Susanne Rottenbacher


16.01.2018 - 10.02.2018

72 dpi EDIT IMG 6591

 Foto: Claus Rottenbacher

In der fünften „Schaufensterausstellung“ im Bikini Berlin präsentiert das Haus am Waldsee eine Lichtinstallation der in Berlin lebenden Künstlerin Susanne Rottenbacher. Der Betrachtende steht inmitten freischwebender LED-Bahnen, die als farbig leuchtende Bewegungs-spuren den Raum dynamisieren.

1969 in Göttingen geboren, studierte Rottenbacher zunächst an der Columbia University in New York Bühnenbild. In London setzte sie dann ihr Studium an der Bartlett School of Architecture and Planning fort, nun mit dem Schwerpunkt Lichtgestaltung. Nach zahlreichen Aufträgen als Bühnen- und Lichtbildnerin wandte sich Rottenbacher 2004 der freien Kunst zu.

In ersten künstlerischen Auseinandersetzungen schuf die Künstlerin Leuchtkästen, in denen abstrakte Malerei mit Lichtelementen und Zeitschaltungen kombiniert wurden; dies führte zur Choreographie von farbigen Lichtringen, denen sie sich heute intensiv und mit viel Erfolg widmet. Die vor ihr eingesetzten farbig akzentuierten Acrylglasbahnen sind die Träger für farbige LED-Bänder, die im Dunkeln wie leuchtende, dreidimensionale Zeichnungen im Raum erscheinen. Bei Helligkeit entwickeln die Träger selbst skulpturale Qualität. Je nach Blickpunkt und Tageszeit verändern sich die Arbeiten rapide. In jedem Fall lassen sie den Betrachtenden in eine facettenreichen, beeindruckende Welt der „Lichtmalerei“ eintauchen.