zur Kunst. Am Familiensamstag können sowohl kleine als auch große Kundschafter erste Schritte wagen. Unter Anleitung unserer Kunstvermittler werden in kurzen Touren durch die Ausstellung einzelne Kunstwerke genauer untersucht und im nachfolgenden Workshop Anregungen zu eigenen künstlerischen Streifzügen gegeben. Frühzeitiges Erscheinen garantiert eine geführte Tour durch die Ausstellung. 

18.12.2019
Zeichnen in der Ausstellung
WORKSHOP

18.30 – 20.30 Uhr
Workshop für Erwachsene
15 Euro / 12 Euro, Anmeldung unter info@hausamwaldsee.de

Idyllisch als ehemalige Privatvilla an einem kleinen See im Berliner Südwesten gelegen, bietet das Haus am Waldsee die idealen Voraussetzungen für ein konzentriertes, künstlerisches Arbeiten. 

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. 

2018

Ausstellungen


18.4. – 26.5.2018
Bettina Blohm. Berliner Zeichnungen (HaW im Bikini Berlin)
30.5. – 30.6.2018
Case Studies. Textildesign aus Berlin (HaW im Bikini Berlin)
5.7. – 21.8.2018
Sonja Alhäuser. Aus der Tiefe (HaW im Bikini Berlin)
2017

Ausstellungen


3.3. – 5.6.2017
VERMISST! . Der Turm der blauen Pferde von Franz Marc
2016

Ausstellungen


19.2. – 17.4.2016
Leiko Ikemura. ... und plötzlich dreht der Wind
28.4. – 26.6.2016
J.MAYER.H. Strukturalien. Architektur als urbane Plastik
8.7. – 28.8.2016
Ingo Mittelstaedt mit der Sammlung Peter Raue. Chinese Whispers.
9.9. – 6.11.2016
Sven Drühl . Simulationen. Landschaft jenseits der Wirklichkeit
18.11.2016 – 12.2.2017
Julian Röder. Recht und Raum
2015

Ausstellungen


6.3. – 25.5.2015
Martin Assig. Glückhaben
7.6. – 16.8.2015
Nezaket Ekici. Alles, was man besitzt, besitzt auch uns
19.9. – 22.11.2015
Alicja Kwade. Monolog aus dem 11ten Stock
13.12.2015 - 31.1.2016
Zeig mir, woher Du kommst.. Präsentation Syrischer Kinderzeichnungen
4.12.2015 – 7.2.2016
Stefanie Hering. Porzellandesign von Hering Berlin
2014

Ausstellungen


19.1. – 23.3.2014
Stefan Panhans. Too much change is not enough
5.4. – 17.5.2014
Ola Kolehmainen. Geometric Light
29.5. – 3.8.2014
8. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst.
14.8. – 24.8.2014
Junko Wada. Sommergast
5.9. – 9.11.2014
Michael Sailstorfer. B-Seite
22.11.2014 – 22.2.2015
Haus-Rucker-Co. Architekturutopie reloaded
2013

Ausstellungen


18.1. – 1.4.2013
Ina Weber. Hier
21.4. – 9.6.2013
Werner Aisslinger. Home of the Future
22.6. – 22.9.2013
Søren Kierkegaard. Entweder / Oder
4.10.2013 – 5.1.2014
Christine Streuli . Nonstoppainting
2012

Ausstellungen


2.3. – 20.5.2012
Takehito Koganezawa. Luftlinien
6.6. – 26.8.2012
Wie kommt das Neue in die Welt?. Neun internationale Bildhauer in Berlin
7.9. – 9.9.2012
Elke Silvia Krystufek . Harmonie 20
5.10. – 30.12.2012
Erik Schmidt. Downtown
2011

Ausstellungen


11.2. – 10.4.2011
Bjørn Melhus. Live Action Hero
22.4. – 19.6.2011
Albrecht Schnider. Am Ereignishorizont
26.6. – 28.8.2011
Mette Tronvoll. Auf Augenhöhe
10.9. – 6.11.2011
William Engelen. Music Box
23.11.2011 - 12.2.2012
GRAFT Architects. Distinct Ambiguity
2010

Ausstellungen


2.4. – 13.6.2010
Arturo Herrera. Home
3.7. – 15.8.2010
Villa Romana-Preisträger 2009/2010. ALLORO
10.9. – 14.11.2010
Frank Nitsche. COCKTAILHYBRIDCONCEPT feat. Yves Netzhammer
25.11.2010 – 30.1.2011
Marcel van Eeden. Schritte ins Reich der Kunst
2009

Ausstellungen


11.1. – 22.2.2009
Carla Guagliardi und Simon Faithfull. Schwerelos
6.3. – 26.4.2009
Clemens Krauss. Aufwachen
8.5. – 9.8.2009
Ernst Wilhelm Nay und die Farbe.. Bilder der 60er Jahre
20.9. – 29.11.2009
Anton Henning. Gegengift
11.12.2009 – 21.2.2010
Corinne Wasmuht. Supracity
2008

Ausstellungen


25.1. – 24.3.2008
Beate Gütschow. ganz woanders
30.3. – 11.6.2008
Olav Christopher Jenssen. Zeitweise
21.6. – 3.8.2008
Peter Ablinger. Hören hören
9.11. – 28.12.2008
Via Lewandowsky. Applaus
2007

Ausstellungen


2.3. – 29.4.2007
Thomas Rentmeister. Mehr
12.5. – 31.5.2007
Full House.. Designer in Berlin richten das Haus am Waldsee ein
22.6. – 21.10.2007
Henry Moore. Henry Moore und die Landschaft
2.11.2007 – 13.1.2008
Norbert Bisky. Ich war's nicht
2006

Ausstellungen


19.1. – 26.3.2006
Lisa D. und Swetlana Heger . In der Sprache der Mode
7.4. – 28.5.2006
Melanie Manchot . MOSCOW GIRLS und andere Geschichten
22.6. – 17.9.2006
ANSTOSS BERLIN. Kunst macht Welt
28.9. – 26.11.2006
Valérie Favre. Der Dritte Bruder Grimm
8.12.2006 – 18.2.2007
Jonathan Monk. Yesterday today tomorrow etc.
2005

Ausstellungen


18.4. – 31.7.2005
Wang Fu. Ein Platz an der Sonne. Installation im Park
29.4. – 7.8.2005
Thomas Florschuetz. Blick ins Freie
26.8. – 9.10.2005
Florian Slotawa. Land gewinnen. Skulptur
29.10.2005 – 8.1.2006
permanent zeitgenössisch. 12 Atelierpreisträger 1996 - 2005