Carla Guagliardi

Carla Guagliardi (*1956, Rio de Janeiro), lebt und arbeitet seit 1997 abwechselnd in Berlin und Rio de Janeiro. In ihrem skulpturalen Werk widmet sie sich den inneren Bedingungen des Lebens, wobei sie den Körper als eine pulsierende Einheit untersucht. In geschlossenen Systemen zeigt sie auf ästhetisch einfache Weise Abhängigkeiten von Druck und Gegendruck. Die Künstlerin arbeitet mit industriellen Materialien wie Aluminiumrohre, Glas oder Stahl, die sie ohne starke Bearbeitungsschritte einander gegenübersetzt und so mit der Ähnlichkeit ihrer Beschaffenheit experimentiert.